Werbung

Neues aus dem Netzwerk

    Das sind die 3 populärsten Instagram Bilder & so verdient ihr Geld mit IG

    Das sind die 3 populärsten Instagram Bilder & so verdient ihr Geld mit IG

    Viele Blogger haben heute auch einen Instagram-Account, vor allem wenn es um Fashion und DIY geht. Doch alle Bemühungen und viel Fleiß werden wohl nie so sehr von den Nutzern belohnt werden wie das einfache „Sein“. Die drei populärsten Bilder bei Instagram zeigen nämlich nicht besonders schöne Naturaufnahmen oder coole Fashiontrends, sondern einfach nur ziemlich berühmte Menschen und das reicht um über 2 Millionen Aufrufe zu generieren und natürlich auch entsprechend viele likes zu bekommen.

    Das sind richtig fette Influencer
    Kim Kardashian und ihr Gatte schießen mit 2,74 Millionen likes den Vogel ab, es folgen Justin Bieber und Selena Gomez, die es auf 1,9 Millionen „Liebesbekundungen“ bringen und dann kommt Ariana Grande mit ihrem MTV-Award Bild mit Miley Cyrus.

    Das sind ziemlich beeindruckende Zahlen, vor allem mit einem Blick auf die Anzahl der Bilder die insgesamt bei Instagram hochgeladen werden. Es unter diesem mörderischen Bilderwettkampf auf eine so hohe Anzahl von Beachtungen zu kommen ist eine echte Leistung. Die drei sind im Sinne des Marketing echt „fette“ Influencer.

    Anzahl der täglich bei Instagram hochgeladenen Fotos in den Jahren 2011 bis 2014 (in Millionen) . Quelle: Statista

    Anzahl der täglich bei Instagram hochgeladenen Fotos in den Jahren 2011 bis 2014 (in Millionen) . Quelle: Statista

    Deutschlands coole Influencer
    Wir haben uns gefragt wer in Deutschland coole Instagram-Bilder macht und sind fündig geworden.

    Zwei der Instagram Accounts die einem sofort ins Auge fallen gehören zwei Damen die ein gutes Händchen für schöne Instagram-Bilder haben.

    Bei der einen geht es sehr viel ums Reisen, daher werden wir sie demnächst auch noch einmal in unserer Reisebloggerserie am Montag wiedertreffen, die andere mag ebenfalls die weite Welt, muss diese aber auch aus beruflichen Gründen mögen und verwöhnt ihre Follower neben schönen Travelfotos auch mit Bildmaterial zu Essen und ihren anderen Hobbies.

    Beide haben eine verdammt große Fangemeinde, die sicherlich etwas näher dran an den beiden ist, als es so mancher Follower der absoluten Top-Instagramer.

    pilotmadeleine nennt sich die eine unserer beiden Instagramprotagonistinnen und unter goldie_berlin finden wir das Travel diary by Sylvia aus Berlin.

    Madeleine sagt über ihre Leidenschaft zu Instagram „Ich liebe es Fotos zu machen und habe eine Plattform gesucht wo man diese mit anderen Menschen teilen kann und sich gegenseitig inspirieren kann. Instagram ist für mich die perfekte Plattform, da es hauptsächlich um Fotos geht.

    Würde sie nicht im Cockpit eines Flugzeugs sitzen, dann hätte sie zumindest hinter einer Kamera auch gute Chancen sich einige gesunde Brötchen zu verdienen. Vor der Kamera macht sie ebenfalls eine gute Figur, denn in ihrem Instagram-Account zeigt sie sich ab und an auch als Motiv.

    pilotmadeleine mit gesundem Essen und netten Bein.

    pilotmadeleine mit gesundem Essen und nettem Bein.

    Hobby als Beruf?
    Die Fliegerei ist ihr Beruf und Instagram ein Hobby, aber Madeleine sieht es auch als Möglichkeit für einen Nebenverdienst, ähnlich wie es manche mit der Bloggerei schaffen sich ihr Hobby zu finanzieren, ist Instagram ebenfalls eine Möglichkeit, mit etwas Fame die werbetreibende Industrie für sich zu gewinnen.

    Als Mittler für solche Geschäfte bietet sich ein Start-Up aus Berlin an. Brandnew IO setzt dabei auf Individualität und nicht auf platte Produktfotos.

    Brandnew IO ist ein Netzwerk, das passende Instagramer für Kampagnen auswählt und vermittelt. Jeder Instagramer kann sich dort anmelden und bekommt anschließend ein Profil, das Aspekte wie Land, Fotostil, Fotoinhalt, Anzahl Follower, Engagement und ähnliches festhält. Auf dieser Basis vermittelt Brandnew IO Instagramer weltweit an Kunden oder Agenturen. Die bekommen dann eine Art „Challenge“ gestellt und sollen beispielsweise mit ihren Fotos eine Geschichte um ein bestimmtes Produkt herum erzählen, und dies eben ohne platte Produktfotos zu machen.

    Anmelden kann sich wohl jeder Instagram-Account-Inhaber, aber 10.000 Follower, und zwar keine die über #l4l zustande gekommen sind, sondern wahre Fans sollten es schon sein. Dazu aber später mehr.

    In den USA leben sie davon
    Für Influencer mit einer hohen Followerzahl kann dies ein sehr spannendes Feld sein um damit einen nicht unbeträchtlichen Teil seiner Kosten zu decken, zumindest in den USA.

    Eine der erfolgreichsten Instagram Influencer ist eine New Yorkerin die mit 1,2 Mio. Followern eine echte Influencer-Größe ist und so begehrt ist, das sie bis zu zehn Angestellte, für das Bilderbusiness, haben soll. Dies ist zumindest der halboffizielle Gossip. Bei Beträgen zwischen 50 € (kleiner Influencer aus Europa) und 3.000 US-$ (großer Influencer in den Staaten) je werblichen Bild sind diese Dimensionen aber auch durchaus vorstellbar.

    Berechnet werden diese Preise je nach Land, Anzahl der Follower, Qualität des Accounts und Kampagnenart. Gerade die Qualität des Accounts spielt eine große Rolle. Agenturen wie Brandnew IO achten sehr genau auf das Verhältnis von Followern und gefolgten Accounts. Wer 100.000 Follower hat und 100.000 anderen folgt ist kein Influencer, sondern ein #followback oder #likeforlike. Ähnliches gibt es bei facebook und twitteraccounts zu beobachten.

    Welche Kunden liken Instagram Kampagnen
    Wer als Kunde auf Instagram setzt der ist nicht besonders mutig, aber teilweise sehr gut über seine Zielgruppe informiert. Mit manchen Kampagnen wurden neue Accounts sehr schnell gepusht, oder es wurden bis zu 5.000 Bilder im Rahmen einer Kampagne für einen Kunden erzeugt.

    International statt Klein-Intagramerdorf
    Meist sind die Kampagnen auch international angelegt, ein weiterer Vorteil von Instragam als Werbemedium. Die Instagramsprache wird überall verstanden und die Mechanismen sind sich nicht nur ähnlich, sie sind identisch. Natürlich muss auf landestypische Besonderheiten geachtet werden, aber Kunden wie SMART, Panasonic oder Lufthansa sind internationale Großkonzerne und zu ihnen passt ein „Nischen“-kanal gerade wegen seiner internationalen Reichweite bestens.

    Aufhören zu bloggen und dafür nur noch knipsen
    Die Frage steht natürlich im Raum, wenn mit Bildern und guten Followerzahlen vernünftige Summen erzielt werden können. Es ist nur wie immer im Leben: Da draußen herrscht ein mörderischer Wettbewerb und wer nur ab und an mal ein Bildchen hochlädt der wird sicher ein im Freundeskreis hochgeschätzter „Teiler“ sein, zum Bilderunternehmer mit eigenem Influencer-Network wird das nicht reichen. Werden Kanäle und Nischen von der Werbung entdeckt, dann geht es schnell um nackte Zahlen, um Erfolgsfaktoren die erreicht werden müssen und so schnell wie es bergauf geht, kann es auch wieder bergab gehen, weil nächste Woche was noch geileres in den Marketingabteilungen und Werbeagenturen entdeckt wird.

    Wer vor vielen Jahren mit seinem Blog angefangen hat wundert sich heute auch manchmal wie schnell an jeder Ecke ein neues Blog zum Thema Fashion und/oder Food entsteht, der Trend ist eben gerade „your friend“ und Geld mit Aktivitäten bei Instagram oder einem eigene Blog zu verdienen ist kein Kinderspiel, sondern muss gut überlegt sein und strategisch durchdacht.

    1 Comment

    Kommentar verfassen