Trockene Augen
Trockene Augen
Gesellschafts BlogLifestyle Blog

Hilfreiche Informationen über das Symptom „trockene Augen“

Trockene Augen sind ein gängiges Symptom der Bevölkerung der Industriestaaten. Äußere Einflüsse, wie schlechte, trockene Luft, starke Sonneneinstrahlung und die Arbeit am Computerbildschirm führen dazu, dass der Film der Tränenflüssigkeit reißt. Trockene Augen machen sich durch ein juckendes Gefühl im Augenbereich bemerkbar. Viele, die unter dem Problem leiden, sprechen auch von einem Fremdkörpergefühl im Auge.

Neben Augentropfen können auch Hausmittel helfen. In erster Linie sollte man sich aber informieren, welche Einflüsse zum Austrocknen der Augen führen und denen gegensteuern.

Regelmäßiges Blinzeln

Das regelmäßige Öffnen und Schließen der Augenlider dient der Aufrechterhaltung des Tränenfilms.

Der Flüssigkeitsfilm benetzt die Hornhaut und wirkt antibakteriell und schützt das Auge vor Fremdkörpern, beziehungsweise hilft dabei, eindringende Teilchen schnell wieder aus dem Auge auszuwaschen.

Regelmäßige Pausen von der Arbeit an Bildschirmen

Das Arbeiten an Computerbildschirmen verlangsamt den Lidschlag. Verschiedene Studien belegen, dass sich das Öffnen und Schließen der Lider beim Arbeiten am Computer deutlich reduziert.

Verschiedene Quellen sprechen von einer Reduzierung von 20-25 Schlägen in der Minute auf lediglich 2-4 Lidschläge.

Zur Entspannung der Augen und zur Vorbeugung deren Austrocknung sollten regelmäßige Pausen von der Arbeit am Bildschirm eingelegt werden.

Für frische Luft sorgen

Zur Vorbeugung oder Bekämpfung trockener Augen sollte regelmäßig gelüftet werden. Geschlossene Räume sind auch in Deutschland immer häufiger klimatisiert.

Da die Klimaanlage die Luft nicht nur kühlt, sondern deren Feuchtigkeitsgehalt deutlich senkt, kann sie Grund für die trockenen Augen sein. Auch der Luftzug durch Ventilatoren trocknet die Augen aus.

Sonnenbrille tragen - Trockene Augen
Beim Kauf der schützenden Brille muss darauf geachtet werden, qualitativ hochwertige Gläser zu wählen

Sonnenbrille tragen

Besonders in den Sommermonaten sorgt die Wärmestrahlung der Sonne für eine intensivere Verdunstung des Tränenfilms. So sollten die Augen im Freien vor der Sonnenstrahlung geschützt werden. Das Tragen einer Sonnenbrille ist hier die ideale Lösung.

Beim Kauf der schützenden Brille muss darauf geachtet werden, qualitativ hochwertige Gläser zu wählen.

Schlechte Gläser können den Augen nachhaltigen Schaden zufügen.

Die richtigen Kontaktlinsen wählen

Linsenträger sollten darauf achten, dass die Linsen nicht nur optimal passen, sondern auch aus dem richtigen Material bestehen. Weiche Linsen sind immer den härteren vorzuziehen, da sie das Auge weniger belasten. Auch bei der Kontaktlinsenflüssigkeit kann man einiges falsch machen.

Man sollte sich also gut informieren, welche Flüssigkeit am wenigsten aggressiv auf die Augen wirkt.

Weniger Rauchen

Raucher, die unter trockenen Augen leiden, sollten versuchen, den Tabakkonsum zu reduzieren oder komplett auf das Rauchen zu verzichten.

Zigarettenrauch beeinflusst den Tränenfilm und kann schnell zum Austrocknen der Augen führen.

Ausgewogen Ernähren und ausreichend trinken

Um trocknen Augen vorzubeugen, sollte man einen gesunden Lebensstil führen und sich ausgewogen ernähren (Studie: Viele Menschen wissen zu wenig über gesunde Ernährung). Ist der Körper nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt, schwächt dies nicht nur das Immunsystem. Viele Körperfunktionen werden unter Mitleidenschaft gezogen.

Auch die Bildung der Tränenflüssigkeit wird durch den Lebensstil und die Ernährung beeinflusst. Besonders wichtig ist es, viel zu trinken. Entsteht ein Flüssigkeitsdefizit im Körper, vermindert sich auch die Bildung der Tränenflüssigkeit.

Ausreichend Schlafen

Schlafen ist die beste Medizin. Die Augen werden durch die Reize des Tages stark belastet und brauchen, ähnlich wie der Rest des Körpers, ausreichend Ruhe. Personen, die regelmäßig unter trockenen Augen leiden, sollten ihr Schlafverhalten überprüfen. Wenig Schlaf oder schlechte Schlafqualität kann auch ein Grund für trockene Augen sein.

Wer das Problem der trockenen Augen nicht mit Hausmitteln oder frei verkäuflichen Augentropfen in den Griff bekommt, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Dieser kann helfen den Grund zu finden und eine geeignete Therapie vorschlagen.