Wenn Papiertüten für Tiere zur tödlichen Falle werden
Wenn Papiertüten für Tiere zur tödlichen Falle werden
Tier Blog

Wenn Papiertüten für Tiere zur tödlichen Falle werden

Der Einzug eines eigenen Haustieres ist ein erfreuliches Ereignis. Doch damit es Mensch und Tier dauerhaft gut geht, müssen die Wohnräume tiergerecht abgesichert werden. Bereits kleine alltägliche Dinge stellen für Hund und Katze andernfalls eine tödliche Bedrohung dar. Das trifft beispielsweise auf Papiertüten zu.

Schubladen wandeln sich schnell zur Falle für Hunde und Katzen

Wer sich zu Hause Tiere hält, muss Unfälle vermeiden, indem Gefahren im eigenen Haushalt erkannt und auch sicher beseitigt werden. Auf diese Risiken weist die Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ hin. Demzufolge fühlen sich Katzen und kleine Hunde von Schränken, Regalen oder Schubladen magisch angezogen.

Werden Türen oder die anderen kleinen Bereiche versehentlich verschlossen, sind darin befindliche Tiere darin gefangen und können schnell in Panik geraten.

Noch gefährlicher ist die Situation, wenn die Tiere versehentlich darin eingeklemmt wurden. Deshalb sollten Tierbesitzer das Mobiliar vor dem Schließen stets nach neuen Tieren absuchen.

Gefahrenquellen für Vögel

Für Kleintiere oder Vögel ist insbesondere der Spalt gefährlich, der sich zwischen der Wand sowie Schränken und Regalen befindet. Klemmen sich die Tiere in diesen Bereichen ein, sind Quetschungen oder gar Brüche die Folge.

Im Gegenzug ist es allerdings nicht immer möglich, die Möbel direkt bis an die Wand zu schieben. Dann gehen Tierhalter auf Nummer sicher, wenn sie die Spalten mit alten Büchern, Plexiglasscheiben oder Holzplatten abdecken.

Erstickungsgefahr durch Wollknäuel
Das beliebte Wollknäuel eignet sich aufgrund der Erstickungsgefahr als Spielzeug für Katzen überhaupt nicht

Erstickungsgefahr durch Plastik- und Papiertüten

Plastik- und Papiertüten bergen ebenfalls große Risiken. Diese Tüten dienen Heimtieren häufig als Versteckmöglichkeit und sind deshalb als tierisches Spielzeug gänzlich ungeeignet. Papiertüten sind nur tiertauglich, wenn die Henkel im Vorfeld abgeschnitten wurden.

Verfangen sich die Haustiere andernfalls mit dem Kopf darin, droht andernfalls Erstickungsgefahr. Aus demselben Grund eignen sich die für Katzen beliebte Wollknäuel als Spielzeug auch überhaupt nicht.