Abnehmen an den Oberschenkeln
Abnehmen an den Oberschenkeln
Sport & Fitness Blog

Abnehmen an den Oberschenkeln

Die Oberschenkel gehören neben dem Bauch und den Beinen zu den klassischen Problemzonen. Vor allem Frauen wünschen sich häufig schlankere und definierte Oberschenkel. Das Fett an den Oberschenkeln ist oft besonders hartnäckig. Auch wenn es nicht möglich ist an einer Körperstelle gezielt abzunehmen, kann mithilfe von Sport und der richtigen Ernährung Einfluss auf die gewünschten Körperbereiche genommen werden.
Die folgenden Tipps und Tricks helfen dabei das Abnehmen an den Oberschenkeln zu erleichtern.

Übungen für schlanke Oberschenkel

Damit die Beine schlank werden kommt es vor allem auf ausreichend Bewegung und Krafttraining an.

Dafür eignen sich beispielsweise Sportarten wie Joggen oder Walken. Wer lieber Sport an Geräten ausübt, sollte häufiger den Stepper oder Crosstrainer nutzen.

Jogger
Damit die Beine schlank werden kommt es vor allem auf ausreichend Bewegung und Krafttraining an

Die folgenden Übungen können ganz einfach zu Hause durchgeführt werden und sorgen für schlanke und definierte Oberschenkel:

Standwaage

Bei der Standwaage handelt es sich um eine Balance Übung, welche dabei hilft Muskeln an den Oberschenkeln aufzubauen und Fett zu verlieren.
Bei der Übung wird der Bauch angespannt und das Gewicht auf ein Bein verlagert. Das andere Bein wird gestreckt gehoben, während der Oberkörper mit gestreckten Armen nach vorne gebeugt wird. Das angehobene Bein sollte sich auf Hüfthöhe befinden. Die Position wird für 15 Sekunden gehalten und anschließend erfolgt ein Wechsel der Beine.

Standwaage Übung
Bei der Standwaage handelt es sich um eine Balance Übung, welche dabei hilft Muskeln an den Oberschenkeln aufzubauen und Fett zu verlieren

Lunges (Ausfallschritt)

Lunges sind eine besonders effektive Übung für die Beine.
Es wird sich mit etwa hüftbreit geöffneten Beinen aufgestellt. Mit einem Fuß wird ein großer Schritt nach vorne gemacht. Das Gewicht sollte dabei gleichmäßig auf beide Beine verteilt werden, während das vordere Bein gebeugt ist und das hintere gestreckt bleibt und dabei fast den Boden berührt. Diese Position wird für etwa 20 Sekunden gehalten und die Übung sollte etwa 20 Mal wiederholt wird. Anschließend wechseln die Beine.

Lunges Übung
Lunges sind eine besonders effektive Übung für die Beine

Squats

Squats kennen die meisten vermutlich als Kniebeugen.

Die Übung ist besonders anstrengend, sorgt aber für schlanke Oberschenkel und einen straffen Po.

Man stellt sich mit etwas mehr als hüftbreit geöffneten Beinen aufrecht hin. Die Fußspitzen müssen nach vorne zeigen und der Bauch sollte fest angespannt sein. Die Knie werden nun gebeugt und der Po nach hinten geschoben, die Arme können nach vorne ausgestreckt werden. Wichtig ist, dass der Rücken gerade bleibt und die Knie nicht über die Fußspitzen kommen. Am besten eignen sich drei Sätze mit je 15 Wiederholungen.

Becken-Lift

Die Übung sorgt für straffe Oberschenkel und einen knackigen Po.
Ausgeführt wird diese Übung auf dem Rücken liegend mit hüftbreit aufgestellten Füßen. Das Becken wird nun vom Boden gelöst und so weit wie möglich nach oben gehoben und dann wieder gesenkt. Dieser Vorgang sollte etwa 20 Mal wiederholt werden.

Becken-Lift Übung
Die Becken-Lift Übung sorgt für straffe Oberschenkel und einen knackigen Po

Beinheber

Mit dem Beinheber werden die Rückseite der Oberschenkel sowie der Bauch und Po trainiert.
Es wird sich hierfür in den Vierfüßlerstand begeben. Die gestreckten Arme sollten sich unter den Schultern befinden und die Knie unter der Hüfte. Nun wird ein Bein angehoben, während das Knie im 90 Grad Winkel gebeugt wird, während die Fußsohle nach oben zeigt. Das Bein wird auf Hüfthöhe gehoben und langsam ein paar Zentimeter nach oben geschoben. Es empfiehlt sich die Übung 20 Mal pro Bein auszuführen.

Die richtige Ernährung zum Abnehmen an den Oberschenkeln

Die Fitnessübungen sind nur in Verbindung mit der richtigen Ernährung effektiv, um an den Oberschenkeln abzunehmen.

Hungern ist nicht die Lösung für schlanke Oberschenkel. Stattdessen sollte die Ernährung fettarm und ballaststoffreich sein. Am besten sind mehrere kleine Mahlzeiten, die über den gesamten Tag verteilt werden. So wird die Fettverbrennung angekurbelt.
Die Ernährung sollte insofern umgestellt werden, dass besonders häufig gesunde Lebensmittel auf dem Plan stehen und Kohlenhydrate ersetzt werden.

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen und Linsen enthalten viel Eiweiß und Ballaststoffe und sind somit kalorienarm und wahre Schlankmacher. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate gehen nur langsam ins Blut und wirken besonders sättigend.

Hülsenfrüchte
Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen und Linsen enthalten viel Eiweiß und Ballaststoffe und sind somit kalorienarm und wahre Schlankmacher

Omega-3-Fettsäuren

Durch Omega-3-Fettsäuren wird das Fett gezielt verbrannt. Diese sind in ausreichenden Mengen in Fisch enthalten.
Daher sollte Fisch zwei bis drei Mal die Woche auf dem Speiseplan stehen. Zudem unterstützt das im Fisch enthaltene Jod die Schilddrüsen-Funktion.

Sojaprodukte

Sojaprodukte haben einen hohen Eiweißgehalt, weshalb sie sich ebenfalls gut eignen, um das Abnehmen zu unterstützen. Zusätzliche bindet Soja das schlechte Cholesterin (LDL) im Blut und macht es somit unschädlich.

Mageres Fleisch

Mageres Fleisch (z.B. Hähnchen, Pute) hat ebenfalls einen hohen Eiweißgehalt und unterstützt dabei, überschüssiges Fett in Muskeln zu verwandeln. Das Fleisch kalorienarm zubereitet werden, also vorzugsweise gekocht anstatt gebraten werden.