Gartenkalender
Gartenkalender – Wann beginnt und endet die Gartensaison?
Heim & Garten Blog

Gartenkalender – Wann beginnt und endet die Gartensaison?

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Säen, Düngen oder Schneiden im Garten? Für zahlreiche Gartenarbeiten gibt es im Gartenjahr einen geeigneten Zeitpunkt, auf den Hobbygärtner achten sollten.
Einen richtigen Starttermin und ein offizielles Ende für die Gartensaison gibt es eigentlich nicht. Schließlich bietet jeder Monat unterschiedliche Optionen, um sich im Garten zu betätigen.

Gartensaison im Januar

Obwohl der Garten im Januar noch ruht, fallen bereits erste Arbeiten an. Einige Hobbygärtner widmen sich dem Obstbaumschnitt.

Zudem ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um bereits erste Gemüsesorten vorzuziehen.

Außerdem ist der Januar gut dafür geeignet, um Bäume zu fällen, Steckholz von Johannis- und Stachelbeeren zu verschneiden, Kalkeimer aufzuhängen oder Schnee von Pflanzen und Gewächshäusern zu entfernen.

Obstbaumschnitt im Januar
Einige Hobbygärtner widmen sich im Januar dem Obstbaumschnitt

Gartensaison im Februar

Im Februar sollten es Gartenbesitzer nicht verpassen, Gemüse auszusäen, Kartoffeln vorzukeimen oder Beete vorzubereiten. Außerdem sind Ziergärtner gefragt, um den Kompost zu sieben, Ziergräser zu stutzen oder sommerblühende Sträucher zu schneiden.

Wer außerdem Frühkartoffeln vorkeimen lassen oder Bodenproben im Gemüsegarten nehmen möchte, hat mit diesem Monat ebenfalls den passenden Zeitpunkt gewählt.

Gartensaison im März

Spätestens im März beginnt für die meisten Hobbygärtner die Gartensaison. Nun ist es an der Zeit, wieder fleißig in der eigenen grünen Oase zu werkeln.

Ob Tomaten vorziehen, Kräuter stutzen oder Salate pflanzen – zum Frühlingsbeginn gibt es im März viel zu tun.

Der Ziergarten wartet in diesem Monat ebenfalls darauf, dass Zwiebelblumen gedüngt, Rosen zurückgeschnitten, Blütenstauden geteilt oder Gartenteiche gesäubert werden. Zur Pflege des Obst- und Gemüsegartens gehört es dazu, Saatbeete vorzubereiten oder stark wachsende Obstbäume zurückzuschneiden.

Gartenarbeit im März
Spätestens im März beginnt für die meisten Hobbygärtner die Gartensaison

Gartensaison im April

Das außergewöhnlich kalte Wetter sorgt im April 2021 dafür, dass sich die meisten Gartenbesitzer eher weniger nach einem Aufenthalt in der eigenen grünen Wohlfühloase sehnen. Wer die Vorfreude auf die Gartensaison schüren und neue Gartenmöbel erwerben möchte, findet bei Opti Wohnwelt echte Schnäppchen.

Zugleich kommt im Obst- und Gemüsegarten im April keine Langeweile auf. Ob Tomaten pikieren, Kartoffeln anpflanzen oder Obstgehölze düngen – es gibt viel zu tun. Außerdem sollten Hobbygärtner die Zeit im Obst- und Gemüsegarten nutzen, um Salat auszusäen, Obstgehölze zu düngen, Gurken und Melonen vorzuziehen oder Gemüsenetze zu platzieren.

Gartensaison im Mai

Im Mai sind Gemüsegärtner gefragt, um die ersten Jungpflanzen unter frischer Luft zu platzieren. Zusätzlich können Gemüsebeete gehackt werden, damit das erste Gemüse ausgesät werden kann.

Zugleich ist der Wonnemonat der ideale Zeitpunkt, um Blumenwiesen in Ziergärten anzulegen oder Beetlücken aufzufüllen.

Während im Obst- und Gemüsegarten Tomaten, Paprika, Pflaumen und Wildobst auf die richtige Pflege warten, darf der Ziergarten gern mit Rindenmulch ausgebracht oder Dahlien und Gladiolen gepflanzt werden.

Gartensaison im Juni

In diesem Sommermonat können die ersten Tomaten ausgegeizt werden. Außerdem ist Juni der ideale Monat, um Pflanzenjauchen herzustellen. Spätestens im Juni ist außerdem der richtige Zeitpunkt gekommen, um erstmals frisch gesäten Rasen zu mähen oder Ziersträucher durch Stecklinge zu vermehren.

Wer Frühkartoffeln und den letzten Spargel ernten oder Rosmarin stutzen möchte, sollte sich nun diesen Aufgaben widmen. Gleiches gilt im Ziergarten zum Verschneiden von Hecken, das Düngen von Rasen oder das Pflegen und Düngen von Rosen.

Tomaten ausgeizen
Im Juni können die ersten Tomaten ausgegeizt werden

Gartensaison im Juli

Im Juli kommt in einem Nutzgarten nur selten Langeweile auf. Von der Pflege über die Aussaat bis hin zur Ernte: Eine Gartenarbeit reiht sich an die nächste.

Eine wichtige Rolle spielt die Bewässerung, da der Niederschlag in den zuletzt heißen Sommern längst nicht mehr ausreicht.

Zudem ist es sinnvoll, im Obst- und Gemüsegarten die Beerensträucher zu mulchen oder Gemüsebeete zu hacken. Im Ziergarten stehen Arbeiten wie die Gartenteichpflege oder eine Vermehrung frisch gepflanzter Bodendecker an.

Gartensaison im August

Viele Hobbybotaniker wissen, dass der August der richtige Zeitpunkt zur Aussaat sowie zum Pflanzen von Endivien oder Mangold ist. Im Obst- und Gemüsegarten sollten Gartenbesitzer ebenfalls genug Zeit investieren, um Heidelbeeren anzupflanzen oder Obst und Gemüse zu ernten.
Im Ziergarten ist es an der Zeit, Lavendel zurückzuschneiden oder Herbstblüher anzupflanzen.

Gartensaison im September

Ist die Zeit des Hochsommers vorbei, ist die Gartenarbeit noch längst nicht vorbei.

Als Schutz vor dem Frostspanner ist es im September wichtig, Leimringe an Obstbäumen anzubringen.

Ziergärtner planen im September genügend Zeit ein, um den Rasen zu pflegen, Zweijährige auszusäen oder Zwiebelblumen anzupflanzen.

Leimringe an Obstbäumen
Als Schutz vor dem Frostspanner ist es im September wichtig, Leimringe an Obstbäumen anzubringen

Gartensaison im Oktober

Im goldenen Oktober können sich Gartenbesitzer vielfältig in ihrer grünen Oase betätigen. Neben der Ernte steht im Ziergarten das Stecken von Blumenzwiebeln oder die Erneuerung kahler Stellen auf dem Rasen auf dem Programm.
Im Obst- und Gemüsegarten können Winterzwiebeln gesteckt oder Stachelbeeren gepflanzt werden. Im Ziergarten sollten Hobbygärtner nicht nur Rosen pflanzen, sondern ebenfalls Quartiere für Igel einrichten. Vermutlich würden viele Gartenbesitzer den Oktober auch als offizielles Ende der Gartensaison bezeichnen.

Gartensaison im November

Auch wenn sich die Gartensaison dem Ende neigt, gibt es in der eigenen grünen Wohlfühloase noch einiges zu tun. Hierzu gehört es, jüngere Bäume vor Frost zu schützen, Gemüsebeete abzuräumen oder Sträucher wie Holunder auszulichten.

Im Obst- und Gemüsegarten können begeisterte Botaniker zudem Kompostpflege betreiben oder Stämme von Obstbäumen weißen.

Im Ziergarten können neue Hecken gepflanzt, Frühlingsstauden gepflanzt oder alte Bäume beseitigt werden.

Gartensaison im Dezember

Der Winterschutz steht im Dezember auf dem Programm. Als Schutz und zur Vorbereitung ist es ratsam, im Obst- und Gemüsegarten Böden umzugraben, den Boden zu kalken oder junge Obstpflanzen vor Frost zu schützen.
Weiterhin empfiehlt es sich, einem Schneebruch bei Sträuchern vorzubeugen oder Immergrüne effektiv vor Wintersonne zu schützen.