Natürliche Mittel gegen Müdigkeit
Natürliche Mittel gegen Müdigkeit
Gesellschafts BlogSport & Fitness Blog

Natürliche Mittel gegen Müdigkeit

Müdigkeit kann unterschiedliche Ursachen haben. Manchmal kann ein Eisen- oder Vitaminmangel verantwortlich sein, manchmal liegt es an zu wenig Schlaf. Auch Bewegungsmangel oder ein hohes Stresslevel können kurzfristig dazu führen, dass Sie sich tagsüber immer müde fühlen oder morgens nicht aus dem Bett kommen. Um dann doch noch wach und konzentriert zu bleiben, greifen viele Menschen auf sogenannte Energiedrinks zurück. Diese zählen jedoch eher zu den ungesunden Wachmacher und sind deswegen nicht zu empfehlen. Lieber sollten Sie gesunde Wachmacher nutzen, um Ihren Körper zu schonen.

Süße, koffeinhaltige Getränke meiden

Es lohnt sich, koffein- und zuckerhaltige Getränke Morgens und am Nachmittag zu vermeiden.

Diese sorgen zwar dafür, dass Sie sich sofort wacher fühlen, aber genauso schnell fühlen Sie sich wieder müde.

Teilweise sogar noch müder als vorher.

Besser wäre, eine Tasse grünen Tee zu trinken. In grünem Tee sind Bitterstoffe enthalten, die den Stoffwechsel anregen. Außerdem ist er leicht verträglich. Beachten Sie jedoch, dass die wachmachende Wirkung des grünen Tees nicht sofort eintritt. Teilweise kann es bis zu zwei Stunden dauern, ehe Sie eine Besserung bemerken. Es empfiehlt sich demnach, vor dem Frühstück und vor dem Mittagessen eine Tasse zu trinken.

Koffein und zuckerhaltige Getränke meiden
Es lohnt sich, koffein- und zuckerhaltige Getränke Morgens und am Nachmittag zu vermeiden

Darauf achten, was Sie essen

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Energie und unsere Konzentration. Wenn Sie zum Beispiel zu fetthaltig bzw. zu kohlenhydrat- oder zuckerreich essen, kann das einen negativen Einfluss auf Ihr Müdigkeitslevel haben.
Obst dagegen kann als wahrer Wachmacher fungieren. Das liegt an den guten Inhaltsstoffen. In einem Apfel sind zum Beispiel Kalium, Calcium und verschiedene Vitamine enthalten. Diese unterstützen Ihren Energiehaushalt und sorgen für einen echten Energieschub. Neben Äpfeln bieten sich vor allem Zitrusfrüchte an. Ein frisch gepresster Saft (Orange, Zitrone oder Limette) am Morgen sorgt dafür, dass Sie wirklich wach werden.

Gleichermaßen hilfreich ist Schokolade. Ja, richtig gelesen. Obwohl Sie natürlich zu viel davon meiden sollten, kann ein Riegel oder ein Stück dunkle Schokolade die Müdigkeit fortjagen. Wichtig ist aber, dass die Schokolade wirklich dunkel ist, also mit einem hohen Anteil Kakao hergestellt wurde.

Darauf achten was Sie essen
Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf unsere Energie und unsere Konzentration

Bewegung gegen Müdigkeit

Schon klar, wenn Sie müde sind, haben Sie nicht wirklich Lust, sich zu bewegen. Allerdings helfen bereits kleine Bewegungen und anschließende kurze Ruhepausen dabei, Ihren Organismus wieder in Schwung zu bringen. Sie könnten zum Beispiel einen kurzen Spaziergang machen oder ein paar kleine Übungen. Wenn Sie sich für Variante zwei entscheiden, achten Sie darauf, dass das Fenster geöffnet ist: Bei ausreichender Sauerstoffzuvor verdoppelt sich der Effekt.

Falls Sie keine Lust auf Bewegung haben oder verhindert sind, lohnt sich Stoßlüften.

Als Übung bieten sich Konzentrations- oder Atemübungen an. Ebenfalls hilfreich sind Dehnübungen oder ein kleines Workout für den Schulter- und Nackenbereich. Nach der Bewegung bietet sich eine kleine Ruhepause an. Mithilfe von Achtsamkeit oder Meditation können Sie sich ein wenig von der Arbeit ablenken und neue Energie schöpfen. Nach etwa zehn bis 15 Minuten sind Sie garantiert wieder fit und ausgeglichen.

Kalte Dusche

Für den Fall, dass Sie zuhause sind, kann eine kalte Dusche dabei helfen, wach zu werden. Und auch wenn Sie nicht zuhause sind, gibt es im Büro oder unterwegs sicher eine Toilette mit kaltem Wasser. Ein paar eisige Spritzer auf die Arme oder ins Gesicht genügen meistens schon, um Ihren Geist zu beleben. Dank dieser Reize wird nämlich Ihr Gehirn gefördert und das dient dann als perfekter Wachmacher.

Welche Mikronährstoffe Sie brauchen, um wirklich wach zu werden

Wie bereits erwähnt kann ein Mangel an Mineralstoffen oder Vitaminen für Ihre Müdigkeit verantwortlich sein. Daher sollten Sie auf eine ausreichende Zufuhr folgender Vitamine/Nährstoffe achten:

  • Magnesium
  • Eisen
  • Vitamin B 12
  • Vitamin C

Wenn alles nichts hilft, bleibt Ihnen nur noch der Gang zum Arzt. Tatsächlich können hinter anhaltender Müdigkeit nämlich auch ernstzunehmende Krankheiten stecken. In den allermeisten Fällen schaffen es jedoch unsere Wachmacher, wieder Schwung in Ihren Alltag zu bringen.