Tipps zur Verwendung von Bildern in Ihrem Blog
Lifestyle BlogNetzwelt Blog

Tipps zur Verwendung von Bildern in Ihrem Blog

Das Internet ist eine visuelle Welt. Wenn Sie Ihre Blog-Bilder nicht optimal nutzen, verpassen Sie möglicherweise Leser- und damit endlose Möglichkeiten. Selbst wenn Sie Stunden damit verbracht haben, den perfekten Artikel mit gut recherchierten Informationen und mehr zu schreiben, kann die Zeit verschwendet sein, wenn es keine oder schlechte Fotos gibt. Letztere sind zum Beispiel Fotos, die nur von Ihrem Blog-Inhalt ablenken. Das Gute ist, dass die Platzierung von Bildern eine unterhaltsame Möglichkeit ist, den Beitrag persönliche zu gestalten und Ihr Branding zu festigen.
Und es ist einfacher als je zuvor, qualitativ hochwertige und kostenlose Fotos in buchstäblich jeder Kategorie zu finden!

Wie Sie Bilder für Ihren Blog finden

Wenn Sie keine eigenen Fotos verwenden können, weil Sie entweder die nötigen Materialien oder die Zeit dafür nicht haben, ist das an sich kein Problem. Insbesondere bei Mode-Blogs oder persönlichen Erfahrungen wären eigene Fotos aber durchaus empfehlenswert.

Mit ein wenig mehr Aufwand können Sie Ihren Blog-Beitrag von okay zu großartig steigern.

Falls aus genannten oder diversen anderen Gründen eben keine eigenen Fotos zur Verfügung stehen, können Sie einige Webseiten nutzen. Auf Pixabay, Pexels oder Flickr stehen zum Beispiel kostenlose Bilder zur Verfügung.

Stockbilder aus dem Internet
Wie Sie Bilder für Ihren Blog finden

Wie Sie die richtigen Bilder für Ihren Blog auswählen

Sie möchten Bilder, die die Geschichte darstellen, die Sie erzählen. Aber gleichzeitig sollten Sie auch an das Gesamtbild denken. Wählen Sie daher Bilder, die zu Ihrem „Look“ passen und das beste Branding aufweisen.
Nicht empfehlenswert wären beispielsweise knallige Fotos, wenn Ihr Branding und der Rest Ihrer Seite in Pastelltönen gestaltet sind. Normalerweise sollten Sie drei bis acht Bilder pro Beitrag hinzufügen.

Wo genau Sie die Fotos positionieren sollten

Wenn Sie ein Bild ziemlich weit oben in Ihrem Beitrag platzieren, also ohne scrollen zu müssen, können Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Leser gewinnen. Das Bild macht im Idealfall nämlich Lust auf mehr. Richten Sie das Foto dafür bestenfalls mittig oder rechts von Ihrem Beitrag aus. Ändern Sie außerdem die Größe Ihrer Fotos. Obwohl Ihre Bilder normalerweise in die Bildschirmbreite passen, verlangsamt ein Foto mit einer Größe von 2000 x 2000 Pixel die Ladezeiten Ihrer Website. Das kann wiederum dazu führen, dass Zuschauer Ihren Blog verlassen.

Sie möchten sicher auch nicht, dass Ihre Leser für ein einziges Bild scrollen müssen.

Es ist eine gute Idee, Ihren Beitrag mit einem größeren Foto zu beginnen, um die Aufmerksamkeit zu erregen. Alle weiteren Fotos, die Ihren Blog-Inhalt ausfüllen, können jedoch kleiner sein.

Bilder in Blogs
Wenn Sie ein Bild ziemlich weit oben in Ihrem Beitrag platzieren, also ohne scrollen zu müssen, können Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Leser gewinnen

Was ist mit Screenshots?

Manchmal sind Screenshots erforderlich. Etwa dann, wenn Sie versuchen, Ihren Lesern etwas Bestimmtes zu zeigen. Es gibt einige Apps, in denen Sie Anmerkungen und mehr hinzufügen können. Achten Sie aber dabei immer auf eventuelle Copyright Ansprüche!

Alt Text + Dateinamen

Wenn Ihr Bildname so etwas wie Img_3750 ist, aktualisieren Sie diesen bitte! Das ist übrigens ein großartiger Ort, um SEO zu nutzen, da Google auch Bilddateinamen durchsucht. Sie könnten zum Beispiel eine Mischung aus der Beschreibung eines Bildes (z.B. Pudel im Wohnzimmer) und der Erwähnung Ihres (Blog-)Namens verwenden.
Stellen Sie außerdem immer sicher, dass jedes Bild in Ihrem Blog-Inhalt einen Zweck hat und nicht zu sehr ablenkt.