Point of Sale
Der Point of Sale – Was ist damit gemeint?
Wirtschaftsblog

Der Point of Sale – Was ist damit gemeint?

Jeder von uns ist im Laufe des Lebens schon mal mit dem Point of Sale in Kontakt gekommen. Vermutlich sogar sobald täglich und auch dann, wenn Sie nicht einmal das Haus verlassen. Falls Sie jetzt nicht wissen, wovon die Rede ist, stehen Sie keinesfalls alleine da. Was es mit dem Point of Sale (kurz: POS) auf sich hat und warum Sie ihn kennen sollten, erfahren Sie jetzt.

Was ist der Point of Sale – eine Definition

Der sogenannte POS beschreibt den Verkaufsort/die Verkaufsstelle einer Dienstleistung bzw. eines Produktes. Bei diesem Ort kann es sich um alle möglichen Orte handeln – zum Beispiel um das Bistrot von nebenan, einen Online-Shop, Lieferservices oder um das nächste Einkaufszentrum. Wichtig ist, dass die Waren an diesem Ort tatsächlich greifbar sind und Menschen dort mit dem Angebot direkt in Kontakt kommen. Das muss nicht unbedingt eine reale Stelle sein, sondern kann auch digital ablaufen.

Grundsätzlich ist mit Point of Sale also das Gebäude, die Homepage oder die Verkaufsstelle gemeint, aus der die Waren/Angebote sichtbar sind.

Der Unterschied zwischen Point of Sale und Point of Purchase

POS als Verkaufsstelle meint die Sicht des Verkäufers/Händlers. Wenn wir den gleichen Ort aus unserer Sicht, also der Sicht des Käufers/Kunden betrachten, dann heißt es Point of Purchase (Abkürzung POP). Es handelt sich demnach nicht um die Verlaufsstelle des Händlers, sondern um die Einkaufsstelle des Kunden und nicht um.
Im Allgemeinen sind mit Point of Purchase und Point of Sale demnach dieselben Standorte gemeint – es kommt nur auf die Perspektive an.

Unterschied zwischen Point of Sale und Point of Purchase
Im Allgemeinen sind mit Point of Purchase und Point of Sale dieselben Standorte gemeint – es kommt nur auf die Perspektive an

Derselbe Ort, verschiedene Bedeutungen

Obwohl es sich faktisch um denselben Ort handelt, hat dieser Ort eine unterschiedliche Bedeutung. Damit Unternehmen den Point of Sale oder Point of Purchase adäquat nutzen, also den Kauf-Reiz an diesen Punkten steigern, sollten sie gleichermaßen in die Rolle des Verbrauchers schlüpfen und versuchen, dessen Kaufpunkte auszuwählen. Da die Digitalisierung immer weiter fortschreitet, verlagert sich auch die Verkaufsstelle – nämlich vom öffentlichen Bereich in den beruflichen oder privaten Sektor.

Etliche Waren werden zunehmen online gekauft und können bequem vom Büro oder von zu Haus aus bestellt werden.

Die E-Commerce Welt boomt (In Zeiten der Corona-Krise boomt der Online-Handel) und Point of Sale stellt im modernen Marketing einer der wichtigsten Faktoren dar. Dabei ist es egal, ob die Kunden in den öffentlichen Bereich kommen oder sich der POS hauptsächlich im Internet befindet.

E-Commerce Welt boomt
Die E-Commerce Welt boomt und Point of Sale stellt im modernen Marketing einer der wichtigsten Faktoren dar

Die Rolle der POS beim Marketing

Mithilfe des POS-Marketings kann der Umsatz effizient und einfach gesteigert werden. Das liegt daran, dass die Kunden am Produkt/der Dienstleistung interessiert sind und dieses/diese in der Regel direkt am POS kaufen. Im Rahmen des Point of Sale-Marketings sind zum Beispiel das Homepage-Design, die Produkt-Platzierung, das Gebäudedesign und ein positives Verkaufserlebnis inbegriffen. So können Sie an der Verkaufsstelle selbst nicht nur mehr Aufmerksamkeit erregen, sondern auch direkt vor Ort die Impulskäufe fördern.
Sie sollten sich in die Lage der Kunden versetzen und für sie die Verkaufsstellen so attraktiv wie nur möglich zu gestalten. Auf diese Weise ermutigen Sie die Besucher zum Kauf Ihrer Dienstleistungen oder Produkte.

Helfen könnte zum Beispiel eine kreative Innendekoration am POS oder eine ansprechend designte Homepage. Eine andere Idee wäre, auf der Webseite einen Klickpfad zu erstellen. Letzteres hat den gleichen Effekt, wie die bekannte vorgegebene Route in einem Kaufladen/Geschäft. Vor allem Käufe, die spontan getätigt werden, werden überwiegend von professionellen Designs mit einer entsprechenden visuellen Stimulation gefördert. Versuchen Sie, wenige Anpassungen vorzunehmen und Sie werden feststellen, dass Sie Ihren Umsatz dadurch immens steigern können.