latest posts

Glückshotels auf Mallorca
Glückshotels auf Mallorca
Reise Blog

Glückshotels auf Mallorca

Mallorca ist eine Balearische Insel mit vielen Gesichtern. Von den sanften Wogen des Mittelmeers umrandet, lockt das Eiland fantastischen Traumstränden und malerischen historischen Altstädten und Häfen. Das Hinterland und raue Küstenabschnitte laden zu Wanderungen ein. Doch das ist längst nicht alles.

Der Touristenmagnet begeistert als beliebte Partyinsel, deren Nachtleben niemals still zu stehen scheint. In größeren Urlaubsorten reihen sich Diskotheken, Bars, Restaurants und Biergärten aneinander. Wer sonnige Tage an den Bilderbuchstränden verbringt, kann zahlreiche Wassersportarten ausüben oder sich nach Belieben ins Einkaufsgetümmel stürzen.

Doch Mallorca hat auch eine ruhige Seite, die Menschen aus aller Welt magisch anzieht. Durch Häfen alter Fischerdörfer flanieren. Pittoreske Altstädte entdecken oder das Hinterland auf Wanderwegen erkunden – für viele Urlauber sind Glückshotels auf Mallorca das geeignete Reisedomizil.

Was ist ein Glückshotel?

Ein Glückshotel ist eine durch die Reiseveranstalter ausgewählte Ferienunterkunft, die im Rahmen von Pauschalreisen buchbar sind.

Doch Urlauber starten eine Reise ins Ungewisse, da sie nicht wissen, welches Domizil sie eigentlich buchen.

Auf diese Frage gibt es erst am Urlaubsziel nach der Ankunft eine Antwort, da Urlauber den Hotelnamen auch nicht vorher erfahren. Alternativ werden die Glückshotels ebenfalls als Select-, Roulette- oder Bingohotel bezeichnet.

Frau im Glückshotel auf Mallorca
Ein Glückshotel ist eine durch die Reiseveranstalter ausgewählte Ferienunterkunft, die im Rahmen von Pauschalreisen buchbar sind.

Diese Residenzen stehen als Glückshotel zur Wahl

Zumeist präsentieren Reiseveranstalter eigene Glückshotels in Katalogen. Auf diese Weise können potentielle Kunden schon im Vorfeld einschätzen, zu welchem Domizil letztendlich die Reise führen könnte. Daraufhin sind das Los oder individuelle Zimmerkontingente über die Zuteilung der Residenzen das Zünglein an der Waage. Müssen in einem Hotel kurzfristig Zimmer gefüllt werden, ist eine Unterbringung in diesem Quartier wahrscheinlich. Erfahrungsgemäß entsprechen die meisten Glückshotels dem Drei-, Vier- oder Fünf-Sterne-Niveau.

Allerdings ist die Auswahl an Glückshotels dieser Kategorien recht begrenzt. Deshalb sind die Chancen hoch, bei einer Buchung in einem dieser Domizile untergebracht zu werden. Generell gilt: Glückshotels werden stets als Qualitäts- oder Vertragshotels eingestuft.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Glückshotels

Familie im Glückshotel auf Mallorca
Diese Residenzen stehen als Glückshotel zur Wahl

So vielfältig ist Mallorca

Wer sich von seinem Glückshotel aus auf Mallorca ins Partyleben stürzen möchte, kommt in der Hauptstadt Palma auf seine Kosten. Palma de Mallorca ist zwar in erster Linie für die Partymeile „Ballermann“ bekannt. Doch zusätzlich lockt der mallorquinische Süden mit einer gelungenen Mischung aus feinstem weißem Sand, Palmen und türkisblauem Wasser des Mittelmeers.

Im Südwesten Mallorcas liegt weit mehr als ein Hauch von Glamour in der Luft.

Namhafte Stars und Sternchen fühlen sich hier von kleinen Orten wie Camp de Mar, Port d’Andratx, Santa Ponca oder Portals Nous magisch angezogen. Der Südosten der Balearen-Insel ist für mannigfaltige naturbelassene Calas, romantisch anmutende Rad- und Wanderwege, üppige Aprikosen- und Mandelplantagen, erstklassige Restaurants sowie gemütliche Fischerdörfer bekannt.
Hier fühlen sich vor allem Golfer, Gourmets, Wassersportler, Ruhesuchende und Sonnenanbeter wie zu Hause.

Die Inselmitte: Die andere Seite Mallorcas

Im Herzen der Insel erleben Besucher ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm. Kleine Ortschaften wie Sineu, Binissalem oder Algaida ziehen vor allem Individualreisende in den Bann.
Jenseits von touristischen Hochburgen präsentiert Mallorcas Zentrum die beschaulichste Seite des Eilands – samt Windmühlen, Weinbergen, pittoresken Dörfern, traditionellem Handwerk und hausgemachten Köstlichkeiten.

Algaida auf Mallorca
Kleine Ortschaften wie Sineu, Binissalem oder Algaida ziehen vor allem Individualreisende in den Bann

Rauer Charme im Norden und Nordosten

Mallorcas Norden ist eine außergewöhnliche Schönheit, die mit grenzenlosen Weiten, wildromantischer Natur und schroffen Kalksteinfelsen begeistert. Doch auch im Nordosten der Insel ist das eine oder andere Glückshotel gelegen – umrandet von mittelalterlich anmutenden Städten, unberührten Naturlandschaften und niedlichen Fincas.

Ein Highlight ist die Halbinsel Llevant, welche die Herzen vieler Mallorca-Insider wie im Fluge erobert hat.

Insbesondere Golfer treffen auf ein Urlaubsparadies, das in Son Servera, Capdepera, Pula und Canyamel mehrere Urlaubsattraktionen bereithält.

Zu Besuch im Osten Mallorcas

Viele Sonnenanbeter kennen auf ihrer Reise nach Mallorca nur ein Ziel – den Osten der Insel. Kilometer für Kilometer avanciert die Ostküste mit ihrem pittoresken Hinterland zur Augenweide.
Der zur Region Llevant gehörige Inselteil vereint alle Facetten Mallorcas auf wenigen hundert Kilometern. Von attraktiven Naturlandschaften umrandete Fincas säumen den mallorquinischen Osten ebenso wie kilometerlange Sandstrände, familienfreundliche Residenzen und Glückshotels oder erstklassige Golfplätze. Hier ist das Urlaubsgefühl zu Hause.

Llevant auf Mallorca
Der zur Region Llevant gehörige Inselteil vereint alle Facetten Mallorcas auf wenigen hundert Kilometern

Toskanischer Zauber in West-Mallorca

Der Westen Mallorcas präsentiert eine völlig andere Facette der Insel. Auf Ausflügen durch zerklüftete Felslandschaften und das majestätische Tramuntana-Gebirge lässt sich das Mittelmeer nur erahnen. Zudem liegt überall ein Hauch frischen Thymian- und Lavendeldufts in der Luft.