Die schönsten Tierparks und Zoos in Deutschland
Die schönsten Tierparks und Zoos in Deutschland
Tier Blog

Die schönsten Tierparks und Zoos in Deutschland

Tierparks und Zoos erfreuen sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Hier sind Tiere zu Hause, die in freier Natur in weit entfernten Welten leben. Doch nicht nur der Anblick der Tiere erstaunt. Wer möchte, darf sich vor Ort über biologische Zusammenhänge erkundigen und Tierpflegern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Viele in Deutschland ansässige Zoos und Tierparks haben es sich zur Aufgabe gemacht, vom Aussterben bedrohte Tierarten zu züchten und zu schützen. Doch die Tieranlagen bieten noch wesentlich mehr.

Ein Besuch im Zoologischen Garten Berlin

Ein Streifzug in den Zoologischen Garten Berlin führt in den ältesten Zoo Deutschlands. In dieser Tieranlage haben mehr als 20.000 Tiere ein Zuhause gefunden, von denen nur einige Tierarten im Streichelzoo bewundert werden können. Kommentierte Fütterungen gewähren nähere Einblicke in den Lebensalltag der tierischen Bewohner. Einer der größten Besuchermagneten sind jedoch die Flusspferde, die in den Zoologischen Garten sogar unter Wasser beobachtet werden können. Eines der Highlights des Veranstaltungskalenders ist die Nacht-Safari, bei der Sie nachtaktive Tiere aus nächster Nähe erleben.

Der Zoo Leipzig: einer der deutschlandweit artenreichsten Tierparks

Der Zoo Leipzig ist für Tierliebhaber ein wahrer Juwel. Diese in Ostdeutschland gelegene Tieranlage begeistert als einer der artenreichsten Tierparks Deutschlands, der eindrucksvoll in verschiedene Themenbereiche unterteilt ist. Ein Beispiel ist die nach dem Urkontinent Gondwana benannte Region, die auf der Größe von zwei Fußballfeldern Tiere aus Asien, Afrika und Amerika unter Tropenwald-Bedingungen vereint. Hier haben Besucher zu Fuß oder per Boot die Gelegenheit, die tierischen Bewohner zu bewundern. Zusätzlich zur Gondwana-Anlage lockt die Himalaya-Anlage mit dem Anblick besonders seltener Schneeleoparden.

Tierische Glanzpunkte im Tierpark Hagenbeck in Hamburg

Im Tierpark Hagenbeck in Hamburg reihen sich zwei Highlights aneinander. Ein Aushängeschild ist das Eismeer, in dem Eisbären, Walrosse und Pinguine zusammenleben. Dieser Anlage ist es eindrucksvoll gelungen, die natürlichen Lebensräume der Tiere naturnah nachzubilden. Deshalb leben die Tiere an diesem Ort auch bei arktischen Temperaturen von 7 Grad Celsius. Ein weiteres Highlight ist das Tropen-Aquarium, das eine der größten Meerwasseranlagen aus ganz Deutschland ist. Hier drehen nicht nur Rochen, Haie und Krokodile ihre Kreise. Außerdem sind im Tierpark Hagenbeck etwa 300 gefährdete Tierarten beheimatet.

Ein Familienausflug in den Erlebnis Zoo Hannover

Es gibt einen guten Grund dafür, weshalb der Zoo Hannover eine der familienfreundlichsten Zooanlagen des gesamten Landes ist. Die in mehrere Themenwelten unterteilte Anlage lädt ihre Besucher beispielsweise dazu ein, per Boot die Savannenlandschaft zu entdecken. Auf dieser Bootsfahrt und während des gesamten Zoobesuchs hat jeder einzelne Gast die Gelegenheit, Tiere wie Giraffen oder Löwen aus nächster Nähe zu erleben. Der Erlebnis Zoo Hannover vermittelt den Tierfreunden das Gefühl, den Lebensraum der Tiere hautnah zu erleben: Momente, die Sie so schnell nicht vergessen werden.

Auf der Spur der Dickhäuter: im Zoo Köln

Wodurch unterscheidet sich der Zoo Köln von allen anderen Tieranlagen Europas? Diese Zoologische Anlage ist nicht nur eine der ältesten Tieranlagen in Deutschland. Der Zoo Köln beherbergt das größte Elefantenhaus aus ganz Europa – allein dieser Anblick ist einen Besuch des Tierparks wert. Exotische Tiere finden im Urwald- und Regenwaldhaus ein Dach über dem Kopf. Atemberaubende Augenblicke verspricht das Insektarium, in dem Schmetterlinge in der begehbaren Flughalle umherfliegen. Welch eine kunterbunte Welt!

Eine Reise durch die Kontinente im Tierpark Hellabrunn

Den Reigen der schönsten Zoos in Deutschland ergänzt der Tierpark Hellabrunn in München. Im Gegensatz zu vielen anderen Zooanlagen werden die tierischen Bewohner in diesem Tierpark nicht nach ihrer Art, sondern ihrem Heimatkontinent unterschieden. Deshalb ist ein Besuch im Münchner Tierpark nicht nur eine tierisch schöne, sondern auch eine kleine Weltreise. Natürlich darf der Anblick von Eisbären, Elefanten, Tigern & Co. nicht fehlen.

Der krönende Abschluss: der Zoo Rostock

Der Zoo Rostock ist nicht nur der größte Zoo an der Ostseeküste. Im September 2015 wurde die Tieranlage zum besten Zoo in Europa gewählt. Hier leben inmitten einer weitläufigen Parklandschaft insgesamt 4.500 Tiere aus aller Welt. Doch das ist längst nicht alles. Die 1899 gegründete Tieranlage hat es sich zur Aufgabe gemacht, viele vor Ort lebende Tiere zu vergemeinschaften. Bewohnen die Tiere in freier Wildbahn einen Lebensraum, sind sie auch im Zoo Rostock gemeinsam zu Hause. Deshalb teilen sich beispielsweise Gorillas und Meerkatzen ein Ressort. Moorantilopen und Gazellen leben in trauter Eintracht in der Huftieranlage. Die Lebenswelten der fünf Kontinente sind in verschiedenen naturnahen Anlagen dargestellt. Das besondere i-Tüpfelchen ist das Darwineum, in dem sich Besucher auf die Spuren der Evolution und Tierhaltung in naturnahen Ökosystemen begeben können. Hier ist tierischer Spaß vorprogrammiert.