Effizienter Schutz für das Haus
Gegen jedes Wetter gewappnet – Effizienter Schutz für das Haus
Heim & Garten Blog

Gegen jedes Wetter gewappnet – Effizienter Schutz für das Haus

Besonders viel Gemütlichkeit kommt in den eigenen vier Wänden auf, wenn es draußen stürmt oder schneit.
Auf Dauer können extreme Witterungseinflüsse die Bausubstanz eines Hauses jedoch massiv schädigen.

Schäden zeitig beheben

Insbesondere bei Bestandsbauten ist von außen schnell offensichtlich, an welcher Stelle das Wetter besonders stark auf das Gebäude einwirkt. Deshalb sind Immobilienbesitzer gut beraten, die Objekte regelmäßig nach Schäden abzusuchen.

Generell gilt: Je zeitiger die Schäden gefunden werden, desto geringer ist der Aufwand, die Schwachstellen zu beseitigen.

Schäden zeitig beheben
Schäden zeitig beheben

Lücken in Dächern schnell schließen

Ein sensibler Bereich des Hauses ist das Dach. Erste Warnzeichen sind beispielsweise heruntergefallene Ziegel. Treten solche Lücken auf, ist schneller Handlungsbedarf gefragt.

Je schneller diese Lücken wieder geschlossen werden, desto geringer sind Angriffspunkte, damit Stürme das Dach nicht weiter abdecken. Ebenso wichtig ist es auch, das Fallrohr und die Regenrinne regelmäßig zu überprüfen.
Eine hilfreiche Quelle sind regionale Schnee- und Windlastkarten, die Anhaltspunkte über die zu erwartende Last eines Gebäudes liefern. Hierbei gilt die Faustregel, dass ein Pultdach für Stürme wesentlich mehr anfällig als ein Flachdach ist.

Lücken in Dächern schnell schließen
Lücken in Dächern schnell schließen

Bäume als Windbrecher

Die Fassadenverkleidung sollte so ausgerichtet sein, dass das Haus Wind und Hagel standhält. Mittlerweile gibt es sogar zertifizierte Dämmplatten für Außenputze sowie Dachziegel, die auch gegenüber Hagelkörnern bis zu einer gewissen Größe resistent sind.

Der Kostenaufwand für diese Bauteile ist recht gering, der Nutzwert hingegen hoch.

Ein gut geeigneter Windbrecher in der Nähe von Häusern sind Bäume. Eine gute Wahl sind Tannen, Kiefern oder Eichen, deren Pfahlwurzeln besonders fest mit dem Erdreich verbunden sind. Dennoch ist es wichtig, sich regelmäßig von der Stabilität der Bäume zu überzeugen. Zu folgenschwer ist der Schaden fürs Haus, falls Bäume bei starkem Wind umkippen.

Energieeinsparungen durch gut funktionierende Dichtungen

Ein Vorteil moderner Fenster besteht darin, dass diese Konstruktionen auch stärkerem Winddruck standhalten. Zu den Fenstern gehörige Dichtungen wirken Durchzug so stark entgegen, das automatisch Energie eingespart wird.
Bei regelmäßiger Pflege der Dichtungen von Fenster- und Türrahmen bleiben diese lange fest und stabil. Eine wichtige Komponente für die Aufenthaltsqualität zur Sommerzeit ist die Sonneneinstrahlung ins Gebäude. Je heller die Dachdeckung sowie die Fassade ist, desto weniger Wärme nimmt das Haus auf.

Für eine optimale Regulierung der Innenraumtemperaturen sind ebenfalls Solarkollektoren sowie begrünte Dächer und Fassaden geeignet. Um aufgeheizte Innenräume durch großflächige Fenster zu vermeiden, sind Rollläden und Jalousien eine gute Wahl.

Energieeinsparungen durch gut funktionierende Dichtungen
Energieeinsparungen durch gut funktionierende Dichtungen

Sicherheitsmaßnahmen als Schutz vor extremen Wetterbedingungen

Besonders hohen Belastungen sind die Häuser unter extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Doch wie stark ein Wohnobjekt durch Hagel, Starkregen, Orkane, Stürme oder Überflutungen belastet wird, hängt jeweils von der Lage der Häuser ab. Befinden sich Flüssen oder Seen in unmittelbarer Nähe, steigt das Risiko von Überflutungen zwangsläufig an. Weitere Probleme drohen, falls Niederschlag in Lehm- oder Tonböden schlecht versickert.

Als Vorbeugung ist es in dieser Situation hilfreich, kritische Bereiche wie Kellertreppen oder Lichtschächte mit einer Schwelle oder kleinen Aufkantung zu versehen. Diese Widerstände wirken einem Eindringen von Wasser bei starken Niederschlägen ins Haus entgegen. Rückstauklappen sind gut dafür geeignet, um eine Überflutung aufgrund überlasteter Kanalisation zu vermeiden.