Im Sommer verreisen
Im Sommer verreisen – Diese Flugziele sind derzeit erreichbar
Reise Blog

Im Sommer verreisen – Diese Flugziele sind derzeit erreichbar

Ab der Sommerzeit können viele Urlauber auch in Corona-Zeiten wieder ihrer Reiselust frönen. Allerdings ist der Aufenthalt an einem anderen Ort zum Teil mit hohem Aufwand verbunden. Bei mangelnder Vorbereitung besteht das Risiko, überhaupt nicht an Bord der Flugzeuge einchecken zu dürfen.
Umso wichtiger ist es, an alle Details zu denken.

Angebote für Flüge weltweit

Wer seinen Urlaub in diesem Jahr außerhalb Deutschlands verbringen möchte, schöpft ab Juli aus dem Vollen.

Europaweit werden in 38 Ländern wieder 217 Regionen angeflogen.

Dementsprechend ist die Auswahl an potentiellen Flugzielen fast so groß wie im Jahr 2019. Damals erreichten Urlauber von Deutschland aus insgesamt 226 Destinationen. Wie Matthias von Randow vom Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft – dem BDL – bestätigt, ist die Welt mittlerweile wieder wesentlich erreichbarer als in den vergangenen 15 Monaten.
Für einige Länder wie Griechenland oder die Türkei ist das Angebotsniveau sogar größer als in 2019.

Angebote für Flüge weltweit
Wer seinen Urlaub in diesem Jahr außerhalb Deutschlands verbringen möchte, schöpft ab Juli aus dem Vollen

Beschränkte Einreisebeschränkungen für die USA

Auch außerhalb von Europa erlebt der Luftverkehr einen Boom. Ab Juli stehen insgesamt 48 nicht-europäische Reiseziele auf dem Programm, denen beispielsweise die USA mit 25 Destinationen angehören. Touristische Reisen sind allerdings noch nicht gestattet.
Für Besucher aus dem Ausland gelten in den Vereinigten Staaten noch immer Einreisebeschränkungen. Deshalb entschied sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer für Reisevereinbarungen, die mit solchen Ländern für die ganze EU gültig sind.

Aktuelle Richtlinien für das Reiseziel überprüfen

Durch das umfassende Angebot an Reisezielen erhöht sich allerdings auch der Aufwand, der für Urlauber für die Reisevorbereitungen erforderlich ist. Deshalb sind Reisende gut beraten, vor Reiseantritt noch einmal genau zu überprüfen, welche aktuellen Richtlinien für das jeweilige Land gelten.

Für einen reibungslosen Ablauf sollten Reisende nach Möglichkeit alle wichtigen Unterlagen wie Impf- und Testnachweise zur Hand haben.

Zudem sollten Passagiere genügend Zeit einplanen, damit alle Prozesse am Flughafen erledigt werden können. Ein fehlender Positivtest genügt, um eventuell nicht ins Flugzeug einsteigen zu dürfen.

Kein Vergleich zum Buchungsniveau des Zeitraums vor der Pandemie

Der Anteil an Buchungen hat sich zwar in jüngster Vergangenheit deutlich erhöht. Allerdings belaufen sich die Buchungszahlen nur auf ein Drittel des Vorkrisen-Zeitraums.
Schätzungen von Experten zufolge wird sich das Niveau in diesem Sommer auf etwa 40 Prozent regulieren.