Werbung

Neues aus dem Netzwerk

    Luxus und Blogger – Passt das?

    Luxus und Blogger – Passt das?

    Viele Blogger schreiben über die Dinge die ihnen jeden Tag passieren, die in ihr Umfeld passen. Eine 16-jährige Fashionblogerin schreibt über ihre Einkäufe bei Primark und DM. Ein 25-jähriger Backpacker schreibt über Campingplätze und die bequeme Möglichkeit in einem Überlandbus mitzufahren. Diese Art der Blogeinträge finden sich zu tausenden in der Blogospähre. Sie sind ein fester und wichtiger Teil der Bloggercommunity. Backpacking ist ein extrem beliebte Form des Reisens und auch wir freuen uns immer wieder über die vielen Interviews mit Reisebloggern die mit dem Rucksack die Welt umrunden.

    Für mich sind selbst die vielen und unzähligen DM-Hauls teilweise ganz spannend, weil sie eine Seite der Bloggerei beleuchtet die mich persönlich noch nie angesprochen hat, aber offenbar viele junge Mädechen und Frauen total fasziniert. Der Austausch über günstige Schminkutensilien fand zu meiner Zeit in der Mädchenumkleide statt, wenn überhaupt über Kosmetik gesprochen wurde. Heute finanzieren sich einige junge Bloggerinnen damit ihr zusätzliches Taschengeld. Ist bestimmt auch cooler als auf das schreiende Balg der Nachbarn für 7,50 Mark die Stunden aufzupassen (das gab es damals in den 80´er für so einen Job).

    Wenn ich blogge dann über Dinge die mit Luxus, Lifestyle, Fashion und auch immer mit Erotik zu tun haben. Luxus und gehobener Lifestyle haben eine gerade zu stimulierde Wirkung auf mich. Nichts ist so berauschend wie schöne Menschen in toller Kleidung auf einer Party. Die Kleidung muss nicht teuer sein, aber sie muss etwas ausstrahlen. Primark-Klamotten und C&A-Anzüge können das nicht. Sie sind unerotisch und abtörnend.

    Was ist denn Luxus überhaupt?

    Die wissenschaftliche Definition von Luxus laut Wikipedia leutet wie folgt: „Luxus (von lateinisch luxus ‚Verschwendung‘, ‚Liederlichkeit‘, eigentlich ‚üppige Fruchtbarkeit‘) bezeichnet Verhaltensweisen, Aufwendungen oder Ausstattungen, welche über das übliche Maß (den üblichen Lebensstandard) hinausgehen bzw. über das in einer Gesellschaft als notwendig oder sinnvoll erachtete Maß. Luxus fasst damit Phänomene zusammen, die für einen großen Teil der Bezugsgruppe als erstrebenswert gelten. Deshalb ist ihr Tauschwert oft erheblich, das heißt der Preis für ihren Erwerb hoch und deshalb sind Luxusgüter meist nur auf der Grundlage einer entsprechenden Ausstattung mit Macht oder Reichtum zu erwerben.

    Damit ist schon einmal klar, dass Luxus eine Frage dessen ist wo das alltägliche aufhört und der Luxus beginnt. Für manche ist es die Flasche Mum und für andere eben der Jahrgangschampagner. Manchmal ist es auch einfach nur eine Frage der Verknappung. In meiner Jugend hätte ich darüber gebloggt wie toll es gewesen ist mit meinem Vater in der Lufthansa Ringeltaube einzukaufen. Da gab es die Sachen zu kaufen die es sonst nur im Bordverkauf gab. Diese Ausflüge sind Luxus für mich gewesen. Heute würde ich es anders bewerten.

    Eine Fahrt in einer Luxuslimousine muss kein Luxus sein, sonder eher der Spaziergang auf dem heißen Aspahlt einer Großstadt. Die Schuhe ausgezogen und dann die Wärme der Nacht spüren und sich auf die Küsse des Begleiters im Hotelzimmer freuen. Ulla Meineke hat das mal schön besungen.

    Bloggerinen und Blogger die über Luxus schreiben und bei denen dieser Luxus als authentisch angesehen werden kann, gibt es nicht viele, bzw. ich habe noch noch nicht so viele gefunden. Ein gutes Beispiel für eine authentische Luxusbloggerin ist Vanessa von pureglam.tv, auch wenn sie ab und an bei H&M einkauft. Was eigentlich ein kleines Luxus-NoGo ist, aber vielleicht ist das auch der Teil ihrer Bloggerei der sie so echt macht. Erst im Adlon übernachten und dann in den H&M Klamotten zum Sightseeing aufbrechen.

    Luxus muss auch erotisch sein

    Vanessa schafft es auch, meinen Anspruch an die Mixtur aus Luxus und Erotik miteinander zu verbinden. Das Video über ihre High Heels ist der beste Beweis dafür. Fast jeder ihrer Beiträge ist sehenswert, weil sie Luxus ohne Überheblichkeit transportiert. Das können nicht viele, die meisten Blogs zum Thema Luxus sind Werbung und wirklich schlecht gemacht. Einer der grausamsten Beweise wie Luxus faslsch interpretiert wird ist http://www.luxusblogger.de/ (möchte ich nicht verlinken).

    Luxus ist etwas was in Deutschland nicht so gerne gesehen wird, obwohl es auch viele Deutsche gibt die gerne zeigen was sie haben.
    Statistik: Anteil der wohlhabenden Deutschen, die Freude an demonstrativem Luxus haben, nach Altersgruppen und Geschlecht | Statista
    Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

    Die Unterhose von MC Winkel

    Die Unterhose von MC Winkel

    Wer als Blogger über Luxus schreiben möchte, der muss sein Leben auch so präsentieren, dass die Leser es einem abnehmen. Unter den männlichen Bloggern bin ich schon lange ein Fan von MC Winkel (bereits 2006 habe ich eine Unterhose, im Bild zu sehen, von ihm ersteigert) und verfolge seinen Blog und seine Aktivitäten mit viel Spaß. Er ist zwar kein reiner Luxusblogger, aber auch er transportiert die Luxusthemen in seinem Blog sehr authentisch.

    Wenn in seinem Blog Mercedes präsentiert wird und er sein eigenes Lookbook vorstellt, dann hat das alles Hand und Fuß. So muss Luxusbloggerei sein.

    Geile Inseln, coole Events und Menschen die es sympathisch rüberbringen. Dieses Konzept klingt recht trivial, ist es aber nicht, denn sonst hätten wir mehr deutsche Luxusblogger.

    Ist Luxus euer Thema?

    Gewinnt eine Flasche Moet Champagner mit eurer Meinung zum Thema Luxus.

    Gewinnt eine Flasche Moet Champagner mit eurer Meinung zum Thema Luxus.

    Welche Bloggerinnen und Blogger kennt ihr die über Luxus schreiben? Gerne würde ich noch mehr gut gemachte Luxusblogs kennenlernen und mit den Bloggern sprechen. Wie findet ihr das Thema Luxus und Blogs. Macht es euch Spaß? Ist es ein reines Fashion-Thema für euch. Darf Erotik Teil von Luxus sein, so wie es z.B. hier auf dieser Luxus-Escort-Seite ganz unverblümt dargestellt wird. Würdet ihr das was Suzette Oh in ihrem Buch Pussy Diary geschildert hat als erotischen Luxus bezeichnen?

    Was ist euer Traum vom Luxus? Erzählt es uns in den Komentaren und wir verlosen unter aller Schilderungen eine Flasche Moet Champagner.

    Euer GossipGirl freut sich auf jede spannende Luxus-Story!

    1 Comment
    • Kimi Johnson

      10. April 2016 at 15:59 Antworten

      Ansprechender Blog von Kimi, Independent, die niveauvolle Herren auf vielerlei Abenteuern begleitet, in München und auf Reisen, lebenslustig, mit viel Energie, gebildet, einfühlend. So ist auch ihr Blog, anders als man erwartet, manchmal sinnlich, machmal ironisch, politisch, je nach Laune und Gefühl.
      Schau mal:
      http://escort-muenchen-blog.de/2016/04/freiheit-und-demokratie/

    Kommentar verfassen