Akupressurmatten
Akupressurmatten und ihre Vorteile
Lifestyle BlogSport & Fitness Blog

Akupressurmatten und ihre Vorteile

Akupressurmatten wurden entwickelt, um ähnliche Ergebnisse wie bei der Akupressur-Massage zu erzielen. Aus der Traditionellen Chinesischen Medizin übernommen, ist Akupressur eine Technik, die verwendet wird, um blockiertes Chi oder Energie im ganzen Körper freizusetzen. Sobald diese Blockaden beseitigt sind, können die Schmerzen reduziert oder vollständig gelindert werden.

Akupressurmatten enthalten mehrere hundert Kunststoffpunkte, die auf viele Akupressur-Punkte im Rücken Druck ausüben. Es gibt auch Akupressur-Kissen, die für Nacken, Kopf, Hände oder Füße verwendet werden können. Viele Menschen verwenden derzeit solche Matten oder Kissen, um Rückenschmerzen und Kopfschmerzen zu lindern. Aber funktionieren sie?

Es gibt nicht viele Studien speziell zu Akupressurmatten

Es gibt nicht viele Studien speziell zu Akupressur Matten, obwohl einige kleine Studien zeigen, dass sie zur Schmerzlinderung von Vorteil sind. Viele Benutzer schwören zudem auf die positiven Ergebnisse.

Akupressur Matten selbst wurden dabei nicht ausführlich auf ihre potenziellen Vorteile untersucht.

Da diese Matten ähnlich wie Akupressur und Akupunktur wirken – indem sie Druckpunkte entlang der Meridiane des Körpers stimulieren – können sie die gleichen oder ähnliche Vorteile bieten. Der Hauptunterschied besteht darin, dass Akupressur Matten viele Akupressur Punkte wahllos stimulieren, im Gegensatz zu gezielten Akupressur- oder Akupunkturbehandlungen durch einen Fachmann.

Frau liegt auf Akupressurmatte
Es gibt nicht viele Studien speziell zu Akupressur Matten, obwohl einige kleine Studien zeigen, dass sie zur Schmerzlinderung von Vorteil sind

Vorteile der Akupressurmatte

Benutzer von Akupressurmatten haben berichtet, dass sie bei den folgenden Erkrankungen eine gewisse Linderung spüren:

  • Kopfschmerzen, die gelindert werden sollen, wenn Sie mit beiden Füßen gleichmäßig auf der Matte stehen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Ischias-Schmerzen im Rücken und Bein
  • Verspannte oder steife Rückenmuskulatur
  • Stress und Anspannung
  • Fibromyalgie-Schmerzen
  • Schlaflosigkeit

Was man bei der Nutzung von Akupressurmatten beachten sollte

Akupressurmatten können etwas gewöhnungsbedürftig sein. Die Stacheln sind sehr spitz und können mehrere Minuten lang Beschwerden oder Schmerzen verursachen, bevor sie den Körper aufwärmen und sich gut anfühlen.
Um maximale Ergebnisse zu erzielen, verwenden Sie die Matte jeden Tag für zehn bis 20 Minuten. Denken Sie daran, zu atmen und üben Sie, Ihren Körper bewusst zu entspannen.

Anfänger verwenden die Matte oft ausgebreitet auf einem Bett oder Sofa. Fortgeschrittene und erfahrene Benutzer können ihre Matten auf den Boden legen.

Versuchen Sie auch, darauf zu sitzen. Sie können zum Beispiel auf einem Stuhl auf- oder gegen die Matte sitzen, damit Ihr Gesäß und der untere Rücken direkten Kontakt haben. Beginnen Sie außerdem mit einer Schicht zwischen Ihnen und der Matte.
Ein leichtes Hemd zu tragen oder einen dünnen Stoff über die Spikes zu legen, kann Ihnen helfen, sich an das Gefühl der Matte zu gewöhnen. Benutzer berichten, dass sie die besten Ergebnisse erzielen, wenn die Matte in Kontakt mit ihrer nackten Haut ist, aber werden nicht das Bedürfnis haben, sofort das Hemd auszuziehen.

Akupressurmatte auf Bett
Anfänger verwenden die Matte oft ausgebreitet auf einem Bett oder Sofa

Wie man die Akupressurmatten benutzt

Wenn Sie die richtige Oberfläche (Bett, Boden o.Ä.) gefunden haben, legen Sie sich langsam hin. Legen Sie sich mit gleichmäßig verteiltem Gewicht auf die Matte. Dies hilft Ihnen, Verletzungen durch die Punkte zu vermeiden. Was Sie außerdem beachten sollten:

  • Bei der Neu-Positionierung nicht zappeln oder bewegen, sondern vorsichtig agieren. Sonst können die Spitzen leichter Ihre Haut durchbohren oder kratzen.
  • Konsequent verwenden. Matten sind gewöhnungsbedürftig, scheinen aber für viele Leute wirklich zu funktionieren. Wenn Ihnen dieses Produkt zusagt, bleiben Sie dabei und geben Sie der Matte etwas Zeit zum Eingewöhnen und Wirken.

Beachten Sie zudem: Mattenspitzen können immer auch die Haut durchbohren, insbesondere wenn die Matten falsch verwendet werden.
Um Wunden oder Infektionen zu vermeiden, verwenden Sie keine Akupressur Matte, wenn Sie dünne Haut, Diabetes oder eine schlechte Durchblutung haben.

Akupressurmatte benutzen
Wenn Sie die richtige Oberfläche (Bett, Boden o.Ä.) gefunden haben, legen Sie sich langsam hin

Wann Sie die Matte außerdem nicht benutzen sollten

Die meisten Hersteller von Akupressurmatten raten außerdem davon ab, sie während der Schwangerschaft zu verwenden. Benutzen Sie demnach auch keine Akupressur Matte, um Wehen einzuleiten. Akupressur für die Wehen sollte nur unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden. Weiterhin sollten Babys, Kleinkinder und Kinder keine Akupressur Matten nutzen.

Wenn Sie unter zu hohen oder niedrigen Blutdruck leiden, sprechen Sie vor der Anwendung mit Ihrem Arzt. Und zu guter Letzte: Akupressur Matten sollten nicht anstelle von medizinischen Behandlungen oder verschriebenen Medikamenten verwendet werden.