Reisen macht glücklich
Lifestyle BlogReise Blog

Reisen macht glücklich! Leere Floskel oder erwiesener Fakt?

Jeder Abstecher an einen neuen Ort hinterlässt in unserer Erinnerung und auf unserer Seele Spuren. Doch jeder Mensch ist anders und träumt von anderen Reisezielen, die erobert und bewundert werden möchten. Längst können Globetrotter aus aller Welt bestätigen, dass Reisen tatsächlich glücklich macht. Ganz egal, ob eine Reise mit dem Boot, Flugzeug, dem Zug, Auto oder auf Schusters Rappen geplant ist – ein Aufenthalt an einem anderen Ort ist eine Wohltat für Leib und Seele. Dieser Fakt ist mittlerweile sogar durch Studien belegt. Schenkt man einer Umfrage der Schweizer Airline SWISS Glauben, wünschen sich 85 Prozent aller Deutschen vergangene Reisemomente zurück. Schließlich – so ein weiteres Resultat dieser Umfrage – beeinflussen Reiseerinnerungen unsere Persönlichkeit.

Zweifelsohne lösen Reisen Glücksgefühle aus

Sicherlich kann ein Großteil aller Weltenbummler bestätigen, dass Reisen ein Glücksgefühl vermitteln. Auf Reisen macht sich ein Gefühl von Freiheit und Glück breit, das die meisten Reisenden abschalten lässt. Alltägliche Sorgen stehen im Hintergrund. Auch das Telefon bleibt einfach mal liegen. Es ist eine Wohltat für Leib und Seele, die Beine hochzulegen und den Moment fernab jeglicher Hektik zu genießen. Ebenso viel Freude bereiten Erinnerungen an Momente, in denen gestresste Gemüter einen kühlen Drink am Strand genießen oder Bergwelten erklimmen. Jede einzelne Reise bietet die Möglichkeit, neue Welten und Menschen kennenzulernen. Überall treffen Globetrotter auf interessante Charaktere, mit denen man im „normalen Leben“ vermutlich nie ins Gespräch kommen würde. Durch einen gemeinsamen Austausch auf Wanderungen, am Strand, an der Bar oder dem Hotel-Buffet lernen alle Beteiligten völlig andere Sichtweisen kennen. Diese Begegnungen erweitern wortwörtlich den eigenen Horizont.

Unsere Welt steckt voller schöner Orte

Keinem Reisenden wird auf den Entdeckungstouren entgehen, wie schön unsere Welt doch ist. Es ist eine Wohltat für Geist und Seele, einfach mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Längst können nicht alle Menschen von sich behaupten, schon einmal Löwen in der südafrikanischen Savanna hautnah erlebt zu haben. Fahrten mit der U-Bahn durch Tokyo oder die Erklimmung des Eiffelturms sind Momente, die Urlauber nie wieder vergessen werden. Dieses Reiseglück ist wie Balsam für die Seele. Dank der großen Auswahl an Reisezielen und Reisearten ist bei dieser Vielfalt auch für jeden Weltenbummler das Richtige dabei.

Vor Alltagsproblemen fliehen

Andererseits ist eine Reise ein Erlebnis, in der sich jeder einzelne Globetrotter auch ein wenig vorm normalen Leben verstecken kann. Ein Aufenthalt an einem anderen Ort gleicht einer Flucht vor dem Alltag – einschließlich Langeweile oder einem eintönigen Leben. Dieses Lebensgefühl räumt Freiheiten ein, die wiederum neue Kraftreserven mobilisieren. Die Probleme lösen sich zwar durch diese „Flucht“ nicht von selbst. Allerdings sieht die mit etwas Sonnenschein und dem Traumstrand vor der Nase doch gleich viel freundlicher aus. Lästige Alltagssorgen wie das Waschen der Wäsche oder die Erledigung des nächsten Wocheneinkaufs entfallen zumeist. Diese Freiheit entlastet und macht den Kopf für andere Gedanken frei.

Den eigenen Horizont erweitern

Aufenthalte an einem anderen Ort sind eine geistige Bereicherung, die völlig neue Perspektiven eröffnen. Wer kennt nicht das Heimweh, das das Reiseglück dennoch nur wenig trübt? Wer für längere Zeit nicht in den eigenen vier Wänden verweilt, wird früher oder später gewiss von der Sehnsucht nach dem eigenen Zuhause geplagt. Das eigene Zuhause wird plötzlich auf eine Art geschätzt, an die im normalen Alltag nicht zu denken ist. Gleiches gilt für die Familie, die auf Reisen vielleicht Hunderte oder gar Tausende an Kilometern entfernt ist. Nach einer Auszeit freuen sich die meisten Menschen umso mehr, ihre Liebsten wieder in den Arm zu schließen. Doch die Reise zu einem anderen Ort ist noch mehr. Denn im Urlaub ist endlich genügend Zeit und Freiraum für die Dinge, die uns wirklich wichtig sind. Wer kann schon von sich behaupten, regelmäßig von Gletschern aus die Blicke schweifen zu lassen? Wer von Tanz und Partys nicht genug bekommen kann, kommt an Reisezielen wie Kroatien oder Spanien auf seine Kosten. Wer schon immer in Richtung Indien reisen wollte, wird Abstecher zum Taj Mahal ganz gewiss mit bleibenden Erinnerungen verbinden. Diese Eindrücke sind eine Bereicherung für die Seele und lösen garantiert Glücksgefühle aus.

Unvergessliche Gänsehautmomente

Doch nicht nur für den Moment, sondern auch auf längere Sicht aktivieren Urlaube Glückshormone. Noch Jahre später sind Reisen ein willkommener Anlass, um in Erinnerungen zu schwelgen und von besonderen Momenten zu träumen. Vielleicht ist es der romantische Sonnenuntergang, der allen Reisenden noch Jahre später ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Gemeinsame Strandfotos schmeicheln der Seele ebenso wie der Anblick von Sehenswürdigkeiten, die die meisten nur aus Büchern oder Reportagen kennen. Doch es geht noch besser. Ganz gewiss bescheren Erinnerungen an die schönsten Reiseerlebnisse dem einen oder anderen so manchen Gänsehautmoment.