Besser von zu Hause arbeiten und lernen
Besser von zu Hause arbeiten und lernen
Gesellschafts BlogHeim & Garten BlogLifestyle Blog

Besser von zu Hause arbeiten und lernen

Niemand weiß so richtig, wie es in den nächsten Wochen und Monaten weitergehen wird. Viele Arbeitgeber setzen weiterhin auf Homeoffice und auch Kinder werden vielleicht wieder in die Lage kommen, von zu Hause aus zu lernen und sogenanntes „Homeschooling“ zu betreiben.

Damit Schüler und Eltern adäquat vorbereitet sind und die Umstellung problemlos meistern können, sollten einige Dinge beachtet werden.

Neben der Einrichtung einer Lernstation werden einige Sachen benötigt

Fernunterricht- oder Arbeit ist nicht ganz einfach. Neben der Einrichtung eines Arbeitsplatzes oder einer Lernstation und den traditionellen Schul- und Arbeitsmaterialien (Stifte, Blöcke) bedeutet der Umzug ins virtuelle Klassenzimmer oder Büro einige Investitionen, die es Ihnen leichter machen, von zu Hause aus zu lernen oder zu arbeiten.

Darunter zählen neben einem Laptop, drahtlose Kopfhörer, Computerzubehör und andere Geräte.

Ein funktionierender Laptop

Falls noch nicht vorhanden, sollte ein anständiger Computer oder Laptop ganz oben auf Ihrer Einkaufsliste sein. Wenn es vorher ausreichte, einen Laptop für die ganze Familie zu haben, wird das mit mehreren Kindern und Homeoffice eher schwierig. Viele Menschen bekommen von Ihrem Arbeitgeber ein Gerät zur Verfügung gestellt, um nicht die privaten Sachen nutzen zu müssen. Wenn die Schulen aber wieder schließen, wird ein Laptop wohl unumgänglich sein.

Funktionierender Laptop
Falls noch nicht vorhanden, sollte ein anständiger Computer oder Laptop ganz oben auf Ihrer Einkaufsliste sein

Wenn der Laptop keine anständige Webcam hat, sollten Sie über ein externes Gerät nachdenken. Die Webcam muss sicherstellen, dass das Bild und der Ton klar sind, während Sie an virtuellen Diskussionen und Meetings teilnehmen. Auch für die Kinder könnte Online-Unterricht in Zukunft ein Thema werden. Die meisten Laptops haben bereits eine Webcam eingebaut, aber oft bieten diese nicht die ausreichende oder gewünschte Qualität.

Eine anständige WLAN-Verbindung

Der Breitbandausbau hierzulande geht eher schleppend voran. Eine zuverlässige Verbindung ist aber gerade zu Homeoffice und Homeschooling- Zeiten ein Muss. Wenn die Kurse und Materialien oder Ihre Arbeitsanweisungen vollständig online abzurufen sind, benötigen Sie gutes Internet.

Sollten Sie in einer Gegend mit schlechter Abdeckung leben oder mehrere Verbindungen gleichzeitig Ihre bisherigen Internetzugänge überfordern, sollten Sie über einen Hotspot nachdenken.

Sicher kennen Sie die Möglichkeit des Hotspots auf Ihrem Telefon. Doch leider verbraucht das viel Akku und Ihr Datenvolumen schrumpft schnell ins unermessliche. Es gibt zahlreiche Hotspots über diverse Mobilfunkanbieter. Wenn Sie bei einem davon einen Vertrag haben, können Sie diese Verbindungen oft kostenlos benutzen.

Neben der Technologie benötigen Sie auch einen anständigen Arbeitsplatz

Sicher haben Ihre Kinder von vornherein einen anständigen Schreibtisch inklusive Stuhl. In der Regel machen die Kids nach der Schule dort ihre Hausaufgaben oder lernen für bevorstehende Arbeiten. Natürlich ist es verlockend für Sie, Ihre Aufgaben und Arbeitsaufträge vom Bett oder der Couch aus zu erledigen, doch besser wäre die Einrichtung eines getrennten Arbeitsplatzes.

Wenn Sie den Ort, von dem aus Sie arbeiten, räumlich vom Wohnraum trennen, wird sich Ihre Produktivität massiv steigern. Dazu benötigen Sie in erster Linie einen geeigneten Schreibtisch mit viel Stauraum für Unterlagen und Co. Da Sie dort den ganzen Tag sitzen müssen, bietet es sich auch an, einen ergonomischen Schreibtischstuhl zu kaufen. Auf diese Weise können Sie Rückenschmerzen vermeiden.

Anständiger Arbeitsplatz
Neben der Technologie benötigen Sie auch einen anständigen Arbeitsplatz

Ein verstellbarer Laptopständer, ein Drucker und kabellose Kopfhörer erleichtern das Arbeiten von zu Hause

Apropos Haltung: Mit dem Stuhl können Sie vielleicht Ihren Rücken entlasten, Ihren Nacken aber nicht. Ein Laptopständer kann da schnell Abhilfe schaffen. Durch diesen können unnötige Nackenbelastungen vermieden werden, denn Sie sitzen sonst den ganzen Tag über den Laptop gebeugt. Der verstellbare Ständer ermöglicht es, den Laptop auf Augenhöhe zu positionieren und eine optimale Haltung einzunehmen.

Selbst wenn die Klassen Ihrer Kinder oder auch Ihre Arbeitsstelle vollständig virtuell sind, brauchen Sie ab und zu einen Drucker.

Kinder, um handschriftlich Ihre Aufgaben zu erfüllen und Sie, um eventuell Notizen auf Arbeitsaufträge oder Pläne zu schreiben. Drahtlose Kopfhörer sind gerade für Sie super praktisch. Kinder brauchen dieses Zubehör nicht unbedingt. Wenn Sie aber Kinder haben und nebenbei noch Mittagessen kochen und den Haushalt schmeißen müssen oder auch wenn Sie allein stehend sind, können drahtlose Kopfhörer Ihren Alltag massiv erleichtern. Durch diese Technologie können Sie ohne Hörer am Ohr durchs Haus laufen und nebenbei aufräumen, Wäsche machen, putzen, kochen oder andere Aufgaben erledigen.

Weitere nützliche Dinge

Neben den bereits genannten Sachen, können ein erweiterter Cloud-Speicher oder ein Office Paket von Vorteil sein, wenn Sie oder Ihre Kinder künftig von zu Hause aus lernen oder arbeiten müssen. Etwas sehr nützliches ist übrigens eine Blaulichtbrille. Wenn Sie den größten Teil des Tages auf einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone schauen müssen, kann diese „digitale Augenbelastung“ zu einer echten Herausforderung werden. Die Folgen können von Kopfschmerzen über Augentrockenheit bis hin zu verschwommenen Sehen reichen. Durch die Brille mit Blaulichtfiltergläsern schützen Sie Ihre Augen vor der Überbelichtung mit den schädlichen blauen Wellenlängen der Bildschirme.

Eine zuverlässige Kaffeemaschine ist übrigens ebenfalls zu empfehlen, um die nächsten Wochen und Monate in den eigenen vier Wänden zu „überstehen.“