Netzwelt BlogWirtschaftsblog

Wie funktioniert Pay per Click Marketing?

Pay per Click Marketing
Wie funktioniert Pay per Click Marketing?

Dieser Begriff stammt ursprünglich aus dem Englischen, hat sich aber in ganz Europa, insbesondere in Deutschland, durchgesetzt. PPC ist die Abkürzung für Pay-per-Click. Diese Form der Bezahlung wird im Allgemeinen mit Online-Geschäften und insbesondere mit Online-Marketing in Verbindung gebracht. Das Bezahlsystem funktioniert nach einem sehr einfachen Prinzip: Die Zahlung wird aktiviert, wenn jemand auf eine Anzeige klickt. Die Zahlung erfolgt also nicht für die Installation der Anzeige selbst, sondern erst, wenn die Anzeige durch einen Klick aktiviert wird.
Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, diese Art von Werbung im Internet zu tätigen: entweder als Anzeigen bei Google oder Yahoo, sichtbar auf den Seiten, die aus den Suchmaschinen resultieren, oder als Anzeige in Blogs, Webseiten oder Portalen.

So funktioniert das Pay-per-Click-Marketing

Was die Online-Suchmaschinen anbelangt, so beruht diese Methode auf folgenden Prinzipien: Auf diesen Suchmaschinen wie Google oder Yahoo gibt es Werbeflächen, die auch als Anzeigen fungieren. Werbende Unternehmen können daher von diesen Werbeflächen profitieren. Da die Anzahl der Angebote begrenzt ist, profitiert das Unternehmen, das das meiste Geld bietet, von diesen Plätzen. Die Sichtbarkeit steigt auch mit dem gebotenen Betrag: Je mehr Geld das Unternehmen bietet, desto mehr Sichtbarkeit hat die Anzeige und desto höher ist ihre Platzierung in den Suchmaschinen.

Um zu den gewünschten Ergebnissen zu gelangen, muss die Person, die die Suche startet, ein Schlüsselelement eingeben, das sie zu den entsprechenden Informationen führt.

Dem Suchenden werden alle Anzeigen angezeigt, die der von ihm initiierten Suche entsprechen. Die Schaltung dieser Anzeigen verpflichtet das werbende Unternehmen jedoch nicht zu irgendeiner Form der Bezahlung. Gebühren fallen nur an, wenn die Person, die die Suche ausgelöst hat, auch auf die Anzeige klickt.
Ob die Person, die auf die Anzeige geklickt hat, das Produkt kauft oder nicht, ist nicht wichtig. Maßgeblich ist allein die Tatsache, dass der potenzielle Kunde über diese Anzeige auf die Website des Werbenden gelangt ist.

So funktioniert das Pay-per-Click-Marketing
So funktioniert das Pay-per-Click-Marketing | Foto: © chinnarach#442393608 – stock.adobe.com

Diese Methode bietet eine Reihe von Vorteilen

  • Sie müssen keine Anfangsphase durchlaufen, wie es bei SEO-Kampagnen notwendig ist, denn Ihre Kampagne erreicht Ihre Zielgruppe direkt, indem sie einfach live geschaltet wird.
  • Außerdem können Sie mit dieser Methode Ihre Kosten wirksam kontrollieren. Sie brauchen nicht lange zu warten, um das Gleichgewicht zwischen Kosten und positiven Ergebnissen zu ermitteln.
  • Sie können auch verfolgen, wie Ihre Produkte und Ihre Website bei Ihren Zielkunden ankommen. Wenn Ihre SEO-Kampagnen auf herkömmliche Suchmaschinen beschränkt sind, können Sie diese Methode nutzen, um Ihre Internetnutzer über Werbenetzwerke anzusprechen.
Kampagne erreicht Ihre Zielgruppe direkt
Ihre Kampagne erreicht Ihre Zielgruppe direkt, indem sie einfach live geschaltet wird | Foto: © oatawa#165981293 – stock.adobe.com

Was sind die Nachteile dieser Art von Online-Marketing?

Natürlich hat diese Methode nicht nur Vorteile und ist nicht perfekt. Dabei geht es nicht nur um die Kosten, denn diese entstehen unabhängig von der Art der Werbung und vor allem dann, wenn Sie die Unterstützung von Fachleuten in diesem Bereich haben.

Die Tatsache, dass Sie für jeden Klick eines Nutzers bezahlen müssen, verursacht natürlich zusätzliche, manchmal recht hohe Kosten.

Außerdem müssen Sie ständig auf den PPC-Kanälen präsent sein, denn wenn Sie eine Zeit lang aufgeben, werden Ihre Konkurrenten dies sicherlich ausnutzen und schnell ihre eigenen Werbenetze aufbauen. Dies wird sich natürlich nachteilig auf Ihr Unternehmen auswirken, denn die von der Konkurrenz geschaffene Marke wird Ihnen die Kunden wegnehmen.

PPC-Kampagnen effektiv optimieren

Wie bei jeder Online-Werbekampagne müssen auch die Pay-per-Click-Kampagnen in regelmäßigen Abständen optimiert werden. Nur so können Sie maximale Ergebnisse für Ihr Unternehmen erzielen. Wie wird diese Optimierung durchgeführt? Wenn Sie Geld in diese Art von Werbung investieren, müssen Sie sicher sein, dass die über diesen Kanal erzielten Verkäufe auch mit dem entsprechenden PPC-Kanal verknüpft werden können.

Der Prozess, mit dem Sie eine angemessene Optimierung erreichen, ist derselbe und läuft folgendermaßen ab: Sie setzen das verfügbare Budget für den Kauf von Klicks ein, die Ihre Inhalte anzeigen. Der Verkehr kann in Größen segmentiert werden, d.h. Sie können eine genaue Analyse Ihrer Besucher vornehmen, indem Sie bestimmte spezifische Filter verwenden, wie z.B. Verkehrsquelle oder Tageszeit.
Diese Analyse ist äußerst wichtig, da Sie auf dieser Grundlage die beste Optimierung vornehmen können. Die Werbeplattformen können sich in Bezug auf die zu bewertenden Segmente leicht unterscheiden, aber im Allgemeinen ist die Analyse, die Sie durchführen müssen, dieselbe.

PPC Kampagnen effektiv optimieren
PPC-Kampagnen sollten in regelmäßigen Abständen effektiv optimiert werden | Foto: © zinkevych#476065322 – stock.adobe.com

Eine der Hauptaufgaben als PPC Agentur für Amazon ist die monatliche Betreuung der Advertising-Accounts der Kunden. Auf diese Weise kann man seine PPC-Kampagnen entsprechend optimieren. Man kann auch Hilfe in Anspruch nehmen. Eine Amazon PPC Agentur bietet unter anderem Audits an. Und zwar wenn sich das Unternehmen nicht sicher ist, ob man auf dem richtigen Weg ist. Dann macht es durchaus Sinn.

Fazit

Wie wir gesehen haben, kann diese Art von Online-Marketing-Kampagne für Ihr Unternehmen ein extrem guter Weg sein, um maximalen wirtschaftlichen Erfolg und fantastische Verkaufszahlen zu erzielen. PPC bietet Ihnen definitiv viele Marketingvorteile, die andere Arten von Kampagnen nicht bieten, und die Methoden zur Umsetzung der Kampagne sind einfach und für jeden leicht zu verinnerlichen.

Natürlich geht das nicht von heute auf morgen, und Sie müssen sich genügend Zeit nehmen, um diese Grundsätze zu verinnerlichen. Je mehr Informationen Sie sammeln, desto besser können Sie Ihre Kampagne planen, erfolgreich optimieren und die Ziele Ihrer Kampagne perfekt festlegen. Auf diese Weise können Sie Ihre Ziele in kurzer Zeit erreichen, und Traffic und Conversions werden schnell zu Ihrem Vorteil steigen.