Werbung

Neues aus dem Netzwerk

    Herzblogger oder Pandablogger ?

    Herzblogger oder Pandablogger ?

    Es gibt viele Tipps und Ratschläge für Blogger im Netz., da es bei Blogs in der Zwischenzeit auch oft um die finanziellen Aspekte der Bloggerei geht. Wo Geld verdient werden kann, da gibt es auch Ratschläge.

    Daher ist es  eine der Grundfragen für Blogger, die nach dem Grund für den Betrieb eines Blogs.

    Persönlich habe ich aus rein privaten Gründen mit dem Betrieb meines ersten Blogs gestartet, inspiriert wurde ich dabei von Nico Lumma. Nach über zehn Jahren habe ich mit Freunden das Projekt blogg.de übernommen, weil wir im Thema Blogs eine Möglichkeit sahen unser Hobby „Blogs und Schreiberei“ mit beruflichen Erfahrungen aus dem Bereich Medienvetrieb, Self-Publishing und Pandapflege zu verbinden.

    Wir möchten alten und neuen Bloggern eine Heimat für ihren Blog geben, und blogg.de als  Onlinemagazin etablieren.

    Der Unterschied zwischen blogg.de und meinen privaten Blogs liegen in der Gretchenfrage für Blogger: Kohle oder Persönlichkeit.

    Wer als Blogger seinen Blog mit dem Anspruch betreibt damit Geld zu verdienen, der muss sich davon verabschieden vollkommen frei in seinen Entscheidungen zu sein.

    Google bestimmt über Links und Pageranks, über Ladezeiten und Do-/Nofollw-Regeln über den Erfolg und Misserfolg unserer Blogs. Viele Bloggerinnen und Blogger möchten anonym bleiben, aber trotzdem Geld verdienen, hier kommen rechtliche Regeln ins Spiel die nicht unwichtig sind.

    Der Betrieb eines Blogs ist für viele eine Herzensangelegenheit. Wer aber gerne Kleider vorführt, Reisen macht und Bücher vorstellt, der wird dies nicht immer alles aus eigener Tasche bezahlen wollen. Sponsoren, feste Einnahmequellen wie AdSense und Werbepartner sind für viele Blogger auch eine Herzensangelegenheit. Wer aber Partner an Bord holt der muss auch manchmal Regeln und Wünsche akzeptieren, da geht es dann nicht immer nur um die eigenen Ansprüche. Wir schreiben zwar immer noch für unsere Leser und uns, aber wir müssen auch auf die Pandas der Welt aufpassen. Nur wer ganz alleine für sich schreibt und wem es egal ist, ob jemand einen Blick auf den eigenen Blog wirft ist ein reiner Herzensblogger. Der Rest von uns hat wohl auch immer den Pagerank im Blick.

    Um noch mehr über Blogger und ihre Sorgen und Nöte zu erfahren starten wir in der nächsten Woche die größte Bloggerumfrage in Deutschland, dabei wollen wir wissen was Blogger für Fragen haben und was ihnen für den erfolgreichen Blogbetrieb fehlt. Insgesamt werden wir über 10.000 Bloggerinnen und Blogger befragen, damit wir mehr über, die uns alle verbindende, große Leidenschaft erfahren: Das ins Netz schreiben.

    Achtet also auf euren Posteingang und unsere Facebookseite. Wir freuen uns auf die nächsten Tage und die vielen Antworten zum Thema Blogs und Blogger.

     

    No Comments

    Kommentar verfassen