Ratenkredit und worauf muss man achten
Was ist ein Ratenkredit und worauf muss man achten?
Wirtschaftsblog

Was ist ein Ratenkredit und worauf muss man achten?

Der Finanzmarkt bietet heutzutage eine große Auswahl an Optionen für Kredite, unter denen der Ratenkredit eine der geläufigsten Formen ist. Im Gegensatz zu anderen Darlehensformen ist es bei diesem sogenannten Konsumentenkredit unerheblich, für welchen Kreditnehmer das Geld verwenden.

Wünsche erfüllen oder finanzielle Engpässe ausgleichen

Beispielsweise steht es dem Empfänger der Kreditsumme frei, eine größere Anschaffung vorzunehmen oder einen finanziellen Engpass auszugleichen. Während sich die Art der Investition von Ratenkredit zu Ratenkredit unterscheidet, ist das Prinzip der Rückzahlung ans Kreditinstitut in jedem Fall gleich. Kreditnehmer zahlen an die Kreditinstitute eine monatlich festgelegte Rate zurück, so dass die komplette Summe innerhalb einer festgelegten Laufzeit bis zur Schlusstilgung abgezahlt ist. Die Laufzeit des Darlehens sowie die Höhe der Zinsen wirken sich dabei maßgeblich auf die Höhe der monatlich zu zahlenden Rate aus.

Kreditsummen im fünfstelligen Bereich

Im Regelfall werden Ratenkredite in Höhe von rund 500 bis 75.000 Euro vergeben. Ausgewählte Banken räumen ihrer Klientel ebenfalls höhere Ratenkredite ein. Die monatlich zu entrichtende Rate ist während der Laufzeit konstant. Nur die letzte Rate kann sich von anderen Beträgen unterscheiden.

Nicht den Blick fürs Detail verlieren

Soweit zu den Fakten. Dennoch unterscheiden sich Angebote für Ratenkredite zum Teil erheblich voneinander. Denn gerade in Zeiten der Niedrigzinsphase sind Banken darauf erpicht, Kredite zu vermitteln. Deshalb haben die Kreditinstitute großes Interesse daran, die Darlehen zu vergeben und sich bei der Festlegung der Zinshöhe sogar auf Kompromisse einzulassen – ein Umstand, von dem Kreditnehmer natürlich profitieren. Apropos Zinsen: bei der Angabe des Zinssatzes ist es wichtig, zwischen dem Soll- und Effektivzinssatz zu unterscheiden. So ist in den Sollzinssatz nur der reine Kreditzins integriert, der keinerlei Nebenkosten berücksichtigt. Die ausschlaggebende Größe ist deshalb der Effektivzins, der über die tatsächlichen Kosten informiert.

Online-Vergleiche lohnen sich

Wer sich den Ratenkredit zu besonders günstigen Konditionen sichern möchte, kommt deshalb nicht umhin, die Kreditangebote miteinander zu vergleichen. Trotz marginaler Differenzen können sich die Unterschiede auf mehrere hundert oder gar tausende Euro auswirken. Holen Kreditinteressenten die Angebote jedoch bei den Dienstleistern vor Ort ein, könnte eine Einholung zu vieler Angebote den eigenen Schufa-Status wiederum negativ beeinflussen. Deshalb ist es sinnvoller, kostenfreie Online-Vergleiche zu nutzen und sich dadurch einen ersten Überblick über einzelne Angebote zu erschaffen.

Die Tilgungshöhe mit Bedacht auswählen

Kreditinteressenten sollten von Darlehensangeboten Abstand nehmen, die mit der Zustimmung oder dem Erwerb anderer Bankprodukte verbunden sind. Noch wichtiger ist, einer moderaten Rückzahlungsrate zuzustimmen. Viele Banken raten zu einer geringen Rückzahlungsrate, um ihrer Klientel dadurch einen größeren finanziellen Spielraum einzuräumen. Allerdings verlängern sich bei einer geringen Rückzahlungsrate automatisch die Tilgungsdauer und Zinshöhe. Im Gegenzug ist eine hohe Tilgungsrate jedoch ein Risiko, da bei unerwarteten Ausgaben kein finanzieller Spielraum vorhanden ist. Deshalb sollten Kreditnehmer schon beim Abschluss darauf Acht geben, eine ausgewogene Kreditrate auszuwählen, die weder zu gering noch zu hoch ist.

Sparen ist immer gut

Sparen ist in. Dieses Motto gilt natürlich auch für Kreditnehmer. Deshalb wird Darlehensnehmern dringend empfohlen, sich bei Vertragsabschluss eines Kredits für ein Tagesgeldkonto oder kostenfreies Sparbuch zu entscheiden. Wer es erübrigen kann, sollte monatlich fünf bis zehn Prozent des Nettoeinkommens anlegen. Dadurch verschaffen sich Kreditnehmer ein finanzielles Polster, um unerwartete Kosten begleichen zu können. Möglicherweise eröffnet dieser Sparkurs sogar die Möglichkeit, die Kreditsumme vorzeitig an die Bank zurückzuzahlen. Wer sich außerdem nicht von Lock- oder Sonderangeboten „verführen“ lässt, beherzigt alle wichtigen Dos & Don’ts für den Abschluss eines Ratenkredits. Außerdem sollten Sie sich einen weiteren Ratschlag zu Herzen nehmen. Denn generell ist kein Kredit natürlich der beste Kredit. Deshalb sollte die Entscheidung für das Darlehen ganz genau durchdacht sein. Insbesondere bei einem Darlehen über höhere Summen laufen die Kredite zumeist über einen längeren Zeitraum. Diese Verpflichtung ist natürlich mit einer hohen Belastung verbunden, die sich negativ auf die eigene Lebenssituation auswirken kann. Umso wichtiger ist es, diese Entscheidung genau zu überdenken und sich zu 100 Prozent sicher zu sein.