Die Bibel
Wissenswertes über die Bibel
Gesellschafts BlogKultur Blog

Wissenswertes über die Bibel

Die Bibel – jeder Mensch auf dieser Welt hat vermutlich schon mal etwas über dieses mächtige Buch gehört, gesehen oder gelesen. Es handelt sich um eine erstaunliche Sammlung von 66 Büchern von 39 Verfassern mit sehr unterschiedlichen Stilen, die allesamt Botschaften Gottes enthalten. Es ist der Bericht über die Schöpfungsgeschichte der Menschen und Gottes Handeln in der Welt, der in einem Zeitraum von ungefähr 1600 Jahren geschrieben wurde.
Aber wussten Sie auch, dass es sich um das meistverkaufte Buch weltweit handelt? Oder dass die Bibel etwa 3.000.000 Buchstaben enthält? Hier finden Sie Wissenswertes über die Bibel.

Geschichten über das Leben von guten und schlechten Menschen

In der Bibel sind viele Geschichten enthalten, die durch eine erstaunliche Vielfalt literarischer Stile charakterisiert sind. Die Geschichten handeln von guten und schlechten Menschen, von Schlachten und Reisen, vom Leben Jesu und seinen frühkindlichen Aktivitäten.

Geschrieben wurden sie in Erzählungen und Dialogen, Sprichwörtern und Gleichungen, Liedern und Allegorien sowie Geschichten und Prophezeiungen.

Als eine Zuflucht in schwierigen Zeiten hilft die Bibel seit Jahrhunderten Menschen, die Schmerzen haben, leiden und trauern. Sie liefert den Menschen Einsichten darüber, wer sie sind. Darin enthalten sind viele Standards, für unser Verhalten und Richtlinien, um richtig von falsch zu unterscheiden.

„Die Heilige Schrift“ – die Bibel für Christen

Die Bibel ist die Heilige Schrift (das Wort Gottes) und die Grundlage des Glaubens der Christen. Sie ist in das Alte Testament und in das Neue Testament aufgeteilt. Beide Teile haben sich im Laufe der Jahrhunderte verändert, einschließlich der Veröffentlichung der King James Bibel im Jahr 1611 und der Hinzufügung mehrere Bücher, die später entdeckt wurden.

Das Alte Testament beinhaltet die Geschichte Abrahams als Stammesvater Israels, Noahs und der Sintflut, Josef und seine Brüder, der Zehn Gebote, die Mose am Berg Sinai bekam sowie die Bücher der Propheten Jesaja und Jeremia und Psalmen. Diesen Teil der Bibel haben Judentum und Christentum gemeinsam.

Die Heilige Schrift - Die Bibel
Die Bibel ist die Heilige Schrift (das Wort Gottes) und die Grundlage des Glaubens der Christen

Im Neuen Testament sind Berichte der vier Evangelisten Matthäus, Lukas, Markus und Joannes enthalten. Diese erzählen vom Leben, Sterben und der Auferstehung des Sohn Gottes – Jesus Christus. Geburt und Auferstehung werden auch heute noch in Form von Weinachten und Ostern gefeiert. Außerdem beschäftigt sich das Alte Testament mit der Entstehung der christlichen Gemeinden (Apostelgeschichte und Briefe). Das Ende der Bibel umfasst die Offenbarung Johannes, deren Inhalt das Ende der Welt und die Erschaffung der neuen Welt Gottes ist („Jüngstes Gericht“).

Das meistverkaufte Buch der Welt hat ca. 3.000.000 Buchstaben

Die Bibel wurde ursprünglich in Aramäisch, Hebräisch und Griechisch verfasst.

Inzwischen wurde sie in 2.500 Sprachen übersetzt und gilt als das meistverkaufte Buch der Welt.

Und das übrigens jedes Jahrerneut. Mit ungefähr 3.000.000 Buchstaben, 31.000 Versen und 1189 Kapiteln braucht es Mensch in der Regel 49 Stunden, um die gesamte Bibel durchzulesen. Liest man täglich 4 Kapitel, ist man in einem Jahr fertig.

Die erste gedruckte Bibel, die kleinste gedruckte Bibel und die größte Bibel

Die erste gedruckte Bibel erschien im Jahr 1455 – die Gutenberg-Bibel. Die weltweit kleinste gedruckte Bibel ist gerade mal 4,5 cm lang, 3 cm breit und 2 cm dick. Sie ist damit nicht länger als ein Streichholz. Insgesamt wiegt das kleine Büchlein 20 Gramm und hat 878 Seiten.
Die größte Bibel dagegen hat 8048 Seiten, wiegt 547 kg und ist 2,5 Meter dick. Sie ist nicht gedruckt, sondern aus Holz. Statt aus Blättern besteht sie aus Holzbrettern, die je einen Meter hoch sind.

Gutenberg Bibel
Die erste gedruckte Bibel erschien im Jahr 1455 – die Gutenberg-Bibel

Das englische Wort „Bible“ heißt „die Bücher“, das Wort „Testament“ bedeutet „Bund“

Die christliche Verwendung des Begriffs geht auf etwa 223 n. Chr. zurück. Das Wort „Bible“ wurde später erstmals im griechischen Zusammenhang verwendet und nach dem griechischen „la bibla“ bedeutet es „die Bücher. „Bibel“ (das deutsche Wort) dagegen kommt von „biblos“ und bedeutet Schriftrollen.

„Testament“ im hebräischen heißt „Bund“. Der Begriff Altes Testament bezieht sich auf den Bund, den Gott mit Abraham und dem Volk Israel geschlossen hat und das Neue Testament auf den Bund, den Gott mit Gläubigen durch Christus schloss.