Werbung

Neues aus dem Netzwerk

    Reisebloggermontag: darum macht Reisen glücklich!

    Reisebloggermontag: darum macht Reisen glücklich!

    Bild: Marianna im Fish-River-Canyon in Namibia. Bildrechte: Johannes Klaus

    blogg.de: „Woher kommt Deine Leidenschaft für’s Reisen und worauf legst du Wert, wenn du unterwegs bist?“

    Marianna: „Die Wurzeln meines Reiseenthusiasmus habe ich auf meinem Blog Weltenbummler Mag genauer vorgestellt. Mir ist vor allem Flexibilität wichtig, wenn ich unterwegs bin. Ich möchte mich nach Lust und Laune treiben lassen können. Wenn ich Lust auf einen Museumsbesuch habe, dann gehe ich auch ins Museum. Wenn ich den Tag im Café zubringen will, dann mache eben das.“

    Hong-Kong_0514blogg.de: „Welche sind deine einprägsamsten Reisemomente und warum?“

    Marianna: „Momente, die durch starke Emotionen, sowohl positiv oder negativ, begleitet waren – ähnlich wie auch im normalen Alltag.“

    blogg.de: „Auf Deinem Blog schreibst du über ungewöhnliche Reisepläne wie eine Containerschiffreise über einen großen Ozean oder das Touren mit einem Zirkus. Was reizt dich an diesen Ideen?“

    Marianna: “Mich interessiert wie andere Menschen leben und arbeiten und finde es spannend, genau das hautnah miterleben zu können.“

    blogg.de: „Du bist Hamburgerin mit griechischen Wurzeln. Verrätst du uns Deine Geheimtipps für Hamburg und deine Lieblingsplätze in Griechenland?“

    Marianna: „Was Hamburg angeht war ich schon fleißig und hab das alles mal in einen unkonventionellen Hamburg Guide zusammengefasst. Bei Griechenland sind es zum einen die beiden Städte Athen und Thessaloniki, in letzterer habe ich auch studiert und gearbeitet. Nachhaltig beeindruckt haben mich die Prespa Seen, Skiathos, Delphi und Kalamata.“

    bDCIM100GOPROlogg.de: „Aktuell lebst du in Berlin. Was gibt es hier abseits der Touristenpfade zu entdecken?“

    Marianna: „Hier ergebn sich zwei Möglichkeiten: Findet es heraus, indem ihr mich auf einen Kaffee persönlich trefft oder schaut regelmäßig unter der Kategorie ‚Berlin‘ auf meinem Blog vorbei.

    blogg.de: „Warum bloggst Du? Du könntest schließlich genauso gut einfach durch die Welt fahren, die Bilder im Kopf haben und sie dort lassen – warum so öffentlich?“

    Marianna: „Der Antrieb dazu war und ist anderen interessierten Menschen, die wie ich nach persönlichen Erlebnissen, Fotos und Tipps suchen, eben dies aus meiner Sicht zu bieten.“

    blogg.de: „Viele Blogger widmen sich dem Travelblogging, weil es dafür vermeintlich auch Übernachtungen in Luxushotels und Business-Class-Flüge gibt. Wie sieht es bei Dir mit dem ‘Sponsored travelling’ aus?“

    Marianna: „Ich habe noch nie einen Business-Class Flug bekommen! 🙁
    Dieses „Sponsored travelling“ ist für mich ein irreführender Begriff: es handelt sich bei der Unterstützung durch die PR-Seite wie im Reisejournalismus auch um ein probates Mittel um Recherche-Reisen zu realisieren.“

    blogg.de: „Was wäre Dein Lieblingsziel über das Du gerne einmal bezahlt berichten würdest?“

    Marianna: „Bezahlt? Im Sinne von finanziell unterstützt? Dann lautet die Antwort: JAPAN!“

    blogg.de: „Ganz allgemein zum Thema Blogs. Wie siehst Du die Entwicklung in Sachen Blogging und Refinanzierung des Lebensunterhalts durch einen Blog?“

    Marianna: „Das hängt davon ab wie werbelastig man seinen Blog gestaltet. Es gibt durchaus viele Blogs, die die Refinanzierung sehr gut umsetzen. Ich allerdings betreibe meinen Blog nach wie vor nicht mit der Ambition direkt daraus Geld zu verdienen. Er ist mein Aushängeschild, über den sich interessante Aufträge ergeben.“

    No Comments

    Kommentar verfassen