Naturkosmetik
Die wichtigsten Vorteile von Naturkosmetik
Lifestyle BlogSport & Fitness Blog

Die wichtigsten Vorteile von Naturkosmetik

Heute ist allgemein bekannt, dass Naturkosmetik für den Körper und die Gesundheit wesentlich wohltuender als klassische Kosmetikwaren ist. Schließlich inkludiert diese Form der Kosmetik überwiegend natürliche Zutaten. Allerdings ist Naturkosmetik nicht nur eine Wohltat für den eigenen Körper.
Zugleich eignet sich Naturkosmetik für umweltbewusste Menschen, weil bei deren Produktion keine Mikroplastik oder Erdölverbindungen in die Umwelt zurückgeführt werden. Mit Ausnahme der Entsorgung der Verpackungen wird die Umwelt dadurch nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Besonderheiten von Naturkosmetik

Als Naturkosmetik gelten Erzeugnisse, die aus biologisch-ökologischen bzw. naturnahen Rohstoffen hergestellt werden.

Sinn und Zweck von Naturkosmetik ist eine natürliche Pflege, bei welcher ausschließlich nachhaltige Bestandteile ohne umweltschädigende Zusätze verwendet werden.

Deshalb enthalten die Erzeugnisse keine Mikroplastik oder Nanopartikel, die in Nahrungsketten folgenschwere Probleme verursachen. In erster Linie ist es Herstellern von Naturkosmetik ebenfalls wichtig, nur Kosmetika anzuwenden, die Umwelt- und Tierschutzaspekte einschließen. Alle Substanzen basieren auf einer tier- sowie umweltfreundlichen Produktion, ein gutes Beispiel dafür ist das Kokosöl.

Naturkosmetik aus naturnahen Rohstoffen
Als Naturkosmetik gelten Erzeugnisse, die aus biologisch-ökologischen bzw. naturnahen Rohstoffen hergestellt werden

In der Herstellung der Kosmetikwaren wird außerdem auf alle synthetische produzierte Inhaltsstoffe sowie Produkte mit tierischem Ursprung verzichtet. Zusätzlich werden die Erzeugnisse zu 100 Prozent vegan hergestellt. Weitere Informationen über Naturkosmetik gibt es beispielsweise im Tiroler Kräuterhof Magazin.

Naturkosmetik schont die Hautbereiche

Kontrollierte Kosmetika sind dermatologisch getestet und ausnahmslos aus Inhaltsstoffen aus kontrolliertem biologischem Anbau hergestellt. Die Kosmetikwaren versprechen eine effektvolle verträgliche Pflege für Hautirritationen oder problematische Haut. Da keinerlei synthetische Zusätze sowie nur natürliche Duftstoffe verwendet werden, dienen die Kosmetikprodukte dem Hautschutz älterer und jüngerer Personen sowie Babys oder Kindern, deren Haut sensibel reagiert.

Allerdings schließt das Repertoire an Naturkosmetik nicht nur Lotionen und Cremes zur Gesichtspflege ein. Ergänzend steht eine große Auswahl an Produkten zum Duschen und Baden zur Wahl. In den Kosmetika enthaltene naturreine ätherische Öle wirken zudem der Keimbildung entgegen.

Naturkosmetik schont die Hautbereiche
Naturkosmetik schont die Hautbereiche

Natürliche Kosmetik ist eine Wohltat für die Umwelt

Der Absatzmarkt für Naturkosmetik steigt zwar langsam, doch dafür stetig an. Waren mit dem „Natur“-Siegel garantieren Verbrauchern eine gesunde, umweltfreundliche und natürliche Variante der Körper- und Schönheitspflege.

Konsumenten erhalten garantiert eine zertifizierte Produktion, bei deren Herstellung auch keine Polyethynolglykole – sogenannte PEGs – angewendet werden.

Diese Emulgatoren verbinden Öl und Wasser, um die Beschaffenheit der Kosmetikartikel zu verbessern. Diese PEGs werden als gesundheitlich bedenklich bewertet. Zudem reagierten Hersteller der Naturkosmetik auf das steigende Interesse der Menschen, bei der Herstellung komplett auf tierische Rohstoffe zu verzichten. Bei nicht-veganen Erzeugnissen wird partiell Honig oder Milch genutzt. Bei veganer Kosmetik ist hingegen eine Nutzung toter Wirbeltiere bzw. aus deren Körpern gewonnener Stoffe komplett ausgeschlossen.

Langfristiger Effekt organischer Kosmetik

Handelsübliche kosmetische Erzeugnisse zielen häufig auf schnelle Effekte ab. Bei deren Herstellung kommen synthetische oder Silikonöle zum Einsatz, die nicht auf die Bedürfnisse der Haut eingehen und nur einen Glättungs- oder Aufpolsterungseffekt erzielen sollen.

Naturkosmetik verfolgt hingegen ein anderes Ziel und verspricht keine Kurzzeiteffekte. Vielmehr sind diese Kosmetikprodukte darauf ausgelegt, Haut und Haar dank natürlicher Inhaltsstoffe ins Gleichgewicht zu bringen. Dafür stellt sich eine langfristige Pflegewirkung ein. Weil die Haut genügend Nährstoffe erhält, schützen die Kosmetika effizient vor einem Feuchtigkeitsverlust.
Schließlich tragen die Produkte dazu bei, einen effizienten Regenerationsprozess der Haut zu gewährleisten. Mithilfe natürlicher Pflege wird die Strahlkraft der Haut bewahrt. Hierbei setzen hochwertige Waren ausschließlich auf effiziente Wirkstoffe.

Effiziente Wirkstoffe von Naturkosmetik
Naturkosmetik ist darauf ausgelegt, Haut und Haar dank natürlicher Inhaltsstoffe ins Gleichgewicht zu bringen

Völlig frei von Tierversuchen

In der Naturkosmetik ist es selbstverständlich, dass Hersteller bei der Produktion ethische Richtlinien und strenge Grundlagen beachten. Hierbei steht das Tierwohl stets im Fokus. Für Konsumenten ist es hingegen relativ schwierig, stets auf tierversuchsfreie Waren zu achten. Schließlich ist es recht schwierig, bei der Kosmetikherstellung Tierversuche zu vermeiden.

Inzwischen gibt es auf dem Markt einige Gütesiegel, die als vertrauenswürdig gelten und explizit von Tierschützern empfohlen werden.

Sind für die Herstellung der Produkte Tierversuche notwendig, sind die Siegel nicht mehr gültig. Im Internet kursieren mittlerweile sogenannte vertrauenswürdige Positivlisten, die einen Überblick über Naturkosmetik ohne Tierversuche versprechen. Auf diesen Auflistungen – beispielsweise unter Vegan Beauty Blog – werden nur Hersteller oder Produkte aufgeführt, die von Tierversuchen Abstand nehmen oder sich gegen Tierversuche einsetzen.