Motten den Kampf ansagen
Motten den Kampf ansagen
Heim & Garten Blog

Motten den Kampf ansagen: Mit diesen Tipps und Tricks

Wer nach längerer Zeit den gelebten Mantel oder die Jacke aus dem Schrank holt, wird mit etwas Pech so manch unschöne Überraschung erleben. Denn schnell wandelt sich das Lieblingskleidungsstück zum Abfallprodukt, wenn es mit kleinen Löchern übersät ist. In diesem Fall haben Kleidermotten ihr Unwesen getrieben, die in Kleiderschränken zum Teil große Schäden hinterlassen.

Doch wer nachfolgende Anti Motten Tipps beherzigt, beugt einem Befall der Schädlinge vor oder bekämpft diese effektiv.

Kleidung gründlich säubern

Wie das Deutsche Grüne Kreuz – das DGK – empfiehlt, sollte Bekleidung stets gut gewaschen und gut gelüftet eingelagert werden. Hierfür gibt es verschiedene Methoden. Um einem Mottenbefall vorzubeugen, ist es sinnvoll, die Bekleidung vorzugsweise in Papier- ode Plastiktüten zu verstauen und diese kühl zu lagern. Außerdem soll ätherisches Öl dem Mottenbefall entgegenwirken, wenn dieses aus Zirbelkieferholz oder Zedernholz gewonnen wird. Ein Klassiker unter den Hausmitteln ist Lavendel. Es heißt, dass Kleidermotten diesen Duft überhaupt nicht mögen. Doch haben sich die Motten einmal im Schrank eingenistet, ist eine gründliche Säuberung des Schrankes sowie der Kleidung unerlässlich.

Befinden sich Haare oder Hautschuppen auf der Bekleidung, entdecken die kleinen Nachtfalter diese Kleidung schnell für sich. Als besonders gefährlich werden Mottenlarven eingestuft. Schließlich legt ein einziges Weibchen bis zu 300 Eier ab, aus denen die Mottenlarven schlüpfen.

Bekleidung aus empfindlichen Materialien eine Woche im Kühlfach lagern

Ein Sonderfall liegt bei empfindlicher Bekleidung wie Wolle vor. Schließlich dürfen Kleidungsstücke aus diesen Materialien auch nicht zu heiß gewaschen werden. Für diesen Fall bedarf es anderer Lösungen, um das Problem zu bekämpfen. So raten Experten bei einer Vorbehandlung gegen Mottenbefall an, die Bekleidung im Vorfeld auszuschütteln und anschließend mindestens eine Woche lang in ein Eisfach zu legen. Denn dieses Ausmaß an Kälte tötet Kleidermotten zuverlässig ab.

Motten natürlich bekämpfen – mit Schlupfwespen

Eine natürliche Schädlingsbekämpfung ist beispielsweise über Schlupfwespen möglich. Schließlich gelten die Insekten als natürliche Feinde der Motte, die eigene Eier inmitten der Motteneier ablegen. Auf diese Weise können die Mottenlarven nicht schlüpfen. Doch das ist nicht der einzige Effekt. Schließlich sind die Schlupfwespen so klein, dass diese kaum sichtbar sind. Zudem sterben die Insekten ab, wenn die Mottenpopulation komplett vernichtet ist. Dieses Prinzip bewährt sich in der Praxis tatsächlich.

Mittlerweile sind sogar kleine Kärtchen mit Schlupfwespen erhältlich, bei denen sich die Insekten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien befinden. Dann genügt es, diese Kärtchen in Regalfächer oder den Schrank zu legen. Bevor der von Motten befallene Kleiderschrank wiederum mit Kleidung gefüllt wird, ist es nicht nur wichtig, den Schrank mit Lavendel oder Larven von Schlupfwespen auszulegen. Genauso sinnvoll ist es, jeden noch so kleinen Bereich der Schränke und Regale zu säubern.

Lebensmittelmotten
Raupen und Schmetterlingen der Mehlmotte (eine Art der Lebensmittelmotte) befallen Cashewnüsse

Tipps für die Bekämpfung von Lebensmittelmotten

Effiziente Mittel gegen Lebensmittelmotten weichen von denen einer Kleidermotte ab. Denn während die Kleidermotte der Kategorie der Nachtfalter angehört, ist die Lebensmittelmotte ein sogenannter Zünsler. Deshalb ist es wichtig, diese Mottenart auch mit Methoden zu bekämpfen, die dieser Mottenart besonders effizient entgegenwirkt. Für eine Bekämpfung der Lebensmittelmotte gilt ebenfalls, alle Nahrungsmittelverpackungen auf Löcher zu kontrollieren und alle Teile der Schränke ordentlich zu reinigen.

Bevor betroffene Lebensmittel weggeworfen werden, ist es sinnvoll, alle befallenen Waren ebenfalls für einige Tage einzufrieren oder diese für maximal zwei Stunden im Backofen auf bis zu 80 Grad zu erhitzen. Ebenso wie bei Kleidermotten wirken Schlupfwespen auch Lebensmittelmotten effektiv entgegen.

Anti-Motten-Mittel aus der EU

Eine andere Methode im Kampf gegen Motten sind sogenannte Anti-Motten-Mittel. Diese Wirkstoffe sind ein effizienter Schutz vor den Schädlingen. Allerdings ist es wichtig, hierbei auf in der EU angebotene Substanzen zuzugreifen. Im Gegensatz zu anderen Mitteln sind diese Produkte aus der EU schließlich nur in geringen Dosierungen mit giftigen Substanzen belastet und deshalb gesundheitlich unbedenklich.

Im Gegensatz dazu ist der Giftanteil bei außerhalb der EU angebotenen Wirkstoffen oft so hoch, dass das Mittel zwar seinen Zweck im Kampf gegen Motten erfüllt. Allerdings ist es das Risiko höher, dass Menschen bei einer regelmäßigen Nutzung der Wirkstoffe ebenfalls gesundheitliche Schäden davon tragen.