Akne
Warum Kohlenhydrate in Ihrer Ernährung Akne verursachen können
Gesellschafts BlogLifestyle Blog

Warum Kohlenhydrate in Ihrer Ernährung Akne verursachen können

Wussten Sie, dass Kohlenhydrate in Ihrer Ernährung Akne verursachen können? Es sind tatsächlich hoch-glykämische Lebensmittel, die Akne verursachen. Wir zeigen Ihnen, um welche Lebensmittel es genau geht und geben Ihnen Tipps für eine Diät zur Bekämpfung von Akne.

Lebensmittel, die Akne verursachen – Raffinierte Kohlenhydrate

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen, die viele hochraffinierte Kohlenhydrate zu sich nehmen, eher an Akne leiden.

Unsere moderne westliche Ernährung ist voller hoch-raffinierter Kohlenhydrate.

Diese finden sich zum Beispiel in Keksen, Chips, Weißbrot, Crackern, Müsli, Schokoriegeln, Pasta, Pizza, weißem Reis, Hamburgerbrötchen usw. wieder.

Raffinierte Kohlenhydrate
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen, die viele hochraffinierte Kohlenhydrate zu sich nehmen, eher an Akne leiden

Lebensmittel mit hohem glykämischen Index sind für die Entstehung von Akne mitverantwortlich.

Es sind insbesondere die Lebensmittel mit hohem glykämischen Index, die Akne auszulösen scheinen. Hochraffinierte Kohlenhydrate haben einen hohen glykämischen Index. Wenn Sie also die glykämischen Lebensmittel reduzieren, sollte sich Ihre Akne verbessern.
Um dies zu verstehen, müssen Sie wissen:

  • Was der „Glykämische Index“ ist
  • Wie sich der glykämische Index von Kohlenhydraten unterscheidet
  • Welche Wirkung hoch-glykämische Lebensmittel auf den Insulinspiegel Ihres Körpers haben und warum dies bei Akne von Bedeutung ist
Glykämischer Index Lebensmittel
Es sind insbesondere die Lebensmittel mit hohem glykämischen Index, die Akne auszulösen scheinen

Welche Lebensmittel mit hohem glykämischen Index können Akne verursachen?

Einfach ausgedrückt misst der glykämische Index eines Lebensmittels die Fähigkeit des Lebensmittels, Ihren Blutzucker schnell zu erhöhen. Das wiederum sagt Ihrem Körper, dass er Insulin herstellen soll. Lebensmittel mit einem höheren glykämischen Index erhöhen Ihren Blutzucker folglich schneller als Lebensmittel mit der gleichen Menge an Kohlenhydraten, aber einem niedrigeren glykämischen Index.

Nahrungsmittel mit raffinierten Kohlenhydraten haben einen höheren glykämischen Index als Lebensmittel mit komplexen/nicht raffinierten Kohlenhydraten.

Weißmehlbrot zum Beispiel erhöht Ihren Blutzucker schneller als Vollkornbrot, das gleiche gilt für weißen Reis im Vergleich zu braunem Reis. Gleiches passiert bei Fruchtsaft. Dieser erhöht Ihren Blutzucker schneller als ein Stück Obst.

Wenn Ihr Blutzucker schnell ansteigt, reagiert Ihr Körper, indem er viel Insulin produziert

Steigt ihr Blutzucker schnell an, reagiert Ihr Körper mit einer Erhöhung des Insulinspiegels. Jetzt muss der Blutzucker wieder gesenkt werden und das passiert, indem Ihr Körper den Zucker in Ihren Zellen speichert. Genau dieser Prozess führt zu Akne. Lebensmittel mit hohem glykämischen Index verursachen nämlich Hormonveränderungen auf der Ebene Ihrer Poren, die wiederum zu Akne führen.

Genauer gesagt sieht das so aus: Wenn Ihr Körper Tonnen von Insulin produzieren muss, weil Sie Tonnen von raffinierten Kohlenhydraten (Weißmehl, zuckerhaltige Lebensmittel) gegessen haben, dann passieren komplexe Dinge mit Ihren Hormonen.

Blutzucker Messung
Wenn Ihr Blutzucker schnell ansteigt, reagiert Ihr Körper, indem er viel Insulin produziert

Betroffen sind dann auch die Hormone, die auf Ihre Poren wirken. Es handelt sich dabei um Ihre Androgene (wie Testosteron) und sowie um den „insulinähnlichen Wachstumsfaktor“. Beide bewirken, dass Ihre Poren Mitesser bilden und mehr Öl absondern. Darüber hinaus verändern sie sogar das, was in Ihrem natürlichen Haut-Lipiden enthalten ist, wodurch es dann zur Bildung von Pickeln kommt. Grundsätzlich ist jede Akne hormonelle Akne, da Akne mit der Hormonaktivität auf Porenebene beginnt. Ihre Ernährung kann die Hormonaktivität jedoch auslösen.

Ein erstaunliches Beispiel dafür, wie komplex der Körper ist

Ehrlich gesagt ist es ein erstaunliches Beispiel dafür, wie komplex unser Körper ist. Um zu vermeiden, dass raffinierte Kohlenhydrate Einfluss auf Ihre Haut nimmt, müssen Sie mehr Lebensmittel mit niedrigeren glykämischen Indexwert essen.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte (Vollkornmehl statt Weißmehl, Naturreis statt Weißer Reis usw.)
  • Süßigkeiten mit Honig oder Agave, die einen niedrigeren glykämischen Index haben anstelle von raffiniertem Weißzucker
  • erfrischendes frisches Obst, statt Fruchtsaft und zuckerhaltige Fruchtgetränke
  • Wasser anstelle von zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken
  • Gemüse all day long – Essen Sie an Gemüse den ganzen Tag und alles, was Sie wollen, denn Gemüse hat wirklich niedrige glykämische Indexwerte
  • moderate Mengen an gesunden Proteinen, einschließlich Fisch, mageres Fleisch, Tofu, Eier und einige Milchprodukte