Werbung

Neues aus dem Netzwerk

    Der bloggende Lokführer

    Der bloggende Lokführer

    Lokführer oder wie es korrekt heißt „Eisenbahner im Betriebsdienst in Fachrichtung Lokführer und Transport oder kurz EiB L/T“ sind aktuell nicht unbedingt die beliebteste Personengruppe in Deutschland, aber der Beruf des Lokführer ist immer noch beliebt, wenn auch nicht so gefragt wie früher. Dies mag auch mit der Bezahlung zusammenhängen, die in manchen Berufszweigen deutlich besser ist. Die Gewerkschaft der Lokomotivführer hat nicht umsonst ihre Mitglieder zum Streik aufgerufen, auch wenn es dabei nicht nur um die Entlohnung geht.

    Der Streik soll uns aber gar nicht beschäftigen, sondern die Menschen die jeden Tag auf den Bock steigen, um Deutschland in Bewegung zu halten.

    Bloggen auch Lokführer?
    Blogs die sich mit der Bahn beschäftigen gibt es eine ganze Menge. Bei vielen dieser Blogs geht es um die Bahn und ihre Verspätungen, ausgefallen Züge, defekte Bordbistros, eben alles was einem Bahnreisenden in Deutschland (und Europa) jeden Tag so widerfahren kann. Bloggende Kundschaft hat die Bahn genügend, aber was ist mit den Männer und Frauen die diese Kunden durch Deutschland kutschieren? Wir möchten euch ein paar Blogs von Eisenbahnerinnen und Eisenbahnern vorstellen, für die neben der Bahn auch ihr Blog eine Leidenschaft ist.

    Die minions on tour
    :

    minion Ein Blog der die Welt der Bahn in der Form dreier Minions zeigt. Unterhaltsam und mit viel Mühe werden die drei Minions in Szene gesetzt und sorgen für viele Schmunzler beim lesen und betrachten des Blogs aus München.

    Die Macher des Blogs schreiben über sich:

    Es gibt viele Seiten im Internet, die über Berufe bei der Deutschen Bahn berichten und auch Bilder zeigen. Allerdings ist da nicht immer alles so geschrieben und dargestellt, dass es jeder “verstehen” kann. In unserem Blog versuchen wir dieses, wie auch Einblicke in die MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft mbH), so darzustellen das jeder Freude an diesen Einblicken haben kann und verwenden daher so wenig wie möglich die “Fachsprache” der Berufe.

    Von der Begehung der Stammstrecke der Münchener S-Bahn bis hin zu Bilder und Texten über die Ausbildung bei der Bahn bekommen die Leserinnen und Leser des Blogs einen guten Einblick über die Welt der Bahn.

    Der SBB Blog:
    14_Brunnen_Mythen-200x150 Ganz anders geht es auf dem Blog der SBB (Schweizerische Bundesbahnen) zu, hier schreiben nicht nur Lokführer über den täglich Orchesterbetrieb Eisenbahn, aber eben auch einer der seinen Traumberuf gefunden hat und darüber ganz offiziell schreiben darf.

    Markus Leutwyler heißt der bloggende Lokführer der SBB und er schreibt darüber wie man Lokführer werden kann und was einem alles so passieren kann im täglichen Dienst auf der Schiene.

    Er nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf Bergtouren und auf den Prüfstand. Ein gelungener Einblick in das Leben eines Schweizer Eisenbahners.

    Und nochmal Ausbildung:
    blick_aus_s-bahn Junge Eisenbahner bloggen besonders gerne über ihren Alltag. Ein weiterer Blog der sich mit der Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst beschäftigt hat seine feste Heimat bei facebook gefunden.

    Hier schreibt Pascal über das was ihn bewegt und welche Fortschritte seine Ausbildung macht. Ein ganz anderer Stil als wir ihn aus klassischen Blogs kennen, da Pascal seinen Blog direkt bei facebook betreibt.

    Seine Leser bezieht Pascal über Fragen in seinen Alltag mit ein, da gilt es dann sich einmal Gedanken, über folgende Herausforderung des Bahnalltags zu machen:

    Ihr fährt jetzt z.B den Hp Sythen an, der FDL meldet , das die Strecke gesperrt wurde, dürft ihr wenden oder was macht ihr?

    Was für eine Bahnanlage ist Mülheim an der Ruhr Hbf?

    Wir wünschen Pascal für seine Ausbildung alles Gute und viele verspätungsfreie Fahrten in NRW.

    Der bloggende Bahner:
    ESTWHannoverOstWeich-788x591 Tim Grams arbeitet bei der Deutschen Bahn AG und ist der bloggende Bahner.

    Tim selbst ist kein Lokführer, aber auch bei ihm geht es um den Alltag als Bahner. Er schreibt, filmt und interviewt Kolleginnen und Kollegen, darunter auch Lokomotivführer.

    In seinem Bahnerblog geht es auch mal um den ARD-Bahn-Check, er schreibt über das WLAN in den Zügen der Bahn und gibt uns Kunden einen Einblick in die Welt der DB AG aus der Sicht eines Angestellten. Ein gut gemachter Blog, der auch auf facebook, twitter, youtube und instagram vertreten ist.

    Seine Videos erstellt Tim Grams mit einigem Aufwand und erklären den Bahnalltag.



    Der gusskeks:

    nachtfahrverbot Im Oktober 2012 startete der Blog „gusskeks“ mit Berichten und Statements zum Alltag bei der Bahn. Was ein gusskeks ist wird im Blog ebenso erklärt wie die Hintergründe für ein Nachtfahrverbot für Güterzüge, und warum dies ein Signal in die falsche Richtung ist.

    Beim gusskeks geht es um Meinung und weniger um romantische Beschreibungen des Eisenbahneralltags. Von Oktober 2012 bis heute gibt es viele Beiträge die sich auch mit politischen Themen beschäftigen. Ob es um das Rheintal und die Bahn geht, oder um das erhöhte Beförderungsentgelt für Schwarzfahrer.

    Ein etwas anderer Einblick in die Welt der Bahn und ihrer Angestellten, es macht Spaß ihn zu lesen und hilft auch andere Sichtweisen kennenzulernen.

    Der berühmteste Lokomotivführer:
    Jim Knopf ist wohl der bekannteste Lokomtivführer, wenn auch ohne Blog, aber dafür mit einem eigenen Streikvideo (Satire).

    Nun aber „Zurücktreten an der Bahnsteigkante“ und viel Spaß mit den Lokführerblogs.

    2 Comments

    Kommentar verfassen