Brückentage 2021
Brückentage 2021
Gesellschafts BlogLifestyle Blog

Brückentage 2021 – Tipps zur Planung

So wenig wie möglich Urlaub nehmen und dennoch viele freie Tage am Stück genießen: Dieses Vorhaben ist mit Brückentagen möglich. Wer 2021 aus dem Vollen schöpfen möchte, muss allerdings ganz detailliert planen.

Kein gutes Jahr für Arbeitnehmer

Das Jahr 2021 verheißt nichts Gutes für Arbeitnehmer. In dem Jahr fällt nahezu jeder zweite Feiertag, der nicht mit einem speziellen Wochentag verbunden ist, auf einen Samstag oder Sonntag. Wer seinen Urlaub deshalb mit Brückentagen verlängern möchte, muss genau hinschauen. Doch die Möglichkeit besteht dennoch.

Insbesondere Angestellte aus Bundesländern mit überdurchschnittlich vielen Feiertagen wie Bayern oder Baden-Württemberg profitieren von Brückentagen.

Wer sich dadurch mehrere freie Tage am Stück reservieren möchte, sollte sich die Auszeiten frühzeitig sichern.

Brückentage 2021 im Kalender
 Kalender der Brückentage 2021 – © Urlaubstracker.de

Tipps für Neujahr 2021

Neujahr fällt im Jahr 2021 auf einen Freitag. Denn so fällt es nicht schwer, sich nach der Silvesterfeier an einem verlängerten Wochenende zu erfreuen. Wer seinen Urlaub nach Neujahr noch um die folgende Woche verlängert, verwandelt fünf Urlaubstage dank umliegender Wochenenden und Feiertage in insgesamt zehn freie Tage.

Angestellte aus Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt oder Bayern müssen für den gleichen Effekt sogar nur vier Tage an Urlaub einreichen. Da in diesen Bundesländern am 6. Januar der Feiertag der Heiligen Drei Könige begangen wird, ist dieser Tag generell frei. Der Feiertag fällt 2021 auf einen Mittwoch.

Der Internationale Frauentag bzw. 8. März

Mittlerweile hat Berlin den Internationalen Frauentag als gesetzlichen Feiertag eingeführt.
Im Jahr 2021 fällt der 8. März auf einen Montag. Entweder profitieren Berliner von einem verlängerten Wochenende oder gewinnen durch vier Urlaubstage vom 9. bis 12. März insgesamt neun freie Tage in Folge.

Ostern 2021

Mit acht Urlaubstagen gelingt es an Ostern 2021, die freien Tage zu verdoppeln. Für die Planung ist es sinnvoll, vom 29. März bis 1. April sowie vom 6. bis zum 9. April freie Tage zu beantragen. Dank umliegender Wochenenden sowie den Feiertagen ist es dadurch möglich, eine Auszeit vom 27. März bis zum 11. April zu genießen.

Wer nur weniger Urlaubstage investieren möchte, kann alternativ nur vier Urlaubstage nehmen und sich somit zehn aufeinanderfolgende Tage vom Arbeitsstress erholen.

In diesem Fall sollten sich Arbeitnehmer für einen der oben genannten Zeiträume entscheiden.

Tag der Arbeit

Da der Tag der Arbeit am 1. Mai 2021 auf einen Samstag fällt, haben Arbeitnehmer auch keinen zusätzlichen freien Tag.

Christi Himmelfahrt (13. Mai)

In jedem Jahr erfreut sich Christi Himmelfahrt großer Beliebtheit. Da dieser Feiertag alljährlich auf einen Donnerstag fällt, ist der Tag darauf ein beliebter Brückentag. Im Jahr 2021 wird Christi Himmelfahrt am 13. Mai gefeiert. Dadurch erhalten Arbeitnehmer mit einem einzigen freien Tag insgesamt vier freie Tage.

Wer hingegen insgesamt vier Urlaubstage investiert, kann für freie Tage vom 10. bis 12. Mai sowie am 14. Mai einen bis zu neuntägigen Urlaub planen.

Pfingsten

2021 fällt der Pfingstsonntag auf den 23. Mai und Pfingstmontag auf den 24. Mai. Wer diese Zeit fernab des eigenen Arbeitsplatzes genießen möchte, kann nach Pfingsten vom 25. bis 28. Mai viertägigen Urlaub einreichen und sich damit eine neuntägige Verschnaufpause gönnen.
Alle anderen genießen zum Pfingstfest ein verlängertes Wochenende.

Fronleichnam

Arbeitnehmer aus den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland sowie Hessen haben nach diesem katholischen Feiertag Aussichten auf ein verlängertes Wochenende. Der Feiertag fällt auf den 3. Juni. Da Fronleichnam stets auf einen Donnerstag fällt, empfiehlt es sich, im Anschluss ebenfalls den 4. Juni frei zunehmen. Wer seinen Urlaub in diesem Zeitraum verlängern möchte, reicht für die drei Tage vor Fronleichnam ebenfalls Urlaub ein.

Dadurch verlängert sich die arbeitsfreie Zeit am Wochenende zuvor sowie den vier Urlaubstagen auf insgesamt neun freie Tage.

Wer insgesamt 14 Urlaubstage einsetzt, darf im Mai und Juni auf eine insgesamt 25-tägige Auszeit hoffen, zumindest in vorgenannten Bundesländern. Hierfür empfiehlt es sich, vom 14. Mai bis zum 4. Juni Christi Himmelfahrt, Pfingsten sowie Fronleichnam miteinander zu verbinden.

Mariä Himmelfahrt

Dieser am 15. August in Bayern sowie im Saarland begangene Feiertag fällt 2021 auf einen Sonntag.

Weltkindertag (20. September)

Der Weltkindertag wird am 20. September gefeiert und ist in Thüringen ein anerkannter Feiertag. Im Jahr 2021 fällt der 20. September auf einen Montag, so dass Thüringer von einem verlängerten Wochenende profitieren.

Wer die Verschnaufpause noch einmal zusätzlich verlängern möchte, nimmt sich am besten vom 21. bis 24. September frei. Dadurch erwartet Arbeitnehmer mit vier freien Urlaubstagen eine neun Tage lange Auszeit.

Tag der Deutschen Einheit und Reformationstag

Diese Feiertage fallen auf den 3. und 31. Oktober 2021. Da beide Feiertage auf einen Sonntag fallen, dürfen Arbeitnehmer allerdings nicht auf zusätzliche freie Tage hoffen. Der Tag der Deutschen Einheit wird bundesweit gefeiert.
Mit Ausnahme von Berlin ist der Reformationstag in Bundesländern Nord- und Ostdeutschlands arbeitsfrei.

Allerheiligen

Allerheiligen fällt im Jahr 2021 auf einen Montag. Deshalb haben Arbeitnehmer auch hier die Möglichkeit, ein verlängertes Wochenende zu genießen oder sich sogar neun Tage am Stück zu erholen, wenn sie die darauffolgenden vier Tage frei nehmen.
Der Feiertag gilt allerdings nur für die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, das Saarland, Rheinland-Pfalz sowie Nordrhein-Westfalen.

Weihnachten 2021

Im Jahr 2021 liegen der erste und zweite Weihnachtsfeiertag als bundesweit gültige gesetzliche Feiertage besonders ungünstig.

Der 25. und 26. Dezember fallen auf einen Samstag und Sonntag. Heiligabend ist der 24. Dezember, Silvester ist der 31. Dezember. Diese beiden Tage sind zwar keine gesetzlichen Feiertage, fallen allerdings beide auf einen Freitag.