Welche Sportarten verbrennen die meisten Kalorien
Welche Sportarten verbrennen die meisten Kalorien
Sport & Fitness Blog

Welche Sportarten verbrennen die meisten Kalorien?

Für viele Menschen gibt es für regelmäßiges sportliches Training (zum Sport & Fitness Blog) vor allem eine Motivation. Sie möchten ein paar Kilogramm an Körpergewicht verlieren. Wer diesen Wunsch hegt, sollte dem Training möglichst regelmäßig nachgehen.

Doch nicht nur die Häufigkeit, sondern auch die Länge der Trainingseinheiten spielt dabei eine wichtige Rolle.

Ein hoher Kalorienverbrauch durch Ausdauersport

Schon längst hat sich Ausdauersport als Sportart mit einem besonders hohen Fettverbrennungs-Effekt bewährt. Für lange Zeit hielt sich allerdings das Gerücht hartnäckig, dass der Fettverbrennungs-Prozess erst nach einem etwa halbstündigen Training einsetzt. Als wichtige Voraussetzung galt dabei, dass sich der Puls dabei im moderaten Fettverbrennungs-Bereich bewegen muss. Doch beide Behauptungen sind mittlerweile widerlegt.

Je anstrengender der Sport, desto höher die Fettverbrennung

Ob aus Fettspeichern oder doch dem Kohlehydratspeicher. Für einen Fettabbau im menschlichen Körper ist es völlig unerheblich, aus welcher Quelle der Körper seine Energie gewinnt. Weil Kohlenhydrate auch automatisch in Fett umgewandelt werden können, ist die Gesamtbilanz die einzig ausschlaggebende Komponente. Schließlich verlieren nur die Personen an Gewicht, die mehr Energie verbrauchen, als diese im Gegenzug zu sich nehmen.

Das bedeutet mit anderen Worten: Je mehr wir uns anstrengen, desto umfassender ist die Fettverbrennung und somit auch der Fettabbau.

Dennoch ist es im Gegenzug wichtig, dass man auch beim Wunsch nach einem Gewichtverlust nicht die eigene Belastungsgrenze überschreitet. Hierfür sind insbesondere nachfolgende fünf Sportarten gut geeignet.

Schwimmen und Radfahren verbrennen besonders viele Kalorien

Ein großer Vorteil von Schwimmen besteht darin, dass die Sportart Venen und die Herzmuskulatur stärkt. Für einen schnellen und effizienten Gewichtsverlust ist Schwimmen ebenfalls sehr gut geeignet. Wer eine halbe Stunde im Kraul-Stil durchs Wasser schwimmt, verbrennt dabei ungefähr 350 Kilokalorien. Dieser Schwimmstil ist zwar anspruchsvoll, lässt sich allerdings auch einfach erlernen. Ein weiterer Vorteil dieses Wassersports besteht darin, dass diese Sportart die Gelenke schont. Selbiges gilt ebenfalls für den Delfinstil, der allerdings technisch anspruchsvoller ist.

Wer regelmäßig in die Pedalen tritt, kann mit dieser Sportart ebenfalls kräftig die Pfunde purzeln lassen. Wer einen Stundendurchschnitt von ungefähr 26 km/h erreicht, kann Körperfett besonders effizient verbrennen. Anfänger sollten in das Radtraining jedoch gemächlich einsteigen und das Work-Out Schritt für Schritt steigern. Radfahren trainiert dabei nicht nur die Ausdauer, sondern insbesondere auch die Bein- und Pomuskulatur.

Eine ausgewogene fettarme Ernährung als Ergänzung

Wer seinen Kalorienverbrauch unabhängig von den Witterungsbedingungen ankurbeln möchte, schöpft im Fitnessstudio aus unzähligen Möglichkeiten. Hierbei verbrennen Hobby-Sportler ungefähr 400 Kalorien je Stunde. Ernähren sich die Sportler zusätzlich besonders fettarm und ausgewogen, wird gewiss schon bald einige Kilos verlieren. Für eine effektive Gewichtsreduktion empfiehlt es sich, die Trainingseinheiten drei- bis viermal pro Woche durchzuführen.

Seilspringen - Sportarten Kalorien verbrennen
Auch mit Seilspringen wird der Kalorienverbrauch deutlich angeregt

Seilspringen: Ein Kinderspiel mit positiver Wirkung auf den Kalorienverbrauch

Wer seiner schlanken Linie durch regelmäßiges Jogging auf die Sprünge helfen möchte, sollte anfangs nur kleinere Strecken absolvieren. Daraufhin ist es durchaus sinnvoll, die Länge und Schwierigkeitsgrade der Laufstrecke schrittweise zu steigern. Ein gutes Trainingsziel ist bei zwölf absolvierten Kilometern pro Stunde erreicht. Für Einsteiger empfiehlt es sich, zuerst auf einer 400-Meter-Laufbahn zu starten. Denn dann wissen Läufer genau, wie viel Kilometer sie absolviert haben und könnten das Training somit um jeweils eine halbe oder ganze Runde steigern.

Auch wenn es vielen Abnehmwilligen im ersten Moment etwas unglaubwürdig erscheinen mag. Doch auch mit Seilspringen wird der Kalorienverbrauch deutlich angeregt. Schließlich ist Seilspringen eines der Spiele, mit dem Sportler besonders effizient Fett verbrennen können. Diese Sportart ist für untrainierte Personen allerdings auch nicht ganz ungefährlich. Denn wer an Gelenkschmerzen oder Übergewicht leidet, sollte beim Seilspringen anfangs kurze Trainingseinheiten einlegen. Dann genügt es zu Beginn, pro Woche maximal dreimal für fünf Minuten zu trainieren.