Werbung

Neues aus dem Netzwerk

    Urlaub in Griechenland – es gibt keinen Grund es nicht zu tun!

    Urlaub in Griechenland – es gibt keinen Grund es nicht zu tun!

    Ulrike und Jannis

    Ulrike und Jannis

    Heute haben in Athen die ersten Gespräche über das dritte Hilfspaket begonnen und gleichzeitig gab es Schlagzeilen über einen geplanten Staatsstreich des ehemaligen Finanzministers Varoufakis. Ein Grund für uns im Reisebloggermontag einmal vor Ort nachzufragen wie die Stimmung ist und ob Griechenland aktuell überhaupt als Urlaubsziel in Frage kommt.

    Gesprochen haben wir mit Ulrike. Sie ist vor 25 Jahren auf die griechische Insel Samos ausgewandert und hat dort ein neues Leben begonnen. Sie hat mit ihrem Mann Jannis eine Pension eröffnet, die sie heute gemeinsam führen, den ersten Biobetrieb auf Samos gegründet und ausgebaut und dazu auch noch drei Kinder zur Welt gebracht und groß gezogen. Eine echte Powerfrau.

    In ihrem gut verplanten Alltag (viele Griechen sind extrem gut organisiert, im Gegensatz zu dem was bei uns gerne behauptet wird) hatte sie dennoch Zeit für uns. Dafür sagen wir Dankeschön. Gerne hätten wir das Gespräch mit ihr auf der Terrasse ihrer Pension in Ireon geführt, aber dafür hatten wir leider keine Zeit. Dank des Internet hat aber auch so alles geklappt.

    Blogg.de:„Kalimera Ulrike. Du betreibst mit Jannis, deinem Mann, eine Pension auf Samos. Ihr habt viele Gäste aus Deutschland, merkt ihr etwas von der Griechenlandkrise. Buchen weniger Gäste aus Deutschland.?“

    Ulrike:Bis auf wenige Ausnahmen hat es bei uns keine negativen Auswirkungen auf die Buchungen. Dies hängt aber sicherlich auch damit zusammen, dass wir die Anfragen zur Situation auf Deutsch beantworten können. Dies hilft uns sehr. Andere Pensionen, die dies nicht können, haben sicherlich weniger Gäste als vorher!

    Blogg.de:„In Deutschland sehen wir sehr viele Bilder in den Medien in denen Angela Merkel und Wolfgang Schäuble als Nazis verunglimpft werden. Du bist Deutsche und bist mit einem Griechen verheiratet, ihr habt drei Kinder. Wie ist es für euch aktuell, merkt ihr Anfeindungen und habt ihr schon von Gästen gehört die Schwierigkeiten hattet?“

    Ulrike:Uns und auch keinem unserer Gäste wurde noch nie auch nur annähernd negativ entgegengetreten. Von Anfeindungen ganz zu schweigen. Die Menschen hier wissen genau zu unterscheiden zwischen der Politik und dem normalen Bürger und ich glaube, dass da auch ganz viel in den Medien hochgespielt wird. Die Touristen erfahren nach wie vor eine herzliche und interessierte Inselbevölkerung, die mich damals, vor 25 Jahren mit offenen Armen willkommen geheissen hat.

    Dumme Sprüche von Deutschen – In Deutschland

    Während deutsche Urlauber in Griechenland nichts zu befürchten haben und freundlich willkommen geheißen werden, ist die Situation für die beiden Söhne, die zur Zeit in Deutschland arbeiten, bzw. eine Ausbildung machen, weniger schön. Sie müssen sich aufgrund ihrer Herkunft einige dumme Sprüche anhören, wie ihre Mutter zu berichten weiß.

    Es zeigt sich einmal mehr, dass von deutscher Seite gerne der Eindruck geschaffen wird „wir seinen nicht mehr willkommen“, aber das auch wir uns gegenüber den hier lebenden Griechen nicht immer fair verhalten wird kaum thematisiert.

    Eine Situation die nicht für uns spricht, wenn wir die Unterscheidung zwischen Menschen und Politik nicht hinbekommen

    Keine Engpässe für Touristen, Suppenküchen für die Griechen

    Ouzo, ein wenig Salat und Oktopus

    Ouzo, ein wenig Salat und Oktopus

    Blogg.de:„Was bemerkt der Tourist eigentlich von der Krise?“

    Ulrike:Wenn Du heute hier urlaubst ist das in KEINSTER Weise anders, als es damals war, als du hier warst (Anm.d.Red.viele positive Griechenlandmomente habe ich auf Samos sammeln können, daher auch die Verbindung zu Ulrike und ihrer Familie) -die gleichen Bilder, Eindrücke, freundlichen Menschen etc. . Der Tourist bekommt von der Krise nichts mit.Es gibt keine Einschränkungen am Geldautomaten, die 60 €-Regel galt ja nur für uns Griechen, aber nicht für die Touristen. Auch glauben viele (nach den Berichten in den Medien) dass es hier zu Engpässen bei Lebensmittel/Benzin etc. kam. Auch das ist nicht wahr. Ich bekomme z.B. E-Mails von Bekannten aus Deutschland die mich fragen, ob wir Verbandsmaterial/Medikamente etc. benötigen. Die Sache aber ist die, dass die Krankenhäuser über zu wenig finanzielle Mittel verfügen und so werden die Patienten (bei geringfügigen Verletzungen) gebeten die entsprechenden Dinge in der Apotheke zu kaufen. Das heisst aber nicht, dass es die Sachen nicht gibt.

    Blogg.de:„Wie geht es denn Menschen auf Samos? Ihr habt eine Pension und zahlende Gäste. Was ist mit Nachbarn und Menschen die nicht vom Tourismus leben?“

    Ulrike:Die meisten Menschen in Deutschland denken, dass es JETZT allen Menschen hier schlecht geht, dabei geht es ihnen seit 5 Jahren stückchenweise schlechter. Ein schleichender Prozess, der davon abhängig ist wann du deinen Job verloren hast. Ob du Geld auf dem Sparbuch hast um die finanziellen Lücken aufzufangen.Manche müssen mit deutlich weniger Gehalt auskommen und es gibt, bis auf die Reichen, keine Bevölkerungsgruppe die nicht kürzer treten muss. Auf dem Land und auf den Inseln haben die meisten ein Häuschen und einen Garten und können damit etwas ausgleichen. In den Großstädten ist es anders, da gibt es deutlich mehr Obdachlose und Menschen die auf Suppenküchen angewiesen sind.“

    Die digitale Grundversorgung ist gewährleistet

    Blogg.de:„Samos ist eine sehr schöne Insel, viele unserer Leser sind Blogger und digitale Nomaden. WLAN und gute Mobilfunkverbindungen sind „lebenswichtig“ für sie. Wie ist es bei euch in der Pension und wie ist die allgemeine digitale Grundversorgung auf Samos?“

    Ulrike:Bei uns gibt es kostenfreien WLAN und das ist in vielen Tavernen/Restaurants/Bars ebenso. Es gibt auf Samos sicher noch das eine oder andere Funkloch, aber im Allgemeinen kann man sagen, dass die digitale Grundversorgung gut ist.

    Blogg.de:„Urlaub auf den Inseln ist sicherlich angenehmer als Urlaub in Athen :-), lohnt es sich aktuell die griechische Hauptstadt zu besuchen, oder besser doch nur Urlaub auf einer Insel machen?“

    Ulrike:Urlaub in Athen oder auf den Inseln -so kann man das nicht vergleichen -aber es gibt momentan keinen Grund nicht nach Athen zu reisen.

    Bucht auf Samos

    Bucht auf Samos

    Zum Ende des Interviews lässt uns Ulrike noch wissen, dass ihr noch viele andere Gedanken durch den Kopf gehen. Die Situation ist komplex und wir wissen auch, dass wir nur einen kleinen Teil der Situation und der Fragen die es gibt beleuchten konnten. Ich bin Ulrike für ihre offenen Worte sehr dankbar und hoffe ihre Antworten konnten manche Unklarheiten in Sachen Urlaub in Griechenland beseitigen.

    Samos liegt in der östlichen Ägäis und ionischen Küste Kleinasiens (also der Türkei) vorgelagert. Es gibt zahlreiche Strände und viele Möglichkeiten einen entspannten und erholsamen Urlaub zu verbringen.
    Ulrike betreibt die Pension Ermioni.

    Bilder: Pension Ermioni (Ulrike & Jannis) und Patrick Meier

    No Comments

    Kommentar verfassen