Sichtschutz zu den Nachbarn
Sichtschutz zu den Nachbarn
Heim & Garten Blog

Sichtschutz zu den Nachbarn – Die schönsten Optionen

Ein Sichtschutz im Garten oder dem Balkon bewirkt wahre Wunder. Einerseits schützen die Sichtelemente vor neugierigen Blicken. Andererseits kommt mit einem Sichtschutz auch bei Lärm, Regen, Wind oder zu viel Sonne Gemütlichkeit auf. Die Zäune sind bestens dafür geeignet, um geborgene und ruhige Rückzugsorte einzurichten. Somit sind entspannte Stunden garantiert.

Die wichtigsten Sichtschutzarten im Überblick

Wer einen Sichtschutzzaun aussuchen möchte, schöpft aus dem Vollen.
Nachfolgende Barrieren erfreuen sich besonders großer Beliebtheit:

  • Pflanzen
  • Sichtbarrieren aus Holz
  • Sichtbarrieren aus Kunststoff
  • Sichtbarrieren aus Glas
  • Sichtbarrieren aus Stoff
  • Sichtbarrieren aus Metall
  • Sichtbarrieren aus Stein
Sichtschutzzaun aus Holz
Wer einen Sichtschutzzaun aussuchen möchte, schöpft aus dem Vollen – Sichtbarrieren aus Holz

Sichtschutz aus Pflanzen

Wer einen Sichtschutz aus Pflanzen kreieren möchte, benötigt entweder größere Pflanzkübel für den Balkon oder bringt Blumenkästen platzsparend an der Außenseite der Brüstungen an. Diese Blumenkästen sind ideal dafür geeignet, um mit Rankpflanzen oder kleinwüchsigem Bambus bepflanzt zu werden.

Kletterpflanzen bedürfen einer Rankhilfe, für die ummantelter Stahldraht oder Schnurbespannungen aus Nylon besonders gut geeignet sind.

Diese Befestigungen sind einfach angebracht und bei einem Auszug im Handumdrehen beseitigt. Die Kübel werden anschließend davor positioniert, damit die Gewächse daran emporwachsen können. Gitter oder dünne Bambusstöcke sind ebenfalls als Rankhilfe geeignet.

Die besten Kletterpflanzen für den Balkon

Für die Sichtschutzgestaltung auf dem Balkon sind Kletterpflanzen die beste Wahl. Da diese Pflanzen nach oben wachsen, benötigen die Gewächse nur wenig Platz und sind deshalb auch für kleine Balkone geeignet.
Am meisten haben sich Pflanzen wie Blauregen, Kletterrosen oder Clematis bewährt. Zudem ist Wein eine interessante Option.

Kletterpflanzen für den Balkon
Für die Sichtschutzgestaltung auf dem Balkon sind Kletterpflanzen die beste Wahl

Ideen für Pflanzkübel für die Terrasse

Eine gute Wahl für die Terrasse sind große Pflanzkübel, die Gräser wie die einen Meter hohe Rasen-Schmiele, das bis zu 1,20 Meter große Lampenputzergras der Silber-Ährengras bis zu höchstens 80 Zentimeter ideal in Szene setzen.
Besonders fleißig klettern Gewächse wie die Geißschlinge oder Clematis, für die Edelstahlstäbe als Rankhilfe geeignet sind.

Sichtschutzmatten aus Kunststoff oder Holz

Als Alternative für grüne Pflanzenwände stehen Sichtschutzmatten aus Bambus oder Kunststoff zum Verkauf bereit, die an einem stützenden Rahmen befestigt werden müssen. Andernfalls würden diese Sichtschutzbarrieren auf Dauer nicht den Witterungsbedingungen standhalten.

Bambusstangen sind gut dafür geeignet, um einen Holzrahmen selbst zu bauen.

Hierbei genügt es, mehrere Stangen zu einem Rahmen zu verbinden und an entsprechenden Kreuzungspunkten mit Draht und Schnur zu befestigen.
Diagonal befestigte Stangen bieten dem Rahmen zusätzlichen Halt. Im Anschluss wird die Matte mit dem Rahmen via Draht verbunden. Mithilfe dezenter Winkel wird der Sichtschutz daraufhin an der Wand, Decke sowie dem Balkon befestigt. Überstände werden letztendlich einfach mit einer Zange oder Gartenschere beseitigt.

Sichtschutzzaun aus Bambusstangen
Bambusstangen sind gut dafür geeignet, um einen Holzrahmen selbst zu bauen

Vorhänge für den Außenbereich

Vorhänge sind relativ unkompliziert und können bei Bedarf auch einfach zugezogen werden. Wer eine blickdichte Option sucht, sollte die eigenen Außenanlagen mit einem Segel- oder Markisentuch aufwerten. Als luftige Vorhänge kommen leichte Baumwollstoffe in Betracht.
Diese Form des Sonnenschutzes lässt sich unkompliziert an Stahlseil- oder Gardinenstangensystemen befestigen, die an der Unterseite des darüber befindlichen Balkons verankert werden.

Wer diesen Sichtschutz jedoch am Balkon einer Mietimmobilie befestigen möchte, sollte jedoch im Vorfeld die Erlaubnis des Vermieters einholen. Schließlich ist die Anbringung der Vorhänge ein Eingriff in die Bausubstanz. Bei einem Balkon ist es gestattet, diesen Außenbereich ausschließlich bis zur Brüstungshöhe blickdicht zu verkleiden. Eine vollflächige Ummantelung ist nicht erlaubt.

Sichtschutzbarrieren aus Metall oder Holz

Wer auf der Terrasse oder dem Balkon einen Sichtschutzzaun aus Holz aufbaut, erschafft sich einen sehenswerten und gemütlichen Rückzugsort. Die Vielfalt an Farben und Formen ist bei Holz sehr groß. Ob in Natur, gestrichen oder lasiert – der Vielfalt sind nur wenige Grenzen gesetzt.

Besonders wichtig ist es bei einer Holzkonstruktion, dass das Holz nie dauerhaft auf dem Boden steht.

Zur Befestigung stehen hingegen feuerverzinkte Stahlschuhe zur Verfügung, die zusätzlich im Boden befestigt werden. Eine Alternative zum Holzzaun sind Pflanzkästen, die in Kombination mit einem Sichtschutzzaun besonders gut zur Geltung kommen. Diese befüllten Kästen werden einfach an den Sichtschutzwänden angebracht.

Sträucher und Hecken als Gartenumrahmung

Häufig dauert es einige Jahre, bis Hecken die gewünschte Höhe erreichen. Relativ teure und langsam wachsende Pflanzen sind Eiben und Buchsbäume. Allerdings wachsen diese Pflanzen sehr dicht und gleichmäßig.

Sträucher haben sich ebenfalls als Sichtschutzlösung bewährt, die auf größeren Grundflächen mit dichtem Blattwerk austreiben. Insbesondere Ranunkel und die Forsythie sind für einen kräftigen Blütenwuchs bekannt. Da diese Gewächse jedoch bis zu zweimal pro Jahr zurückgeschnitten werden müssen, ist über die Winterzeit zumeist kein Sichtschutz vorhanden.

Sträucher und Hecken als Gartenumrahmung
Sträucher und Hecken als Gartenumrahmung

Eine Mauer als weiterer Sichtschutz

In den Garten integrierte Mauern verbreiten robusten Charme. Ob Sichtbeton, Naturstein, verputzte Ziegel oder offene Klinker – der Vielfalt sind hierbei nur wenige Grenzen gesetzt.
Vorteile massiver Mauern bestehen darin, dass diese Konstruktionen Lärmquellen mindern und als schützende Rückwände für Pergolas zum Einsatz kommen. In Kombination mit Bambus oder Gräsern gefüllten Kübeln kommen diese Mauern besonders gut zur Geltung.