Immobilienpreise in Niedersachsen klettern weiter
Immobilienpreise in Niedersachsen klettern weiter
Gesellschafts BlogWirtschaftsblog

Immobilienpreise in Niedersachsen klettern weiter

Immobilien sind beliebt wie eh und je- der Besitz einer Immobilie ist für viele Menschen immer noch ein großer Traum. Es gibt jedoch Unterschiede in der Motivation eine Immobilie zu kaufen. Familien können sich nichts Schöneres vorstellen als ihre Kinder in einem Eigenheim aufwachsen zu sehen. Es gibt aber auch Menschen, die sich Wohnungen oder Häuser als Altersvorsorge kaufen, um so ihre Zukunft zu sichern.

Die Immobilienpreise in Niedersachsen klettern seit Jahren immer mehr in die Höhe, das Angebot wird immer knapper und teurer.

Seit 2009 um das Doppelte gestiegen

Der Durchschnittspreis für ein Einfamilienhaus in den angesagten Regionen Niedersachsens hat sich in den vergangenen 11 Jahren nahezu verdoppelt. Das gleiche Phänomen ist auch bei Eigentumswohnungen zu beobachten. Gerade Hannover erweist sich als eine beliebte Region, ebenso Braunschweig, Osnabrück, Oldenburg usw. Es findet eine drastische Preisentwicklung statt. In Hannover zum Beispiel muss ein durchschnittlicher Haushalt für den Kauf eines Objektes (Reihenhaus oder Doppelhaushälfte) etwa zehn Jahresnettoeinkommen aufbringen.

Die Spitzenpreise in der Landeshauptstadt sind noch um einiges höher – bei solchen Objekten liegt der Preis nochmal um die 100.000€ höher. Seit 2016 lässt sich im ganzen Bundesland für gebrauchte Häuser ein konstanter Anstieg von 8 % im Jahr erkennen. In einigen Landkreisen ist die Prozentzahl bereits doppelt so hoch. Trotz dieser Zahlen sind im Vergleich zu 2009 die Verkäufe 2019 um 40 Prozent angestiegen.

Was beeinflusst den Immobilienpreis?

Verschiedene Einflussfaktoren entscheiden über Immobilienpreise. Die Entwicklung des Einkommens spielt ebenso eine Rolle wie eine Konjunktur, das Bevölkerungswachstum oder eine Veränderung bei den Zinsen.

Ein signifikanter Einflussfaktor auf die Wertentwicklung des Immobilienmarktes ist dabei das Einkommen, denn je mehr Geld verfügbar ist, desto größer wird die Nachfrage.

Das Selbe Prinzip gilt bei einem Bevölkerungswachstum. Je mehr Menschen es gibt, desto größer wird die Nachfrage und Immobilien werden teurer. Steigen jedoch die Zinsen, bedeutet das eine höhere monatliche Belastung. Ergo: Die Preise für Häuser könnten sinken.

Immobilienkauf- und verkauf lohnt sich
Egal, um welche Art von Objekt es sich handelt, der Immobilienkauf- und verkauf lohnt sich trotz und aufgrund steigender Preise

Schwieriger Verkauf trotz steigender Nachfrage

Das Angebot wird folglich immer knapper und die Nachfrage ist sehr hoch, dennoch kann der Verkauf Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung eine große Herausforderung sein. Egal, um welche Art von Objekt es sich handelt, der Immobilienkauf- und verkauf lohnt sich trotz und aufgrund steigender Preise. Ihr Immobilienmakler Vorort, wie zum Beispiel City Immobilienmakler Hannover, kann Ihnen als Zahlen-, Wirtschafts-, Kommunikations- und Verkaufsexperte zur Seite stehen. Als Schnittstelle zwischen Eigentümern, Immobilienmaklern und Kaufinteressenten steht Ihnen so sehr viel Fachwissen zur Verfügung.

In schwierigen Zeiten versuchen die meisten Menschen, die Kosten so weit wie möglich zu senken.

In erster Linie bedeutet das für einige auch bei der Maklerprovision kein Geld ausgeben zu wollen. Sie sollten jedoch nicht am falschen Ende sparen, denn Experten halten die Maklerprovision für gut investiert. In der Regel können Immobilienmakler einen Preis für ein Haus oder eine Wohnung festlegen, sobald sie die Türschwelle überschritten haben. Durch viel Erfahrung wissen sie zudem, wie gut die Nachbarschaft den Wert hält und können das Objekt für Interessenten optimal anpreisen.

Profitieren durch den Profi

Während es für Sie Arbeit und Zeit bedeutet, Informationen über den Verkauf von vergleichbaren Häusern abzurufen, können Immobilienmakler anhand Ihrer Expertise nahezu sofort sagen, ob ein Objekt über- oder unterbewertet ist (zum Artikel „Immobilienverkauf mit oder ohne Immobilienmakler?“). Gerade bei den steigenden Preisen ist das von Vorteil, denn so können Sie sicher sein, kein Geld zu verlieren und zudem schrecken Sie auch keine potenziellen Interessenten mit zu überteuerten Preisen ab.

Vor allem in gefragten Gegenden wie Hannover profitieren Sie vom Profi, denn als Laie mangelt es oft an Fachwissen und Rechtsverständnis. Während des gesamten komplizierten Prozesses haben Sie nahezu keine Arbeit. Dazu kommt, dass professionelle Bewertungen von Kaufinteressenten oft vorausgesetzt werden, damit es überhaupt zu einem Verkaufsabschluss kommt.