latest posts

Kinder mögen keinen Brokkoli
Studie zeigt deshalb mögen Kinder keinen Brokkoli und Blumenkohl
Gesellschafts BlogWissenschaftsblog

Studie zeigt deshalb mögen Kinder keinen Brokkoli und Blumenkohl

Viele Eltern können bestätigen, dass Kinder bestimmte Gemüsesorten verabscheuen. Nun fanden Wissenschaftler im Rahmen einer Studie heraus, weshalb die Jungen und Mädchen eine Abneigung gegen Brokkoli, Blumenkohl & Co. haben.

Ein unangenehmer Geruch für Kinder

Landen bestimmte Gemüsesorten wie Brokkoli und Blumenkohl auf dem Teller von Kindern, bleiben die Speisen zumeist liegen. Nun erforschte ein Team an Wissenschaftlern, was beim Verzehr der Kohlsorten geschieht.

Beim Essen produzieren Speichel-Bakterien schwefelhaltige Verbindungen, durch die sich ein unangenehmer Geruch bildet.

Darauf verweisen die Forscher nun in dem „Journal of Agricultural and Food Chemistry“. Eine erhöhte Konzentration dieser Verbindungen verursacht die Abneigung von Kindern gegen die Kohlsorten.

Ein unangenehmer Geruch für Kinder
Ein unangenehmer Geruch für Kinder

Untersuchungen mit 98 Familien

Im Rahmen der Untersuchung identifizierten zur australischen Wissenschaftsagentur Csiro gehörige Forscher geruchsaktive Verbindungen, die in gedünstetem oder rohem Brokkoli und Blumenkohl entstehen.

Daraufhin wurden die Verbindungen von knapp 100 Familien mit Kindern im Alter von sechs bis acht Jahren bewertet. Die schlechtesten Bewertungen erhielt sogenanntes Dimethylsulfid, das besonders faul und schwefelig riecht.

Untersuchungen mit 98 Familien
Untersuchungen mit 98 Familien

Reine Gewohnheitssache?

Im Anschluss vermischte das Forscherteam um Damian Frank die Speichelproben mit rohem Pulver aus Blumenkohl. Im nächsten Schritt untersuchten die Wissenschaftler entstandene Verbindungen.

Die Analysen ergaben, dass vor allem die Kinder kein rohes Kohlgemüse mochten, deren Speichel sehr hohe Anteile der flüchtigen Schwefelverbindungen produzierte.

Eine andere Situation lag bei Erwachsenen vor. Aus diesen Untersuchungen zogen die Forscher den Schluss, dass sich Geschmacksnerven von Menschen im Laufe der Zeit an den Geschmack und Geruch der Nahrungsmittel gewöhnen