Fehlerhafte Lastschriften
Fehlerhafte Lastschriften
Gesellschafts BlogWirtschaftsblog

Problemfall Lastschriften: Was tun bei einer fehlerhaften Lastschrift?

Lastschriften sind eine bequeme Zahlweise. Vom Stromanbieter über den Verein bis hin zum Fitnessstudio – zum gewünschten Zeitpunkt werden fällige Beträge schnell und unkompliziert vom Konto abgebucht. Im Vergleich zu einer Überweisung via Dauerauftrag bietet die Lastschrift noch einen weiteren Vorteil.

Fehlerhafte Lastschriften können einfach zurückgebucht werden, falls die falschen Geldbeträge abgebucht wurden.

Welche Fristen gelten für die Rückbuchung?

Alle via Lastschrift von einem Konto abgebuchten Beträge können zurückgebucht werden. Für diese Prozedur haben Kontoinhaber insgesamt acht Wochen Zeit.

Wurde dem Empfänger der Zahlung gar kein Lastschriftmandat erteilt oder wurde das Mandat im Laufe der Zeit widerrufen, ist eine Rückbuchung der Lastschrift sogar über 13 Monate hinweg möglich.

Beginn der Frist ist der Tag der Abbuchung. Innerhalb dieser Fristen kann die fehlerhafte Lastschrift zurückgeholt werden. Hierbei beauftragen Kontoinhaber die Bank mit der Rückbuchung.

Regelmäßige Überprüfung des Kontostands

Fehlerhafte Lastschriften auf dem Konto können nur bei einer regelmäßigen Kontrolle des Kontostands auffallen. Werden gleichbleibende Beträge regelmäßig via Lastschrift bezahlt, erhalten Kontoinhaber zumeist auch keine Rechnung.

Ist hingegen in jedem Monat ein anderer Betrag fällig – beispielsweise für Telefonrechnungen –, erhalten die Kunden zumeist eine Rechnung, auf welcher der konkrete Betrag ausgewiesen ist. Daraufhin wird die Lastschrift vom Konto eingezogen.

Kontrolle der auffälligen Abbuchungen

Stellen Sie eine Abbuchung in Frage, sollten Sie zuerst überprüfen, ob der Zahlungsempfänger tatsächlich einen Fehler begangen hat.

Wird eine Lastschrift zu Unrecht zurückgebucht, geraten Sie als Kontoinhaber automatisch in Zahlungsverzug.

Dadurch entstehen schlimmstenfalls weitere finanzielle Aufwendungen. Zudem sollten Sie in dieser Situation überprüfen, inwiefern Sie sich innerhalb der Frist bewegen, in der Lastschriften zurückgebucht werden können.

Die Rückbuchung des Betrags

Kontoinhaber können die Lastschrift zurückholen, falls die Abbuchung fehlerhaft erfolgte und die entsprechende Frist noch nicht überschritten worden ist. Kunden von Filialbänken nehmen diese Rückbuchungen entweder persönlich oder schriftlich vor. Internetkunden werden in den Servicebereichen des jeweiligen Onlinebankings auf die jeweiligen Optionen verwiesen.

Die Rückbuchung gegenüber der Bank muss in diesem Fall nicht begründet werden. Erfolgt der Auftrag innerhalb der Frist, muss das Finanzunternehmen den Wunsch bewilligen und die eingezogene Lastschrift anschließend zurückbuchen.