Holzplatte mit Abstand montieren
Wie Holzplatte mit Abstand montieren?
Heim & Garten Blog

Wie Holzplatte mit Abstand montieren?

Bei der Gestaltung einer Wohnung oder eines Hauses erfreut sich Holz auch heute noch an großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn Holz kann vielseitig eingesetzt werden, ist zeitlos und lange haltbar. Holz ist ideal als Bodenbelag, aber auch für Möbel oder als Verkleidung für die Wand – Holzplatten sind eigentlich immer eine gute Option. Mit ein wenig Abstand kann so eine Holzplatte auch noch hinterleuchtet werden – ein echter Hingucker für Ihr Wohnzimmer. Wie aber montiere ich eine Holzplatte mit Abstand?

Schrauben sollen unsichtbar bleiben

Wenn eine Holzplatte mit ein bisschen Abstand an einer Wand montiert werden soll, sollten die Schrauben später bestenfalls nicht mehr zu sehen sein.

Die ideale Art der Befestigung hängt zum einen von der Art der Holzplatte ab und zum anderen von den lokalen Voraussetzungen.

Neben dem Anschrauben gibt es noch die Methode des Aufhängens.

Hierbei handelt es sich um einen einfachen Trick, der es möglich macht, die Platte später sogar nochmal zu benutzen (z.B. bei einem Umzug). Der Trick dahinter ist, dass die Holzplatte eben nicht mit der Wand verschraubt, sondern lediglich aufgehängt wird.

Die Holzplatte montieren

Nahezu jeder Hobby-Heimwerker hat eine Sammlung aus Schrauben zu Hause. Schrauben sind überaus praktisch, aber nach der Montage sollen sie für gewöhnlich nicht mehr zu sehen sein.

Schließlich soll die Holzplatte am Besten in ihrer natürlichen Form als Dekoration wirken. Um das zu erreichen, wird zunächst einmal eine starke Holzlatte an die Wand geschraubt – und zwar waagerecht. Dafür benötigen Sie starke Dübel (je nach Wand) und natürlich Schrauben. Sowohl Dübel als auch Schrauben müssen eine ganze Menge Gewicht aushalten, denn in der Regel wiegen Holzplatten einiges.

Sammlung aus Schrauben
Nahezu jeder Hobby-Heimwerker hat eine Sammlung aus Schrauben zu Hause

Auf die Rückseite der Holzplatten müssen ebenfalls Latten verschraubt werden

Damit das Konstrukt auch hält, müssen auf der Rückseite der Holzplatten ebenfalls Latten verschraubt werden. Das Besondere an den Latten auf der Rückseite der Holzplatten: Sie müssen vor Anbringung an der langen Seite zur Hälfte abgeschrägt werden, damit zwischen der Holzplatte und der Latte eine dreieckige, nach unten weisender Aussparung entsteht. Das gleiche Prinzip muss auch bei der Latte angewendet werden, die an die Wand kommt. Sägen Sie demnach in diese Latte die gleiche Schräge, mit dem einzigen Unterschied, dass diese dreieckige Aussparung nach oben zeigen muss.

Wenn Sie am Schluss die Holzplatte in die Latte hängen, kann sie nicht mehr herunterrutschen.

Dennoch kann die Platte bei Bedarf auch leicht wieder abgehangen werden. Tipp: Alle Löcher vorbohren, da die Latten sonst leicht reißen können.