Werbung

Neues aus dem Netzwerk

    Neue Blogplattform will WordPress und Blogger Konkurrenz machen

    Neue Blogplattform will WordPress und Blogger Konkurrenz machen

    Viele Blogger, so auch blogg.de und unsere über 30.000 Blogs, setzen auf WordPress als Bloggingsoftware. WordPress bietet für Blogger eine Reihe von Vorteilen, wie viele Themes, Plugins, Widgets und eine sehr große Community die oft mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.

    Blogg.de hatte bei seinem Start noch eine eigene Blogsoftware unter der Haube, aber im Laufe der Jahre zeigte sich, dass es Sinn macht auf eine weit verbreitete Blogsoftware zu setzen und so auch von der Crowd zu profitieren.

    WordPress bietet neben der Möglichkeit seinen Blog selbst zu hosten, auch eine Hostingplattform, analog zu blogg.de. Der große Unterschied zwischen WordPress und blogg.de besteht darin, dass unsere Server in Deutschland stehen und diese zu 100% mit Ökostrom betrieben werden. Dazu gibt es Support auf Deutsch und demnächst die Möglichkeit für Bloggerinnen und Blogger auf unserer Blogplattform auch Geld zu verdienen. Blogger.com ist neben WordPress eine der etablierten Blogplattformen, aber immer mehr Bloggerinnen und Blogger möchten zu WordPress wechseln. Der allgemeine Zuwachs an Blogs hat evtl. auch die Macher von Realmac dazu bewogen eine eigene, über Crowdfunding finanzierte, Blogplattform zu entwickeln.

    t3n hat bereits in der letzten Woche darüber berichtet und aufgezeigt wohin die Reise gehen soll:

    Typed.com soll vor allem durch ein klares Interface punkten, bei dem der Fokus ganz klar auf dem eigentlichen Schreibvorgang liegt. Die Plattform wird responsiv gestaltet und soll sich somit auf allen möglichen Endgeräten gut bedienen lassen. Zur Formatierung von Texten setzt Typed.com auf Markdown-Syntax. Typed, der schicke Markdown-Editor desselben Herstellers, soll später den direkten Upload von Texten auf Typed.com unterstützen. Bilder lassen sich per Drag-and-Drop einfügen und werden wie die eigentlichen Blogs direkt von dem Anbieter gehostet.

    Die Vorteile von Typed.com. Bild: typed.com

    Die Vorteile von Typed.com. Bild: typed.com

    Bisher haben die Realmac-Leute deutlich über 20.000 US-$ für die Fertigstellung ihrer Plattform einsammeln können. Auf ihrer eigene Webseite erklären die typed-Programmierer was ihre Software besser und vor allem benutzerfreundlicher macht. Die großen Stichworte sind dabei Tags, zeitgesteuerte Veröffentlichung, Multiple Blogs, Blog Contributors, Nutzung einer eigenen Domain, schöne Urls (so was wie blg.to, denken wir), Bilder Hosting & Markdown-based editing und noch viele andere Features.

    Damit wäre Typed technisch in vielen Dingen mit WordPress vergleichbar, aber evtl. verbirgt sich die fantastische Zukunft der neuen Blogplattform in den noch nicht genannten Features. Wer ganz früh dabei sein möchte, der kann auf der Crowdfunding-Plattfom Indiegogo noch verschiedene Investmnetpakete zeichnen. Für 39 Dollar gibt es das Einsteigerpaket mit sechs Monate Zugriff auf die neue Plattform und für 375 Dollar eine tolles T-Shirt und lebenslangen kostenlosen Zugriff. Für mehr als 499,00 Dollar gibt es noch verschiedene andere Pakete, u.a. eines für 1.000 Dollar bei dem ihr in der Hall of Fame aufgeführt werdet. Später soll typed.com zehn US-Dollar im Monat kosten.

    Die Investmnetpakete

    Die Investmnetpakete

    Wer in typed.com investiert sollte aber bedenken, dass es noch kein etabliertes System ist und ihr euer Geld auch komplett verlieren könnt.

    No Comments

    Kommentar verfassen