Gartenmöbel-Trends
Neue Gartenmöbel-Trends – Leben und Arbeit unter freiem Himmel
Heim & Garten BlogLifestyle Blog

Neue Gartenmöbel-Trends – Leben und Arbeit unter freiem Himmel

Endlich die ersten warmen Frühlings- und Sommertage genießen. Strahlenden Sonnenschein und angenehm milde Temperaturen sehnten sich Menschen vermutlich selten so sehr wie in diesem Jahr herbei. Der Lockdown der kalten Jahreszeit hat seine Spuren hinterlassen.
Deshalb freuen sich immer mehr Menschen schon über die kleinen Dinge des Lebens.

Momente in der Natur erleben

Während der Sonntagsspaziergang über Jahrzehnte hinweg als bieder ins Lächerliche gezogen wurde, gewinnt der gemeinsame Spaziergang mit der Familie nun zunehmend an Bedeutung. Auch immer mehr Kinder finden Gefallen daran, mit ihren Eltern Wälder zu erobern.

Immer mehr Menschen verspüren den Drang, nach draußen zu kommen und mehr Zeit im Grünen zu verbringen.

Dieses Bedürfnis sorgte schon im Jahr 2020 zu einem wahren Boom von Garten- und Balkonmöbeln. Für dieses Jahr gehen Experten sogar von einer Steigerung dieses Trends aus. Es ist anzunehmen, dass vor allem hochwertiges Mobiliar immer gefragter ist.

Momente in der Natur erleben
Momente in der Natur erleben

Die Zeit in den eigenen vier Wänden so angenehm wie möglich verleben

Denn wenn Menschen schon die meiste Zeit in den eigenen vier Wänden oder im Garten verbringen müssen, sollte diese Zeit doch so angenehm wie möglich sein. Sie möchten ihr Zuhause in einen wahren Erholungsort verwandeln, für den hochwertige Gartenmöbel wie geschaffen sind.
Wer sich zu Hause im Homeoffice „gefangen fühlt“, kann schließlich an sonnigen Tagen auch auf dem Balkon oder im eigenen Garten arbeiten. Hierfür ist es notwendig, dass die Möbel eine besonders gute Qualität aufweisen. Dazu gehören ergonomisch geformte Stühle oder ordentliche Tischplatten.

Auf dem Balkon arbeiten
Wer sich zu Hause im Homeoffice „gefangen fühlt“, kann schließlich an sonnigen Tagen auch auf dem Balkon oder im eigenen Garten arbeiten

Eine gesteigerte Nachfrage nach hochwertigen Gartenmöbeln

Die Nachfrage nach hochwertigen Gartenmöbeln hat auch weitere finanzielle Gründe. Aktuell investieren Menschen gezwungenermaßen weniger Geld in Reisen, insbesondere in Fernreisen. Aus dem Grund bleibt genügend Geld übrig, dass wiederum in den eigenen Garten investiert werden kann.

Denn ganz gleich, wie sich die Pandemie entwickeln wird: Gärten und Balkone sind 2021 definitiv einige der Orte, an denen Menschen hierzulande ihren Urlaub verbringen können.

Bereits in den vergangenen Jahren vollzog sich in puncto Ausstattung ein Wandel. Nach Aussagen von Trendanalysten ist es mittlerweile üblich, dass Kronleuchter, Kissen, Teppiche oder auch Sofas in Deutschlands Gärten und Balkonen angekommen sind. Diese Tendenz überrascht nicht. Je mehr Zeit Menschen in den eigenen vier Wänden verbringen, desto stärker entwickelt sich der eigene Garten zum erweiterten Wohnraum. Eine Entwicklung zum wohnlichen Außenbereich verstärkt sich dadurch immer mehr.

Fließende Grenzen zwischen Wohnraum- und Gartennutzung

Zahlreiche Gartenmöbel sind heutzutage sogar so filigran gestaltet, dass die Grenzen zwischen Wohnraum- und Gartennutzung fließend ineinander übergehen. Der einzige große Unterschied besteht zumeist darin, dass für Gartenmobiliar ausschließlich wetterfeste Textilien und Polster verwendet werden. Für Indoor- und Outdoormöbel setzt sich derzeit überwiegend schlichtes reduziertes Design durch. Deshalb sind filigrane Stühle und Tische ebenso gefragt wie Sessel und Gartenliegen mit minimalistischer Formsprache.

Als Auflockerung dienen leuchtend bunte Farben, die klassische Outdoor-Farben wie Braun und Grau ergänzen. Generell spiegeln Garten- und Balkonmöbel die Farben der Natur wider. Beliebt sind Materialien wie Rattan, Bambus oder Holz, die sich nahtlos in die Natur des Gartens einfügen. Wohlfühlmomente sind somit bei angenehm warmen Temperaturen garantiert.