Bookmarklets effektiv nutzen
Bookmarklets effektiv nutzen
Netzwelt Blog

Bookmarklets effektiv benutzen

Bookmarklets sind hilfreiche Tools, mit deren Hilfe oft verwendete Aufgaben auf Websites schneller ausgeführt werden können. Diese sogenannten Ein-Klick-Werkzeuge ergänzen den Browser um Funktionen, um Erscheinungsbilder von Websites zu verändern. Die ebenfalls als „Favelets“ bezeichneten Werkzeuge haben außerdem die Aufgabe, mithilfe einer Suchmaschine einen im Vorfeld markierten Text zu erfragen. Außerdem ist ein Bookmarklet dafür geeignet, um aktuelle Webseiten an Blog- oder Übersetzungsdienste zu übersenden.

Einfache Funktionen via Mausklick erledigen

Im Gegensatz zu einer klassischen Erweiterung erledigt ein Bookmarklet grundlegende Funktionen durch einen einzigen Mausklick. Die Ein-Klick-Werkzeuge zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität aus, da die Tools in den meisten Browsern funktionieren. Eine Ausnahme ist Firefox, da Bookmarklets in diesem Browser nicht angewendet werden können. Anderenfalls funktionieren die Favelets auf Desktop-Rechnern und Mobilgeräten völlig unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem.

Eine spielend leichte Anwendung

Eine Nutzung der Bookmarklets ist auch für unerprobte Internetnutzer problemlos möglich. Es genügt, die Website zu öffnen, auf welcher das Bookmarklet angewendet werden soll. Es ist ausreichend, das Bookmarklet einfach in der Lesezeichen-Symbolleiste anzuklicken. Eine Installierung des PC-Werkzeugs erfolgt in zwei Schritten:

  1. 1. Sie blenden in Ihrem Browser die Symbolleiste für Lesezeichen ein, indem Sie die freie Fläche in Tableiste mit einem Rechtsklick eröffnen. Anschließend wählen Sie im Kontextmenü die Lesezeichen-Symbolleiste aus.
  2. 2. Bewegen Sie das Bookmarklet von der Website auf die Lesezeichen-Symbolleiste. Im Anschluss sollte das Lesezeichen an der richtigen Stelle aufgezeigt werden.

Dieser Installierungsprozess unterscheidet sich bei den meisten Browsern nur marginal voneinander. Die größte Herausforderung besteht zumeist darin, wie die Symbolleiste für Lesezeichen eingeblendet werden kann. Wer diese Herausforderung gemeistert hat, hat das Bookmarklet auch schon halb installiert.

Bookmarklets im Überblick

Eines der einfachsten und geläufigsten Bookmarklets ist „Readability“. Dieses Ein-Klick-Werkzeug in englischer Sprache beseitigt automatisch überflüssige Seitenleisten. Da sich der Text durch diese Funktion automatisch vergrößert, können die Inhalte leichter gelesen werden. Ein weiteres empfehlenswertes Tool ist das Microsoft Translator-Bookmarklet, das die Originalsprache aller Websites zuordnen kann. Dieses in englischer Sprache angelegte Tool ist in der Lage, die Webseiteninhalte in die gewünschte Sprache zu übersetzen. Allerdings ist dieses Bookmarklet für sichere Webseiten (https://) nicht verfügbar.

Vorteile von MarkUp und PDFmyURL

MarkUp ist ein weiteres Bookmarklet, das als Zeichenliste für den Browser eingesetzt wird. Sobald auf einer Webseite ein Textteil markiert werden soll, leistet dieses Lesezeichen wichtige Dienste. Das Bookmarklet ist oben auf der rechten Seite des Browsers sichtbar, indem eine Zeichenleiste erscheint. Auf diese Weise können Textabschnitte oder Formen in die momentane Website integriert werden. Das Bookmarklet „PDFmyURL“ bewährt sich als praktisches Bookmarklet, das eine besuchte Website automatisch in ein PDF-Dokument konvertiert. Dadurch wird die Arbeit am PC erleichtert, da der Umweg über PDF-Drucker ausbleibt. Diese Bookmarklets sind nur einige Beispiele von vielen, die praktisch und leicht anwendbar sind. Mittlerweile sind im World Wide Web auch zahlreiche andere Lesezeichen verfügbar.