latest posts

Gaming Smartphone
Gaming-Smartphones – Die besten Handys zum Spielen im Überblick
Lifestyle BlogTechnik Blog

Gaming-Smartphones – Die besten Handys zum Spielen im Überblick

Ohne ein leistungsstarkes Handy macht Zocken auf den Geräten auch keine Freude. Doch es gibt heutzutage genügend Smartphones, die fürs Gaming sehr gut geeignet sind.
Die Tendenzen sind eindeutig. Im Jahr 2020 rangierten Smartphones erstmals vor der Spielekonsole als bevorzugtes Gaming-Instrument.

Das Smarpthone als beliebtes Gaming-Instrument

Informationen des Game-Verbands nahmen allein im Jahr 2020 insgesamt 22,6 Millionen Deutscher ein Smartphone zum Zocken in die Hand.
Zur Konsole griffen hingegen nur 17,2 Millionen Spieler. Dabei ist es in der Gaming-Szene schon längst kein Geheimnis mehr, dass gute Hardware das Spielvergnügen deutlich erhöht.

Smarpthone als beliebtes Gaming Instrument
Informationen des Game-Verbands nahmen allein im Jahr 2020 insgesamt 22,6 Millionen Deutscher ein Smartphone zum Zocken in die Hand

Besonderheiten eines Gaming-Handys

Bei mobilem Gaming ist Hardware noch wichtiger als an der Konsole oder am Computer. Ein wichtiges Kriterium ist jedoch die Bildwiederholrate des Displays. Diese Rate ist ausschlaggebend dafür, wie viele Bilder je Sekunde auf dem Gerät ersichtlich sind.

Damit beim Zocken eine möglichst hohe Bildwiederholrate eintritt, müssen die Prozessoren allerdings auch leistungsfähig sein.

Geräte wie ein Apple iPhone 13 machen es vor: Mit einer hohen Bildwiederholrate sind Spielanimationen besonders flüssig auf dem Display erkennbar. Dieses technische Feature ist in erster Linie dann von Vorteil, wenn Spieler virtuelle Ecken überwinden müssen.
Bei einer Bildwiederholrate von 30 Bildern je Sekunde sind Bewegungen flüssiger. Diese Bewegungen sehen Gamer dann um einige Millisekunden eher als Anwender mit einer niedrigen Bildwiederholrate. Schlimmstenfalls führt eine niedrige Bildwiederholrate sogar zu einem Informationsverlust. Dadurch erhöht sich das Risiko, die Gegner erst zu spät zu sehen.

Mobiles Gaming
Bei mobilem Gaming ist Hardware noch wichtiger als an der Konsole oder am Computer

Vorteile einer hohen Bildwiederholrate

Mit anderen Worten bedeutet diese Funktion auch, dass Spieler bei einer höheren Bildwiederholrate auch besser ihre Gegner treffen.
Diese Eigenschaft ist insbesondere in hitzigen Situationen von Vorteil. Je mehr Bilder ein Handy pro Sekunde überträgt, desto schneller feuern Waffen ab. Dieser Vorteil ist ebenfalls nicht zu verachten.

Vorteile des Asus Zenfone 8

Die meisten PC-Gamer wissen dieses Smartphone aufgrund seiner Mainboards und Grafikkarten zu schätzen. Die Bildschirmdiagonale fällt mit 5,9 Zoll zwar vergleichsweise klein aus.

Dafür ist der Prozessor Snapdragon 888 mit Adreno 660 Grafik besonders leistungsstark.

Der Arbeitsspeicher ist mit acht Gigabyte zwar recht gering, zum Zocken jedoch völlig ausreichend. Der Bildschirm bietet 120 Hertz.

Vorteile des Asus Rog Phone 5

Dieses Modell ist besonders gut für Hardcore-Zocker geeignet. Das Handy ist ebenfalls mit dem Snapdragon 888 und Adreno 660 Grafik als Prozessor ausgestattet.
Doch System und Arbeitsspeicher sind doppelt so hoch. Bei gleicher Auflösung ist das 6,78 Zoll-Display etwas größer. Die Bildwiederholrate ist mit 144 Hertz um 24 Bilder je Sekunde höher als das Zenfone 8. Ein besonderes Highlight ist das praktische Schnell-Ladesystem.

Zocken am Smartphone
Das Asus Rog Phone 5 ist besonders gut für Hardcore-Zocker geeignet

Vorteile des ZTE Nubia RedMagic 6

Eine Besonderheit des ZTE Nubia RedMagic 6 besteht darin, dass in dieses Smartphone eine aktive Flüssigkeitskühlung inkludiert ist. Diese Kühllösungen sind eigentlich eher von Desktop-Computern bekannt. Diese Kühlflüssigkeit sorgt dafür, dass das Handy auch an warmen Tagen stets gekühlt ist. Weitere Stärken sind der Snapdragon-888 Prozessor und ein Arbeitsspeicher von 12 Gigabyte.

Ebenso beeindruckend ist das 144 Hertz-Display einschließlich einer Bildschirmdiagonale von 6,8 Zoll.

PC-Gamer profitieren von zwei zum Gerät gehörigen Schultertasten, die an Controller einer Konsole erinnern. Mit diesen Tasten sind nur die wenigsten Smartphones aufgewertet. Besonders gut sind die Smartphones für Spieler geeignet, die Probleme im Umgang mit Touchscreens haben.

Vorteile des Xiaomi Black Shark 4

Eine Stärke des Black Shark 4 ist das stimmige Preis-Leistungs-Verhältnis. Jedoch ist die Hardware etwas schwächer als bei anderen Gaming-Handys.

Nichtsdestotrotz ist der Snapdragon-870-Prozessor leistungsstark genug, um dennoch die meisten Spiele zu meistern. Mit einer Bildwiederholrate von 144 Hertz sowie einem 6,67 Zoll-Display ausgestattet, bietet das Smartphone ebenfalls Schultertasten zur Steuerung am Touch-Display.

Vorteile des Samsung Galaxy S21 Plus

Das Samsung Galaxy S21 Plus ist zwar kein Gaming-Handy im klassischen Sinne. Doch dank des leistungsstarken Samsung Exynos 2100-Prozessors und einem Display von 120 Hertz ist das Gerät sehr gut als Gaming-Handy geeignet.

Weil der Arbeitsspeicher mit acht Gigabyte jedoch recht gering ist, eignet sich das Modell in erster Linie für Gelegenheitsspieler.

Samsung Galaxy S21 Plus
Das Samsung Galaxy S21 Plus

Vorteile des Oppo Find X3 Pro

Dieses Handy punktet mit einer besonders hohen Display-Auflösung. Im Inneren des Smartphones steckt ein acht Kerne enthaltener leistungsstarker Snapdragon-888-Prozessor.

Zudem kommt Spielvergnügen aufgrund des 3.216 x 1.440 Pixel großen 6,7 Zoll-Displays auf.

Die Bildwiederholrate beläuft sich zwar auf „nur“ 120 Hertz. Doch dafür bietet der Arbeitsspeicher stolze 12 Gigabyte. Ein weiterer Vorteil ist der 256 Gigabyte starke interne Speicher, der die meisten Spiele meistert.

Vorteile des Samsung Galaxy S21 Ultra

Das S21 Ultra ist zwar kein Gaming-Handy im klassischen Sinne. Dennoch profitieren Anwender von dessen Vorzügen, da das Gerät 12 bzw. 16 Gigabyte an Arbeitsspeicher bietet. Allerdings gibt es die 16 Gigabyte auch nur in der Version mit einem internen Speicher von 512 Gigabyte.

Neben dem Samsung Exynos 2100 Prozessor ist das 6,8 Zoll große Display dieses Geräts vergleichsweise komfortabel und verspricht mit 3.200 x 1.440 Pixel eine relativ hohe Auflösung. Allerdings ist dieses Feature nur begrenzt vorteilhaft, da mehr Bildpunkte auch automatisch mehr Leistung benötigen. Als veritables Gaming-Smartphone ist das Samsung dennoch eine gute Wahl.