Auf der Suche nach dem passenden Handyzubehör
Auf der Suche nach dem passenden Handyzubehör
Lifestyle BlogTechnik Blog

Auf der Suche nach dem passenden Handyzubehör: Must Haves fürs Smartphone

Heutzutage sind Smartphones unsere stetigen Begleiter. Wer sich den Umgang mit dem Handy erleichtern und dieses effizient schützen möchte, sollte allerdings auch nicht auf Zubehör verzichten.

Doch welches Handyzubehör ist sinnvoll oder im Gegenzug völlig unnötig? Wir stellen die wichtigsten Gadgets vor.

Handyhüllen bieten Schutz für Smartphones

Handyhüllen sind heutzutage unersetzbar. Schließlich sind Smartphones relativ kostenintensive Geräte, die deshalb gut geschützt werden müssen. Wer deshalb eine Handyhülle kaufen möchte, schöpft aus einer riesigen Auswahl an entsprechendem Zubehör. Ob Flipcase, Bumper oder wasserdichte Outdoorhülle. Diese Wahl muss jeder für sich allein treffen.

Vorteile von Kfz-Halterungen

Im Alltag haben sich außerdem Kfz-Halterungen bewährt. Insbesondere die Halterungen sind sinnvoll, mit denen Autofahrer das Gerät unterwegs stets im Blickfeld behalten. Dann ist es beispielsweise möglich, das Smartphone als Navigationsgerät zu nutzen. Schließlich ist es auf deutschen Straßen verboten, das Handy während der Fahrt in die Hand zu nehmen. Diese Kfz-Halterungen können am Armaturenbrett, an der Scheibe oder im Lüftungsgitter befestigt werden.

Andere Handyhalterungen sind dafür geeignet, um in einem Getränkehalter verankert zu werden. Dabei ist es wichtig, das Smartphone flexibel dem persönlichen Blickfeld anzupassen. Besonders empfehlenswert sind Halterungen, mit denen das Smartphone zugleich kabellos aufgeladen werden kann. Dieses kleine, aber feine Feature erleichtert das Handling mit dem Handy schließlich deutlich.

Powerbanks kabellos nutzen

Längst sind Powerbanks unter Smartphonebesitzern keine unbekannten mehr. Diese Geräte sind dafür geeignet, um iPhones per Apple Lightning oder Android-Smartphones mit einem USB-Kabel aufzuladen.

Wireless Charging Smartphone
Auf dem Markt sind mittlerweile kabellose Ladegeräte erhältlich, auf die Handybesitzer das Smartphone einfach auflegen können.

Doch mittlerweile ist das Aufladen noch einfacher. Schließlich sind auf dem Markt mittlerweile kabellose Ladegeräte erhältlich, auf die Handybesitzer das Smartphone einfach auflegen können. Dann lädt dieser Apparat das Smartphone wieder auf. Diese Anwendungsweise ist zwar besonders praktisch. Allerdings ist die Ladezeit für Handys im Gegensatz zur Kabelverbindung etwas länger. Doch die Powerbanks versprechen Flexibilität, wenn die Handys während des Ladevorgangs in die Hand genommen werden müssen. Generell gilt die Regel: Je höher die Kapazität der Powerbanks ist, desto größer und schwerer sind auch die Akkus. Gut zu wissen: Die externen Akkus sind sogar im Flugzeug erlaubt und damit ideal für Reisen geeignet.

Bedient das Smartphone überhaupt die Wireless Charging-Funktion?

Im Gegenzug kommen für das sogenannte Wireless Charging allerdings auch nur die Smartphones in Betracht, die dieses Feature unterstützen. Beispiele sind das iPhone 8, das Galaxy S6 oder Galaxy Note 5 aus dem Hause Samsung. Unterstützen die Handys Schnellladefunktionen wie Quick Charge, sollten Handybesitzer die Powerbank auch den Anforderungen des Smartphones anpassen. Damit ersparen sich Handynutzer viel Aufladezeit.

Tipps für Musikfans

Zu guter Letzt profitieren Musikenthusiasten aus einer großen Vielfalt an spannendem Handyzubehör. Beispielsweise sind Musikboxen für all die Smartphonenutzer geeignet, die häufig unterwegs Musik hören möchten. Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter wie Ultimate Ears oder JBL, die sich auf besonders hochwertige Boxen spezialisiert haben. Zur Wahl stehen gute wasserdichte und kompakte Boxen, die mit einer langen Akkulaufzeit und guten Klangqualität überzeugen. Besonders empfehlenswert sind übrigens Modelle, die über USB wieder aufgeladen werden können. Denn dann könnte alternativ eine Powerbank die Boxen aufladen, falls der interne Akku leer ist.

Wer hingegen unterwegs allein Musik hören und andere Menschen nicht damit belästigen möchte, sollte sich für Bluetooth-Kopfhörer entscheiden. Kabellose In-Ears haben dabei zwar durchaus einen praktischen Reiz. Allerdings ist die Akkulaufzeit der True Wireless-Modelle relativ gering. Apple bietet für puren Musikgenuss beispielsweise AirPods an. Samsung bevorzugt hingegen hauseigene Galaxy Buds. Übrigens benötigen Smartphonenutzer auch nicht unbekannt ein iPhone, um das Zubehör von Apple für sich zu nutzen. Im Umkehrschluss können die Galaxy Buds ebenfalls mit einem iPhone verbunden werden. Dennoch ist es wichtig, systemspezifische Features nicht außen vor zu lassen.